Festumzug Rheinhessen in Mainz: Zusatzzüge und -busse (8.5.)
28. April 2016
 

RHEINHESSEN-NAHE. Zum Festumzug Rheinhessen, der am 8. Mai zwischen 15 und 17 Uhr durch die Mainzer Innenstadt läuft und bei dem auch die Motivwagen des ausgefallenen Rosenmontagszug (siehe Foto zum Thema 200 Jahre Rheinessen Foto: A. Sell) zu sehen sind, verstärkt der Rheinland-Pfalz-Takt den regionalen Bus- und Zugverkehr. Viele Züge vor 15 Uhr und nach 17 Uhr verkehren mit verstärkter Wagenanzahl und ab Bingen und Worms werden Zusatzzüge sowie auf den Buslinien 650 und 660 Zusatzfahrten angeboten, informiert der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund.


Die Buslinie 650 fährt zwischen 10.35 und 14.35 Uhr stündlich und zusätzlich noch um 13.05 Uhr ab Sprendlingen nach Mainz und setzt überwiegend Gelenkbusse ein. Die Rückfahrt um 18.33 Uhr wird über Jugenheim bis Sprendlingen verlängert und zusätzlich fährt um 17.30 Uhr und 18.30 Uhr ein zweiter Bus bis Stadecken.

Auf der Buslinie 660 wird um 13.00 Uhr eine Zusatzfahrt ab Undenheim Mainz angeboten, die wie die Fahrt um 12.00 Uhr über Lörzweiler verkehrt. Zurück werden Zusatzfahrten um ab Mainz Hbf um 18.00 Uhr bis Undenheim und um 18.15 Uhr bis Alzey angeboten.

Ab Bingen verkehrt zusätzlich um 13.24 Uhr eine Mittelrheinbahn, ebenso um 12.55 Uhr ab Worms bzw. 13.15 Uhr ab Oppenheim eine Regionalbahn RB 44, die alle Halte bis Mainz bedienen. Somit bestehen in der Hauptanreisezeit zum Festumzug aus Richtung Bad Kreuznach, Alzey, Worms und Bingen zwei Verbindungen pro Stunde nach Mainz. Zudem werden die Züge vor und nach dem Festumzug mit verstärkter Wagenzahl gefahren, so dass für die Besucher gute Anreisemöglichkeiten aus Rheinhessen mit Bus und Bahn nach Mainz bestehen, wobei es durchaus sinnvoll früher hin und später zurück zu fahren, da in Mainz am Dom auch noch eine Bühnenprogramm geboten wird.

Der Festumzug wird in Mainz folgenden Zugweg nehmen: Ernst-Ludwig-Platz, Bauhofstraße (Aufstellbereich), Kaiserstraße (zwischen Christuskirche und Stadthaus), Bauhofstraße, Große Bleiche, Münsterplatz, Schillerplatz, Ludwigsstraße, Gutenbergplatz, Schöfferstraße bis zum Flachsmarkt.

Auch im Stadtverkehr Mainz wird die MVG das Angebot der Stadtbusse und Straßenbahnen zum Festumzug verstärken und während des Umzugs Teilstrecken in der Innenstadt nicht befahren können. Mehr dazu unter www.mvg-mainz.de

Infos zum Festumzug: www.mainz.de/freizeit-und-sport/feste-und-veranstaltungen/festumzug-zum-rheinhessenjubilaeum.php

Die Fahrpläne der Züge sind bereits in der RNN-Fahrplanauskunft enthalten unter www.rnn.info

 

zurück