Bingen im 30-Minuten-Takt –
das neue Stadtbusnetz 2011
25. November 2010

BINGEN. 25.11.2010. Bingen bietet seinen Einwohnern und Besuchern künftig im gesamten Stadtgebiet einen konsequenten 30-Minuten-Takt im neuen Stadtbusnetz, das zum 12. Dezember 2010 von den Stadtwerken Bingen eingeführt wird. Am Stadtbahnhof und in Büdesheim Löwen-Entertainment entstehen damit Umsteigeknoten, die sehr gute Anschlüsse bieten, so dass aus allen Stadtteilen in alle Stadtteile sehr gute und schnelle Verbindungen im 30-Minuten-Takt entstehen. Am Hauptbahnhof, der künftig mit 8 Fahrten pro Stunde durch 3 Stadtbuslinien bedient wird, werden direkt Anschlüsse zum Regionalexpress nach Frankfurt und zur Regionalbahn nach Bad Kreuznach hergestellt. Am Stadtbahnhof werden verbesserte Anschlüsse zu den Regionalbahnen Richtung Mainz und Alzey, zur RegioBuslinie 230 Richtung Stromberg und untereinander angeboten. Mehr Stadtbereiche erhalten eine Anbindung an den Stadtbus im 30-Minuten-Takt oder wie die Elisenhöhe erstmals eine Stadtbusanbindung.

 

 

Kostenlos Probefahren

Am Sonntag, den 12. Dezember 2010, können zur Eröffnung des neuen Stadtbusnetzes sämtliche Binger Stadtbuslinienkostenlos benutzt werden. Probieren Sie es aus und unternehmen Sie einen Abstecher zur Elisenhöhe oder zum Rochusberg.

 

 

Buslinie 601

Die zentrale Buslinie 601 fährt von Sponsheim, Dietersheim und Büdesheim Mitte kommend künftig tagsüber über Bingen Hauptbahnhof, um dort direkten Anschluss zum schnellen Regionalexpress RE 2 nach Frankfurt zu bieten. Die Linie 601 fährt weiter zum Stadtbahnhof, wo direkt Anschluss zur Mittelrheinbahn nach Mainz, zur Regionalbahn RB 35 nach Alzey und zur Buslinie 607 zum Rochusberg besteht. Auf dem weiteren Weg werden in Kempten die Haltestelle Anna-Hochbaum-Platz im Neubaugebiet und in Gaulsheim die Haltestelle Turnhalle nun halbstündlich bedient, bevor die Linie sich teilt und abwechselnd nach Ockenheim und zum Regionalbad rheinwelle weiterfährt.

Am Stadtbahnhof kann von der Buslinie 601 aus Richtung Gaulsheim in die RegioLinie 230 nach Stromberg und die Linien 605 und 606 über Burg Klopp nach Bingerbrück umgestiegen werden. Und das Tollste ist – umgekehrt funktionieren diese Anschlüsse genauso!

 

Buslinien 602, 603 und 604

In Büdesheim sorgt die Buslinie 602 dann halbstündlich quasi als „Stadtteilbus“ für die Verbindung im gesamten Stadtteil von der Fachhochschule (FH) bis zu den Einkaufsmärkten und zur 601, für die Wege ins Zentrum und zu den beiden Bahnhöfen. Die 603 bindet halbstündlich Aspisheim und Dromersheim an die 601 an und fährt dabei tagsüber mitten durch Dromersheim hindurch. Zentraler Umsteigepunkt für die 601, 602 und 603 ist in Büdesheim die Haltestelle Löwen-Entertainment. Hier treffen sich alle drei Linien tagsüber immer zur Minute 00 und 30, so dass im 30-Minuten-Takt in alle Richtungen umgestiegen werden kann. FH-Studenten und Anwohner können mit einer neuen Linie 604 alle 2-Stunden direkt zwischen FH-Neubau, Büdesheim, Stadtbahnhof und FH-Altbau hin- und herfahren.

 

Buslinien 605, 606 und 607

Die Buslinie 607 verbindet den Rochusberg halbstündlich direkt mit dem Stadtbahnhof und fährt dann als 605/606 über Burg Klopp nach Bingerbrück abwechselnd jeweils stündlich über Friedrichstraße (605) und Elisenhöhe (606). Am Stadtbahnhof oder Kulturzentrum haben alle diese Linien Anschluss zur Linie 601.

Die von der 606 erstmals bediente Elisenhöhe beherbergt das Naturerlebnisbad, bietet tolle Ausblicke auf Rhein und Nahe und ist Ausgangpunkt toller Wanderwege durch den Binger Wald.

Freitag- und Samstagnacht werden Spätfahrten auf der Linie 601 um 0.40 und 1.40 Uhr ab Bingen Stadtbahnhof eingerichtet, die nach Büdesheim, Sponsheim und bei Bedarf nach Dromersheim fahren. Sie sind speziell auf die Spätzüge von Mainz um 0.07 und 1.08 Uhr nach Bingen abgestimmt. Ab Sponsheim geht es dann noch um 0.11 Uhr und ab Büdesheim Neue Schule um 0.19 und 1.19 Uhr zurück ins Zentrum, so dass Unternehmungslustige viele Möglichkeiten haben, am Wochenende in Bingen, Mainz oder Frankfurt lang auszugehen.

 

Fahrplan

Im Halbstundentakt sind die Busse Montag bis Samstag tagsüber unterwegs. Abends und sonntags wird seltener gefahren. Alle neuen Fahrpläne finden sich im RNN-Bereichsfahrplanheft Bingen/Bacharach.

 

zurück