Die Fastnachts-Zusatzverkehre rund um Mainz (16.-22.2.)
07. Februar 2012

RHEINHESSEN. Dass an den Fastnachtstagen und insbesondere Rosenmontag auf den Schienenstrecken und den BusRegioLinien 75, 650 und 660 zahlreiche Spät- und Zusatzfahrten rund um Mainz angeboten werden, dafür sorgt auch 2012 wieder der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd (ZSPNV). Um an Fastnacht länger feiern zu können, sind Fastnachtssamstag von Mainz noch Zusatzzüge nach 2 Uhr bis Bingen und Oppenheim unterwegs. Erstmals werden von Altweiberdonnerstag bis Fastnachtssamstag Spätbusse auf den Linie 650 und 660 bis 2.35 Uhr bis Partenheim und Undenheim und Zusatzfahrten auf der Linie 75 gegen Mitternacht im Einsatz sein. Rosenmontag wird das Bus- und Bahnangebot aus ganz Rheinhessen auf allen Bahnstrecken und den Regionalbuslinien nach Mainz deutlich verstärkt, informiert der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund über die Fastnachtszusatzverkehre mit Zug und Bus in Rheinhessen.



-> Zusatzfahrten Altweiberdonnerstag bis Fastnachtssonntag

 

Auf der Nahestrecke fährt der Spätzug um 0.18 Uhr ab Bad Kreuznach bis Idar-Oberstein, der jeden Freitag bis Sonntag unterwegs ist, zusätzlich auch am Altweiber-Donnerstag (16. Februar).


An Fastnachtssamstag am 18. Februar starten von Mainz aus die letzten Züge Richtung Ingelheim bis Bingen um 1.07 Uhr und ein Zusatzzug um 2.06 Uhr. Letzte Verbindung nach Bad Kreuznach besteht am Wochenende um 1.16 Uhr. Zu allen Orten zwischen Bodenheim und Oppenheim verkehren durch einen Zusatzzug um 2.22 Uhr am Fastnachtsamstag die Züge von 23.22 bis 2.22 Uhr stündlich und sonst am Wochenende bis Worms bis 1.22 Uhr stündlich ab Mainz. Zu allen Orten von Klein-Winternheim, Nieder-Olm, Saulheim, Wörrstadt bis nach Alzey fahren die letzten Züge am Wochenende um 0.14 Uhr und 1.22 Uhr.

 

Nach Ober-Olm, Essenheim, Stadecken-Elsheim, Jugenheim, Partenheim bis Sprendlingen fährt die Buslinie 650 von Altweiberdonnerstag bis Fastnachtssamstag (16.-18.2.) nach Mitternacht noch um 0.13, 1.15 und 2.35 Uhr, wobei die Fahrt um 1.15 Uhr in Partenheim endet, die beiden anderen Fahrten in Sprendlingen. Fastnachtssonntag werden zusätzlich Fahrten um 23.35 bis Partenheim und 0.35 Uhr bis Sprendlingen angeboten. Die Linie 75 fährt von Altweiber-Do bis Fastnachtssamstag zusätzlich noch um 23.05 und 0.00 Uhr über Stadecken-Elsheim und Schwabenheim nach Ingelheim.

 

Nach Mitternacht werden auf der Buslinie 660 von Altweiberdonnerstag bis Fastnachtssamstag (16.-18.2.) nach Gau-Bischofsheim, Lörzweiler, Harxheim, Mommenheim, Hahnheim, Selzen, Köngerheim und Undenheim Zusatzfahrten angeboten um 0.10, 1.15 und 2.35 Uhr, Fastnachtssonntag zusätzlich um 0.10 Uhr.

 

Spätfahrten nach Budenheim werden auch mit der Buslinie 64 an Fastnachtssamstag stündlich bis 3.10 Uhr angeboten. Nach Nieder-Olm hat Fastnachtsamstag nach Mitternacht die Straßenbahn nur um 3.00 Uhr ab Mainz Hbf Anschluss an eine Fahrt der Buslinie 66 bis Nieder-Olm.

 

-> Zusatzfahrten Rosenmontag nach Mainz

 

Zum Mainzer Rosenmontagszug werden am 20. Februar zahlreiche zusätzliche Züge und Regionalbusse aus ganz Rheinhessen eingesetzt und der RNN und der ZSPNV empfehlen, insbesondere diese Zusatzfahrten zu nutzen.


Ab Bad Münster am Stein starten die Zusatzzüge um 10.15, 10.23 und 12.00 Uhr und ab Bad Kreuznach um 10.21, 10.37 und 12.07 Uhr nach Mainz.
Von Bingen Hauptbahnhof starten Zusatzzüge der Mittelrheinbahn um 10.29 und 11.37 Uhr nach Mainz, die alle Halte bedienen. Der RNN empfiehlt die Regionalexpress-Züge um 9.48 und 11.48 Uhr ab Bingen Hbf nach Mainz zu nutzen, die zusätzlich 2 Minuten später auch in Bingen Stadtbahnhof halten


Von Gau-Algesheim bestehen Zusatzabfahrten um 10.39, 10.53, 11.50 und 12.27 Uhr und ab Ingelheim um 10.48, 11.00, 11.58 und 12.31 Uhr. Der RNN rät auch die beiden Regionalexpress-Züge um 9.56 und 11.56 Uhr nach Mainz zu nutzen. Von Heidesheim werden Zusatzabfahrten angeboten um 10.53, 11.05, 12.03 und 12.36. Ab Budenheim fahren die Zusatzzüge um 10.59, 11.10, 12.11 und 12.42 Uhr und die Buslinie 64 fährt vormittags mindestens alle 20 Minuten nach Mainz.


Ab Worms fahren zum Grundtakt zur Minute 25 hinaus noch Zusatzzüge um 9.31, 9.47, 10.31, 10.40, 10.49 und 11.41 Uhr nach Mainz. Die Züge um 10.40 und 11.40 bedienen alle Halte bis Mainz, die anderen halten nicht in Mettenheim und Alsheim. Ab Oppenheim fahren 7 Zusatzzüge zu den Zeiten 9.51, 10.07, 10.50, 11.06, 11.14, 11.34 und 12.04 Uhr, ab Nierstein 3 Minuten später, ab Nackenheim 8 Minuten und ab Bodenheim rund 11 Minuten später. Zurück Richtung Worms werden zusätzliche Züge um 16.45 (hält bis Worms nur in Nierstein und Oppenheim) und 22.21 Uhr (alle Halte) angeboten, die bis Mannheim weiterfahren.


Ab Alzey nach Mainz starten Zusatzzüge um 9.46 und 10.51 Uhr, die ab Wörrstadt um 10.01 und 11.07 Uhr, ab Saulheim um 10.07 und 11.13 Uhr und ab Nieder-Olm 6 Minuten später verkehren und alle Halte bedienen.


Rosenmontag werden auf der Buslinie 660 vormittags Verstärkerfahrten um 9.50 und 10.20 Uhr ab Undenheim und 10.00 und 10.05 Uhr ab Mommenheim über Lörzweiler und Harxheim angeboten. Nachmittags sorgen Zusatzfahrten um 15.12, 16.12, 17.12, 18.30, 19.30 und 21.10 Uhr für ein mindestens halbstündliches Angebot nach Gau-Bischofsheim, Lörzweiler und Mommenheim. Nach Harxheim, Selzen, Köngerheim und Undenheim starten bis 21 Uhr jeweils 2 Busse pro Stunde und zusätzlich werden um 0.10 und 1.15 Uhr sämtliche Orte bis Undenheim bedient.


Rosenmontag werden die Buslinien 75 und 650 so verstärkt, dass zu den Hauptzeiten Zusatzfahrten rund 15 Minuten vor den üblichen Fahrten stattfinden und Stadecken-Elsheim und Essenheim im Viertelstunden-Takt bedient werden. Ab Großwinterheim starten die Zusatzfahrten auf der Linie 75 um 9.56 und 10.56 Uhr und 5 Minuten später ab Schwabenheim nach Mainz. Ab Partenheim beginnen Zusatzfahrten der Linie 650 um 9.30, 10.40 und 11.30 Uhr, die in Jugenheim wenige Minuten später abfahren. Ab Stadecken-Elsheim und Essenheim bringen die Buslinien 75 und 650 zusammen die Narren von 9.24 bis 11.54 alle 15 Minuten nach Mainz und nachmittags von 15.05 bis 20.35 Uhr alle 15 Minuten wieder zurück. Nachmittags haben die Zusatzbusse auf der 650 von 15.20 bis 20.20 Uhr stündlich Partenheim als Ziel. Die Zusatzfahrten der Linie 75 um 19.50, 23.05 und 0.05 Uhr fahren durch bis Ingelheim, alle anderen bis Stadecken und die Linie 650 fährt um 23.35 und 1.15 Uhr zusätzlich bis Partenheim.


Bis nach Sörgenloch werden Rosenmontag noch Zusatzfahrten um 21.35, 22.35 und 0.05 Uhr auf der Buslinie 652 angeboten.

 

Als Fahrkarte an den Fastnachtstagen bietet sich die Gruppen-Tageskarte für bis zu 5 Personen an, die aus dem Umland nach Mainz zwischen 9,80 bis 24 Euro je nach Startort kostet und einen Tag bis Betriebsschluss für beliebig vielen Fahrten im den gelösten Gebieten gültig ist.

 

-> Fahrpläne

 

Die Fahrplandaten der Zusatzfahrten der Busse an Fastnacht sind bereits in den Daten der RNN-Fahrplanauskunft enthalten; die Daten der Züge ab 17.2.

 

Die Fahrpläne der Zusatzzüge finden Sie unten als PDF-Datei.

 

Die Fastnachts-Sonderfahrpläne der Straßenbahnen und Stadtbusse in Mainz sowie der Stadt-Umland-Buslinien 58, 64, 66 und 68 finden Sie auf der Seite der Mainzer Verkehrsgesellschaft unter

www.mvg-mainz.de/...

 

Die Fastnachts-Fahrpläne der regionalen Buslinien 75, 650 und 660 finden Sie kompakt ganz unten und detailiert auf der Seite der ORN Omnibusverkehr Rhein-Nahe unter

www.orn-online.de/...

 

zurück