Fahrplanwechsel im RNN: die Änderungen ab 13. Dezember 2015
02. Dezember 2015

Anfang Dezember sind die RNN-Bereichsfahrpläne 2016 mit den fünf Regionalausgaben in leicht verändertem Format aufgelegt worden. Die ab 13. Dezember 2015 gültigen Fahrpläne haben dann das gleichen Format wie die RNN-Tarifbroschüren und Festfahrpläne. Neu sind englische Basisinfos und Grundbegriffe, um die Nutzung für fremdsprachliche Gäste zu erleichtern. Erhältlich sind sie ab 7. Dezember kostenlos bei allen Kundenbüros und Reisezentren der Verkehrsunternehmen, Touristinfos und Verwaltungen. Die RNN-Liniennetzkarte wird nicht neu aufgelegt. Der geänderte Stadtverkehrsplan Ingelheim ist im Fahrplanbuch Ingelheim zu finden.

Nach den großen Änderungen und Verbesserungen zum Fahrplanwechsel im Dezember 2014 werden dieses Mal nur kleinere Anpassung der Zug- und Regionalbusfahrpläne vorgenommen. Enthalten sind dann auch die bereits zum August bzw. September eingeführten Anpassungen im Stadtbusverkehr Ingelheim mit Einführung einer neuen Nachtbuslinie 613 und die neu gestalteten Fahrpläne der Buslinien 631 und 632 zwischen Bacharach und Trechtingshausen.

 

Spätverkehr in Rheinhessen ab Mainz zur Minute 08 und Bad Kreuznach als Umsteigeknoten

Auf der Schiene in Rheinhessen werden im Spätverkehr gegen Mitternacht die Abfahrtszeiten der Züge ab Mainz Hbf nun auf die Minute 08 und 38 vereinheitlicht, um auch gute Anschlüsse von der S8 aus Wiesbaden (01/31) und Frankfurt (27/57) sowie untereinander und zu den Nachsternabfahrten im Stadtverkehr Mainz zu bieten. Nach Alzey (RB 31), Bingen (MRB 32) und Worms (RB 44) und geht es täglich um 0.08 Uhr und Freitag- und Samstagnacht auch noch um 1.08 Uhr. Nach Bad Kreuznach (RB 33) kommt man täglich um 23.38, Freitag- und Samstagnacht auch um 0.38 Uhr und kombiniert nach Bingen und Bad Kreuznach um 1.08 Uhr. Die Buslinie 650 fährt dann ebenfalls um 0.08 und 1.08 Uhr.

Die letzten Spätzüge der RB 65 gegen 23 Uhr zwischen Bingen Hbf und Bad Kreuznach und dem Alsenztal werden so angepasst, das bessere Übergänge in Bad Kreuznach zwischen den letzten RE 3-Zügen von und nach Saarbrücken und in Bingen Hbf zur Mittelrheinbahn MRB 32 von und nach Koblenz bestehen. So wartet die aus Kaiserslautern um 22.52 Uhr ankommende RB 65 den RE 3 von Saarbrücken Richtung Mainz (an 22.56 und ab 23.00 Uhr) ab, um dann um 23.05 Uhr Richtung Bingen weiterzufahren, so dass neue Anschlüsse von Kaiserslautern/Alsenztal Richtung Ingelheim/Mainz und von der Nahestrecke Richtung Langenlonsheim/Bingen entstehen. In Bingen Hbf besteht Freitag und Samstag dann direkter Anschluss an die MRB 32 über Bacharach bis Koblenz.

Montag bis Samstag fährt die letzte RB 65 ab Bingen Hbf um 23.00 Uhr (bisher 22.10 Uhr) nach Bad Kreuznach (an 23.20 Uhr) und bietet somit direkten Anschluss von der MRB 32 aus Koblenz, die Bingen Hbf um 22.44 Uhr erreicht und hat in Bad Kreuznach Anschluss zum RE 3 um 23.26 Uhr nach Saarbrücken und umgekehrt vom RE 3 aus Mainz an die Freitag und Samstag um 23.32 Uhr Richtung Alsenztal bis Kaiserslautern weiterfahrende RB 65. Sonn- und feiertags fährt die RB 65 wie bisher dann rund 2 Stunden vorher mit gleichen Anschlüssen.



Weitere Änderungen im Schienenverkehr

Der Frühzug (Mo-Fr) des RE 3 ab Bad Kreuznach wird beschleunigt und fährt nunum 5.14 Uhr und damit 13 Minuten später nach Saarbrücken ab und erreicht bei gleichen Halten dann Saarbrücken sogar zwei Minuten früher um 7.23 Uhr.

Ebenso erreicht der RE 2Frankfurt – Bingen - Koblenz, der Montag bis Freitag um 16.08 Uhr in Frankfurt startet, Koblenz nun einige Minuten früher. Der letzte RE 2 ab Frankfurt Hbf fährt künftig zur Takt-Zeit um 23.08 Uhr (statt 23.13 Uhr) los, wobei die Abfahrtzeiten hinter Frankfurt Flughafen dann wieder unverändert bleiben.

Die Verlängerung einzelner Züge der RB 34 Baumholder – Idar-Oberstein bis nach bzw. von Kirn an Vor- und Nachmittagen findet künftig nur noch Montag bis Freitag statt.

Auf der S-Bahnlinie 9 werden frühmorgens täglich zusätzliche Fahrten um 3.26 Uhr ab Wiesbaden über Mainz-Kastel nach Frankfurt und um 3.46 Uhr ab Frankfurt Hbf nach Wiesbaden angeboten, die eine Ankunft Flughafen um 4 Uhr Uhr ermöglichen und den nächtlichen durchgehenden Stundentakt auf der S8 ergänzen.

Die Fahrten der Züge und des Nachtbus Ingelheim, die in der Silvesternacht zwischen 0 und 4 Uhr verkehren, sind in separaten Fahrplantabellen dargestellt.

 

Neues im Landkreis Birkenfeld

Im Fahrplanbuch findet sich der neue Bushaltestellenplan am Bahnhof Idar-Oberstein.

Im Stadtverkehr Idar-Oberstein wird bei der Buslinie 307 in Regulshausen der Linienweg vereinheitlicht.

Bei der Buslinie 330 entfällt sonn- und feiertags auf dem Weg nach Idar-Oberstein die Standzeit in Birkenfeld, so dass die Busse dann Idar-Oberstein 10 Minuten früher erreichen.

Neu sind zwei Ruf-Bus-Verbindungen zwischen dem Landkreis Kusel und der Nahestrecke. Sie verbinden nach telefonischer Voranmeldung Kusel mit Baumholder Bahnhof (Tabelle 290) und Lauterecken mit Fischbach-Weierbach Bahnhof (Tabelle 360) jeweils montags bis freitags stündlich zwischen 6 und 20 Uhr und Sams-, Sonn- und Feiertags zweistündlich zwischen 8 und 18 Uhr. Verkehrsunternehmen ist Südwest Mobil, das im Auftrag des Landkreises Kusel fährt.

Bei den Regionalbuslinien 322, 325, 336, 342, 351 und 362 gibt es zudem kleinere Anpassungen bei einzelnen Fahrten im Minutenbereich oder mit veränderter Haltestellenabfolge.



Neues im Landkreis Bad Kreuznach

Im Stadtverkehr Bad Kreuznach ändert sich ab 1.1.2016 nur die Firmenbezeichnung. Die Buslinien der Verkehrsgesellschaft mbH Bad Kreuznach (VGK) laufen dann unter der Stadtbus Bad Kreuznach GmbH.

Samstags entfällt die Frühfahrt auf der Buslinie 242 um 6.40 Uhr ab Bockenau nach Bad Kreuznach und auf der Buslinie 244 um 7.25 Uhr von Bad Kreuznach nach Münchwald.

Da die direkte Querstraße zwischen Traisen und Hüffelsheim geschlossen wird, entfällt die von den Buslinien 229 und 251 bediente Haltestelle Rheingrafenstraße in Hüffelsheim. Die Bedienung von Traisen durch die Buslinie 251 wird angepasst und erfolgt aus Bad Kreuznach kommend teilweise nur zum Ausstieg.

Auf der Buslinie 253 entfallen Montag bis Freitag die beiden Frühfahrten um 4.53 Uhr ab Bad Sobernheim nach Bad Kreuznach und um 5.45 Uhr ab Bad Kreuznach nach Odernheim aufgrund zu geringer Nachfrage.

Im Fahrplan der Buslinie 260 Bad Sobernheim -Lauterecken findet sich an Sonn- und Feiertagen während der Sommerverdichtung eine neue Fahrt, die auch das Freilichtmuseum bedient, so dass im nächsten Sommer dann zum Freilichtmuseum an allen Sonn- und Feiertagen vormittags 2 Hin- und nachmittags 2 Rückfahrten geboten werden. Montag bis Freitag entfällt die schwach nachgefragte Fahrt um 18.10 Uhr ab Lauterecken, während die Spätfahrt Montag bis Freitag um 20.42 Uhr ab Bad Sobernheim nach Meisenheim auch im nächsten Jahr bestehen bleibt, denn sie bietet in Staudernheim direkten Anschluss vom RE 3 aus Mainz (19.56 Uhr) oder Bad Kreuznach (20.24) und von der RB 33 aus Idar-Oberstein (20.07) oder Kirn (20.21).

Bei den Regionalbuslinien 231, 242, 244, 262, 273, 342, 362 gibt es nur kleinere Anpassungen bei einzelnen Fahrten im Minutenbereich oder mit veränderter Haltestellenabfolge.



Neues in Rheinhessen

Die einzelnen Nachtfahrten der Buslinie 66, die noch nach Mitternacht über Zornheim bis Nieder-Olm hinausfahren, enden ab 4.1.2016 in Zornheim, wie die MVG nach Redaktionsschlusses des RNN-Fahrplanbuches mitteilte. Nach Nieder-Olm besteht von Mainz aus mit den Spätzügen weiterhin abends eine stündliche Verbindung täglich bis 0.08 Uhr und Freitag- und Samstagnacht bis 1.08 Uhr. Die Verlängerung der Mainzer Nachtbuslinie 90 um 3.00 Uhr ab Mainz Hauptbahnhof über Lerchenberg hinaus bis Klein-Winternheim und zurück bleibt bestehen.

Das RNN-Fahrplanbuch 2016 enthält die bereits zum September im Stadtverkehr Ingelheim umgesetzten Änderungen mit der Herstel-Drehung der 611, der Verlängerung der 612 zum Regionalbad, der neue Nachtbuslinie 613 sowie den neugestaltete Tages-Linienplan Ingelheim im Umschlag und den separaten Nachtbus-Linienplan Ingelheim direkt vor den Fahrplänen der Nachtbuslinie 613. Die Nachtbusse werden dann am Wochenende an die leicht veränderten Zeiten der Spätzüge aus Mainz angepasst und befahren dann nach Mitternacht ab 0.05 bis 1.35 Uhr einheitlich zur Minute 05 und 35 abwechselnd die Süd- und Nordrunde.

Die Haltestellenbezeichnungen werden in Ingelheim nun einheitlich mit den Stadtteilnamen bezeichnet, außer Ingelheim Bahnhof. Über sämtliche Fahrten der Buslinien 612, 613 und 643, die Ingelheim Bahnhof und das Regionalbad miteinander verbinden, informiert eine separate Fahrplantabelle 614G. Neu eingerichtet wird auf der Buslinie 611 die Haltestelle Oberböhl in Nieder-Ingelheim.

Bei der Ringbuslinie 232 entfällt die Haltestelle Dörrebach Abzw. Neupfalz.

Im Fahrplanbuch finden Sie auch die Fahrpläne der seit August neu strukturierten Buslinien 631 und 632 zwischen Bacharach und Trechtingshausen, die nachmittags und in den Ferien mehr Fahrten bieten und die zu Schulzeiten nach den Herbstferien leicht angepasst wurden und gute Anschlüsse von und zu den Zügen der MRB 32 und des RE 2 bieten.

Auf der Ring-Buslinie 643 beginnen die Fahrten an Sonn- und Feiertagen ab Ingelheim künftig zur Minute 26. An Samstagen bleibt es bis 18.03 Uhr bei der Abfahrt zur Minute 03 mit letzten Abfahrten um 19.30, 22.30 und 23.30 Uhr.

Die Spätbusse der Buslinie 650 nach Mitternacht werden auch auf die Minute 08 angepasst und starten dann Montag bis Samstag um 0.08 bis Sprendlingen und Freitag- und Samstagnacht um 1.08 Uhr bis Stadecken-Elsheim. An Sonn- und Feiertagen fährt der vorletzte Bus ab Sprendlingen nach Mainz künftig um 21.05 Uhr statt 20.35 Uhr; die letzte Abfahrt bleibt unverändert bei 22.35 Uhr. Auf den Buslinien 75 und 650 entfällt die Bedienung der Haltestelle Koblenzer Straße/HDI.

Bei der Buslinie 652 wird an Schultagen die Fahrt um 12.05 Uhr ab Mainz bzw. 12.30 Uhr ab Nieder-Olm Kirche bis Sörgenloch verlängert und die IGS-Bretzenheim um 15.49 Uhr statt 15.19 Uhr bedient.

Auf der Buslinie 442 wird morgens eine zusätzliche Fahrt von Saulheim nach Nieder-Olm angeboten.

Die Buslinie 664 mit einzelnen Fahrten innerhalb der VG Bodenheim wird eingestellt.

Nach der Neustrukturierung des Fahrplans der Buslinie 660 im letzten Jahr und der Einführung einer 1-Uhr-Spätfahrt an Samstagen, wird nun seit September auch Freitagnacht eine zusätzliche Spätfahrt um 1.30 Uhr angeboten.

Bei den Regionalbuslinien 231, 425, 426, 428, 441, 442, 444, 446, 658, 667 und 678 gibt es zudem kleinere Anpassungen bei einzelnen Fahrten im Minutenbereich oder mit veränderter Haltestellenabfolge.

 

Im Stadtverkehr Mainz/Wiesbaden ist im Winter bis 17. März 2016 die Buslinie 6 wieder Montag bis Freitag und an den Advents-Samstagen mit verdichtetem Fahrplan unterwegs. Die Linienteilung der Mainz-Wiesbadener Buslinien 45 und 47 in einen Wiesbadener und Mainzer Teil aufgrund der nicht zuverlässig befahrbaren Schiersteiner Brücken bleiben bis auf weiteres bestehen. Ab 10. Januar 2016 bedient in Wiesbaden die Buslinie 8 mit einigen Fahrten pro Stunde das Komponistenviertel. Weitere kleinere Änderung im Stadtverkehr Mainz und Wiesbaden ab 10. Januar 2016 werden nachgereicht, sobald sie vorliegen.

 

Die neuen Fahrpläne sind bereits in der elektronischen Fahrplanauskunft bei Abfragen ab dem 13. Dezember 2015 enthalten.

 

Die neuen Linienfahrpläne als PDF für jede einzelne Linien können Sie bereits unter Fahrpläne > Linienfahrpläne als PDF abrufen.



zurück