Binger Winzerfest: Zahlreiche Zusatzzüge und -busse (29.8.-8.9.)
21. Dezember 2018

RHEINHESSEN-NAHE. Für Besucher des Binger Winzerfestes vom 29. August bis 8. September 2014 bieten Züge, Regional- und Stadtbusse insbesondere am Wochenende zusätzliche Fahrten. An beiden Festwochenenden sorgt der Rheinland-Pfalz-Takt für Spätzüge bis Mainz, Bad Kreuznach, Koblenz, Alzey und Idar-Oberstein und für Spätbusse auf der RegioLinie 230 im Stundentakt nach Stromberg sowie am Mittwochabend für einen Zusatzzug bis Oberwesel und Spätbusse bis Stromberg. Die Stadtbusse der Stadtwerke Bingen sind an allen Tagen im leicht merkbaren 30-/60-Minuten Takt in Bingen unterwegs. Zudem bietet die ORN auf der Linie 231 am Wochenende Spätfahrten bis Waldlaubersheim und Langenlonsheim an.

Als günstige Fahrkarte bietet sich die RNN-Gruppen-Tageskarte für bis zu 5 Personen an, die in sämtlichen Zügen und Bussen gültig ist. Sie kostet in Bingen 8 Euro und ab Ingelheim, Langenlonsheim, Waldalgesheim, Rümmelsheim oder Trechtingshausen nach Bingen 10,70 Euro oder ab Bad Kreuznach 15 Euro.

Mit einem Festfahrplan, der bei Verwaltungen, Touristinfos, Bahnhöfen und Bäckereien ausliegt, informiert der RNN über sämtliche Spät- und Zusatzverkehre. Alle Fahrpläne sind auch unter www.rnn.info und in der Fahrplan-App ‚RNN-Companion‘ zu finden. Den Festfahrplan finden Sie auch ganz unten als PDF-Datei.

 

Am ersten Sonntag ist die Innenstadt wegen des großen Stadtlaufs zwischen 10:30 Uhr und 13:30 Uhr gesperrt.

Am zweiten Sonntag ist die Innenstadt wegen des Winzerfestumzugs von 12 Uhr bis 18 Uhr gesperrt. 

Die Busse der RegioLinie 230 enden in diesen Zeiten am Hauptbahnhof.

Im Stadtverkehr Bingen kommt es zu Pendelverkehren und Streckenunterbrechungen.

 


Stadtverkehr Bingen täglich abends auch im 30- und 60-Minuten-Takt

Die Stadtwerke Bingen erweitern zum Binger Winzerfest abends nach 19 Uhr auf den Stadtbuslinien 601 bis 604 und 606 den Fahrplan und bieten im 30- und 60 Minuten-Takt direkte Fahrten bis Fruchtmarkt und Stadtbahnhof. Am Mittwoch, Freitag und Samstag und am letzten Fest-Montag wird bis nach 2 Uhr gefahren und sonst bis Mitternacht.
Dabei sind die Linien 601 und 603 abends alle 30 Minuten auf dem gesamten Linienweg unterwegs und die 603 fährt direkt zwischen Aspisheim und Bingen Stadtbahnhof. Die 601 startet von Sponsheim zu den Minuten 01 und 31 über Dietersheim (06 und 36) und Büdesheim Mitte (10 und 40). Die Linie 603 fährt ab Aspisheim zur Minute 00 und 30 über Dromersheim Mitte (03 und 33) über Büdesheim (09 und 39) weiter bis Bingen Stadtbahnhof. Nach Sponsheim fahren die 601 und nach Aspisheim die 603 jeweils zur Minute 10 und 40 ab Stadtbahhof über Büdesheim Mitte.
Alle 60 Minuten bis Bingen Stadtbahnhof sind die Buslinie 604 ab Büdesheim FH im Ring über Breite Straße und Büdesheim Mitte sowie die Linie 606 auf dem üblichen Linienweg durch Bingerbrück mit der Elisenhöhe und weiter über Fruchtmarkt statt über Burg Klopp unterwegs. Die Linie 604 fährt zur Minute 45 vom Stadtbahnhof kommend durch die Berlinstraße zur FH (00) und direkt weiter über die Haltestellen Breite Straße (05) und Neue Schule (09) zurück zum Stadtbahnhof. Die Linie 606 fährt im Ring ab Stadtbahnhof zur Minute 43 durch Bingerbrück über Stromberger Straße (53), Elisenhöhe (00) und Gutenbergstraße (04) zurück bis Stadtbahnhof.

Von Stromberg im Stundentakt zum Winzerfest

Freitag- und Samstagnacht verkehrt die BusRegioLinie 230 Bingen – Stromberg zusätzlich von 23.00 Uhr bis 2.00 Uhr im Stundentakt. Die Fahrten um 23.00 Uhr und 1.00 Uhr bedienen auch Roth und Genheim. Zusätzlich verkehrt die Buslinie an den beiden Fest-Samstagen ab Stromberg von 16.15 bis 20.15 Uhr im Stundentakt über Waldalgesheim und Weiler bis Bingen. Die 18- und 19 Uhr-Fahrten am Samstag bedienen auch Roth und Genheim.
Am Mittwoch, 4. September, werden nach dem Feuerwerk auf der Buslinie 230 Zusatzfahrten um 22.15 und 23.15 Uhr ab Bingen bis Stromberg angeboten.

Zusatzfahrten ab Waldlaubersheim und Rümmelsheim

Die ORN richtet Zusatzfahrten Freitag und Samstag von und nach Waldlaubersheim, Rümmelsheim, Dorsheim und Burg Layen zum Winzerfest ein. Rückfahrten werden dazu mit der Buslinie 231 jeweils um 23.05 und 1.05 Uhr angeboten. Zusätzliche Hinfahrten am Samstag um 18.33 und 19.33 Uhr ab Waldlaubersheim, Rümmelsheim, Burg Layen und Dorsheim erweitern den Samstagsfahrplan.

Nach Münster-Sarmsheim, Laubenheim, Langenlonsheim

Nach Münster-Sarmsheim besteht mit der Buslinie 231 Freitag- und Samstagnacht von 23.05 bis 1.05 Uhr damit ein Stundentakt zusätzlich zu den Zugfahrten um 22.10 Uhr (Mo-Sa) und 1.00 Uhr (Fr+Sa).
Nach Laubenheim und Langenlonsheim werden die letzten Fahrten Freitag- und Samstagnacht mit dem Zug um 22.10 Uhr, mit dem Bus 231 um 0.05 Uhr und dem Zusatzzug um 1.00 Uhr angeboten. Die Busse starten Bingen Stadtbahnhof und Fruchtmarkt, die Züge ab Bingen Hauptbahnhof.

Spätzüge bis Mainz, Bad Kreuznach, Koblenz, Alzey und Idar-Oberstein

An den beiden Winzerfest-Wochenenden fährt Freitag- und Samstagnacht (29. + 30. August sowie 5.+ 6. September) eine zusätzliche Regionalbahn um 0.28 Uhr ab Bingen Hauptbahnhof über Ingelheim bis Mainz. Dort besteht Anschluss an den Mainzer Nachtstern um 1.10 Uhr und den Spätzug um 1.22 Uhr Richtung Nieder-Olm bis Alzey.

Richtung Bacharach bis Koblenz fährt am Freitag- und Samstagnacht um 0.36 Uhr der letzte Zug, an den anderen Tagen um 22.01 Uhr. Am Mittwoch, den 3. September, fährt nach dem Feuerwerk ein Zusatzzug bis Oberwesel ab Bingen Stadtbahnhof um 23.02 Uhr bzw. Bingen Hauptbahnhof um 23.11 Uhr.

Nach Bad Kreuznach fährt über Langenlonsheim Freitag- und Samstagnacht ein Zusatzzug um 1.00 Uhr ab Bingen Hauptbahnhof.

Nach Alzey fährt an Samstagen ein Spätzug um 23.51 Uhr ab Bingen Hbf über Sprendlingen, der in Gensingen-Horrweiler direkten Anschluss an die Nahe-Regionalbahn über Bad Kreuznach bis Idar-Oberstein bietet.

zurück