An Pfingsten zu Kohle, Mühlen, Pferden, Musik und offenen Ohren
16. Mai 2013

Open Ohr-Festival in der Zitadelle in Mainz, 17. bis 20. Mai 2013

Unter dem Motto „So jung kommen wir nicht mehr zusammen“ beschäftigt sich das OPEN OHR Festival im 39. Jahr mit dem Thema Alter und alt werden und der Lebensfreude, aber auch den Herausforderungen für die Gesellschaft damit. Auch das OPEN OHR Festival wird nicht jünger – und das ist gut so! Das traditionsreiche, jugendpolitische und bundesweit einzigartige Pfingstfestival findet vom 17. bis 20. Mai 2013 auf der Zitadelle in Mainz statt. Das Festival bietet Raum für einen Austausch zwischen den Generationen – über das vielfältige Kulturprogramm wie Musik, Theater, Kabarett, und Film hinaus, bei Podiumsdiskussionen, Workshops und Aktionen rund um das Festivalthema.
Auf der Bühne oder bei Diskussionen mit dabei sind u.a. Wallis Bird, Eva Croissant, Theater Stap, Ulan & Bator, Margit Sponheimer, Bauchklang, Malu Dreyer, Strom & Wasser feat. The Refugees, Blaumeier Atelier, Marianne Sägebrecht, Michael Hatzius „Die Echse“, Artgenossen, SEΛ + ΛIR, Umse, Ananda Puijk Company, Bender & Schillinger, Holger Paetz und viele mehr.
Und ganz praktisch ist im Eintrittspreis auch ein RNN-Kombi-Ticket enthalten, so dass an den jeweils gültigen Tagen die An- und Abreise aus dem gesamten RNN-Verbundgebiet mit enthalten ist.

Infos: www.openohr.de

ÖPNV: RE 2, RB 44, RB 75, S8 bis Bahnhof Mainz-Römisches Theater oder Buslinien 64 oder 65 bis Mainz Zitadellenweg/Röm. Theater Bf


77. Internationalen Reit- und Fahrturnier im Schlosspark in Wiesbaden-Biebrich, 17. bis 20. Mai 2013

Das Internationale Reit- und Springturnier, das in der einmaligen Atmosphäre des Biebricher Schlossparks jährlich zu Pfingsten stattfindet, lockt vom 17. bis 20. Mai die besten Reiter in den Schlosspark (siehe Foto, Quelle: WRFC e.V. / rscp). Seit 1929 wird das Turnier vom Wiesbadener Reit- und Fahrclub (WRFC) organisiert und hat sich von einem lokalen Wettbewerb zu einer festen Größe im internationalen Turniersport entwickelt. Im Jahr 2013 wird es vom 17. bis 20. Mai bereits zum 77. Mal ausgetragen. Das Verkehrsunternehmen ESWE Verkehr verstärkt auch in diesem Jahr das Verkehrsangebot zum „Pfingstturnier“ im Schlosspark Biebrich.

Infos: www.pfingstturnier.org und www.wiesbaden.de/sport/veranstaltungen/content/pfingstturnier.php

ÖPNV: Das Turniergelände im Biebricher Schlosspark erreicht man mit ab Mainz Hbf mit den Buslinien 9 ab Mainz Hbf bis Haltestelle Schloss Biebrich, ab Wiesbaden Hbf mit dder Bahnlinie SE 10 bis Wiesbaden-Biebrich oder den Buslinie 3, 4 und 38 bis zur Haltestelle Rheinufer oder der Buslinie 14 bis zur Haltestelle Schloß Biebrich oder (nur Fr+Sa) der Buslinie 47 ab Mainz-Gonsenheim bis Wiesbaden-Biebrich Bahnhof.

Wer mit dem Auto kommt, wird Parkplätze nur auf den beiden ausgeschilderten P+R-Parkplätze „Dyckerhoff“ und „InfraServ“ finden, von wo aus Shuttle-Busse von ESWE Verkehr für 2 Euro hin- und zurück an jedem Turniertag zum Haupteingang und zurück pendeln. Die Abfahrtszeiten stehen unter www.eswe-verkehr.de sowie auf gelben Fahrplanaushängen an den Haltestellen.


Verfassungsfest im und am Landtag in Mainz, 17. Mai 2013

Am 18. Mai 1947 haben die Bürgerinnen und Bürger von Rheinland-Pfalz in einer Volksabstimmung ihre Verfassung verabschiedet und den ersten Landtag gewählt. Das Land Rheinland-Pfalz und seine Verfassung werden in diesem Jahr 66 Jahre alt. Auch in diesem Jahr öffnet der Landtag deshalb am 17. Mai ab 14 Uhr bis ca. 18 Uhr seine Pforten zu einem Bürgerfest. Landtagspräsident Joachim Mertes lädt alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein, an diesem Tag das Deutschhaus zu besuchen, zu feiern und dabei auch einen Blick hinter die Kulissen der Landespolitik in den Plenarsaal oder das Amtszimmer des Landtagspräsidenten zu werfen. Vor dem Landtag ist für Kinderunterhaltung, Musik des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz und der Big Band SOUND EXPRESS sowie für Kulinarisches aus Rheinland-Pfalz und den Partnerregionen Oppeln und Burgund gesorgt.

Infos: www.landtag.rlp.de

ÖPNV: In Mainz vom Hauptbahnhof mit den Buslinien 6, 9, 54, 55, 56, 57 oder 68 bis zu den Haltestellen Landtag oder Brückenplatz fahren.


Tag der Blasmusik im Kurpark Bad Münster am Stein, 19. Mai 2013

Nun zum dritten Mal wird es Pfingstsonntag, den 19. Mai 2013, im Kurpark von Bad Münster am Stein-Ebernburg einen „Tag der Blasmusik“ geben, bei dem sich drei Blasorchester aus Rheinland-Pfalz in der Konzertmuschel präsentieren.

Den Auftakt bildet von 10.30 bis 12.00 Uhr die allseits bekannte Winzerkapelle Guldental. Von 13.30 – 14.30 Uhr wird das Jugendorchester der KKM Bingen-Büdesheim aufspielen. Zum Schluss spielt die die Stadtkapelle Hermeskeil, die zu den renommiertesten Blasorchestern der Moselregion zählt, von 15.00 bis 17.00 Uhr. Die Musikerinnen und Musiker aus Hermeskeil begeistern ihr Publikum immer wieder mit vielfältigen Variationen moderner Blasmusik, mit Originalkompostionen für großes sinfonisches Blasorchester genauso wie mit Werken aller musikalischen Stilrichtungen und Epochen in anspruchsvollen Arrangements. Der Eintritt zu der ganztägigen Open-Air-Veranstaltung im Kurpark ist frei.

Infos: www.bad-muenster-am-stein.de/Veranstaltungen/Blasmusik

ÖPNV: RE 3, RB 33, RB 65 bis Bad Münster am Stein, Bahnhof oder Buslinie 201 bis Bad Münster am Stein, Mitte


Köhlerwoche im Freilichtmuseum Bad Sobernheim, 19. bis 28. Mai 2013

Fast 2 000 Jahre lang war die Köhlerei ein zentrales Handwerk in allen Regionen Europas. Nur die Köhler beherrschten die Kunst, Holz in Holzkohle zu verwandeln. Überall rauchten ihre Meiler in den Wäldern, bis die Konkurrenz der Steinkohle ihnen das Leben ab dem 18. Jahrhundert immer schwerer machte. Heute gilt das alte Handwerk als weitgehend ausgestorben. Umso faszinierender ist die Köhlerwoche im Freilichtmuseum Bad Sobernheim: Vom 19. bis zum 28. Mai brennt hier ein kunstvoll aus Holzscheiten aufgeschichteter Meiler, in dessen mit Reisig und Spänen gefülltem Feuerschacht eine Temperatur zwischen 300 und 350 °C herrscht. Dabei regelt der Köhler ständig den Luftzug durch Aufstechen und Verschließen von kleinen Löchern und stellt so sicher, dass der Meiler weder erlischt noch in hellen Flammen verbrennt. Eine anstrengende und anspruchsvolle Aufgabe, die jede Menge Erfahrung verlangt. Los geht es mit der Meilertaufe am 19. Mai um 11 Uhr. Höhepunkt ist der Anstich des Meilers und der Beginn der Kohleernte am 28. Mai.

Dazwischen gibt es die ganze Woche über täglich interessante Programme rund um die schwarze Kunst und andere alte Hand werke – unter anderem das äußerst beliebte Historische Backen für Kinder am 26. Mai, zu dem Sie Ihre Kleinen wegen der großen Nachfrage rechtzeitig anmelden
sollten! Und drumherum ist die Anlage des Freilichtmuseums mit hierher versetzten historischen Wohn- und Wirtschaftsbauten aus allen Teilen des Landes, Bauerngärten und jeder Menge Bauernhoftiere gerade jetzt im Frühling ein ideales Ziel für einen Tagesausflug.

Am Pfingstmontag, den 20. Mai, erleben Sie am Deutschen Mühlentag eine historische Wassermühle und ein wasserbetriebenes Sägegatter mit voller Kraft in Betrieb.

Mehr Informationen: www.freilichtmuseum-rlp.de, Tel. 06751 - 38 40

ÖPNV: RE 3, RB 33, Bus 260 bis Bad Sobernheim Bahnhof und dann 20 – 25 Min. schöner, ausgeschilderter Fußweg.

 

zurück