RB 26: Spätzug im Mittelrhein fährt wieder täglich (ab 1.4.)
04. Februar 2019

Ab 1. April 2019 wird es wieder eine tägliche Spätverbindung von Mainz bis Koblenz mit der RB 26  geben, die nach 23 Uhr ab Mainz noch das Mittelrheintal erreicht. Wie der für den Nahverkehr auf der Schiene zuständige Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Süd mitteilt, wird der bislang nur an Wochenenden bis Koblenz fahrende Zug mit Abfahrt in Mainz um 23:03 Uhr, nach Abschluss der Tunnelarbeiten im Mittelrheintal, ab 1. April täglich bis Koblenz verlängert. Die Abfahrt in Bingen ist um 23:35 Uhr, die Ankunft in Koblenz um 0:22 Uhr.

 

Den Wünschen nach Wiedereinführung des zum 9.12.2018 entfallenden letzten RE 2 mit Abfahrt in Mainz um 23:51 Uhr kann hingegen nicht entsprochen werden. Dessen Nutzung lag weit von der Schwelle zur Wirtschaftlichkeit entfernt, weshalb diese Zugverbindung von Mainz nach Koblenz eingestellt werden musste. Als Ersatz dafür fährt die RB 26 ab Mainz um 0:08 Uhr täglich bis Bingen und Freitag- und Samstagnacht weiter bis Koblenz. Aufgrund zweier Baustellen wird diese Verbindung noch bis Ende März auf Teilstrecke im Schienenersatzverkehr mit Bussen gefahren.

Der ZSPNV Süd weist noch auf die nicht mit Verbund- und Nahverkehrfahrkarten nutzbare Verbindung mit einem Intercity um 0:01 Uhr ab Mainz Hbf hin, der nach Halt in Bingen und Boppard Koblenz um 0:51 Uhr erreicht. Auch dieser Zug kann erst nach Abschluss der Bauarbeiten im Mittelrheintal wieder nach dem regulären Fahrplan verkehren.

zurück