Jugendmaskenzug Mainz: neuer Termin, kleinere und größere Umleitungen (16.2.)
07. Februar 2019

Der Jugendmaskenzug in Mainz findet in diesem Jahr aufgrund der neuen Winterferien statt tradionell am Fastnachtswochenende bereits zwei Wochen früher am Samstag, 16. Februar 2019, statt. Er startet um 14.11 Uhr in der Boppstraße ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs und läuft kurz über die Kaiserstraße, durch die Gärtnergasse, Schillerplatz, Ludwigstraße bis zur Schusterstraße und löst sich danach auf. Für alle, die Fastnachtsamstag keine Zeit hatten und haben, sich diesen sehenswerten Umzug anzuschauen, ist der neue Termin (für 2019 und 2020) eine gute Gelegenheit sich diesen Zug mit seinen 3.700 Teilnehmern live vor Ort mitzuerleben - zumal der Zug nicht wie in den Vorjahren im SWR-Fernsehen übertragen wird. Da die Innenstadtgeschäfte - nicht wie sonst an Fastnacht-Samstag - auch nach 13 Uhr noch geöffnet haben, besteht die gute Gelegenheit, mit dem Besuch des Umzugs einen Einkauf - oder umgekehrt - zu kombinieren. Auch die zahlreichen Lokalitäten in der Alt- und Innenstadt bieten gute Möglichkeiten für eine anschließende Einkehr. Ab 11:11 Uhr startet auf dem Gutenbergplatz bereits ein "Aufwärmprogramm" auf einer von RPR.1 organisierten Bühne, weshalb auch die Ludwigstraße ganztags für den Busverkehr gesperrt ist. 

Während der Jugendmaskenzug durch die Innenstadt läuft, kommt es ab ca.14 Uhr bis ca. 16:45 Uhr zu folgenden Umleitungen für den Busverkehr: Die Innenstadt-Buslinien werden dann zwischen Hauptbahnhof und Brückenplatz bzw. Fischtor über die Goethestraße, Rheinallee und Rheinstraße um die Innenstadt herum geleitet. Die Bedienung der Neustadtachse Sömmerringstraße - Bauhofstraße übernehmen die Linien 60 und 61 und können somit den Hauptbahnhof nicht bedienen. Stattdessen verkehren die Linien 62, 63 (und 76) zwischen Bismarckplatz und Hauptbahnhof direkt über den Kaiser-Wilhelm-Ring. Die Straßenbahnenlinien 50, 52 und 53 sind zwischen Hauptbahnhof und Am Gautor unterbrochen, so dass Fahrgäste zwischen Hechtsheim und dem Hauptbahnhof auf die Buslinie 66 ausweichen müssen, die in dieser Zeit zusätzlich auch zwischen Hechtsheim Mühldreieck und Hauptbahnhof über Pariser Tor und Universitätsmedizin verkehrt. Die Buslinien 9 und 28 enden aus Wiesbaden kommend bereits am Landtag in Mainz. Die Regionalbuslinien 75, 620, 650, 652 und 660 sind von den Sperrungen nicht betroffen und können regulär verkehren.

Den ganzen Tag von ca. 8 Uhr bis 20 Uhr ist die Ludwigstraße für den Busverkehr gesperrt. Außer von ca. 14 bis 16:45 Uhr wird sonst folgende Umleitung gefahren. Die Buslinien 6, 9, 28, 50, 52, bis 57, 60 bis 65, 68, 70, 71 und 76 werden zwischen Hauptbahnhof und Rheingoldhalle bzw. Fischtor über die Große Bleiche, Schusterstraße bzw. die Linien in Richtung Stadtpark und Eisgrubweg auch über die Rheinstraße umgeleitet. Die innenstadtnahen Haltestellen sind in dieser Zeit Münsterplatz, Neubrunnenplatz, Schusterstraße, Höfchen (D/E), Fischtor und die nur von Straßenbahn bediente Haltestelle Schillerplatz.

Alle Details der Umleitungen und die geänderten Fahrpläne der betroffenen Linien finden Sie auf der Internetseite der Mainzer Mobilität www.mainzer-mobilitaet.de

Alle Informationen zum Jugendmaskenzug in Mainz am 16.2.2019 finden Sie auf der Internetseite www.jugendmaskenzug.de

 

zurück