Freie Fahrt für geflüchtete Ukrainer*innen
01. März 2022

Die durch den Krieg in der Ukraine geflüchteten Ukrainer*innen dürfen ab sofort im ganzen Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) kostenfrei Bus und Bahn nutzen. Der RNN beteiligt sich mit 600 weiteren Verkehrsverbünden und -unternehmen an der bundesweiten Aktion des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). Bis auf Weiteres dürfen Geflüchtete alle Nahverkehrszüge (S-Bahn, Regionalbahn, Regionalexpress, etc.) sowie alle U-, Straßen-, Stadtbahnen und Busse nutzen. Als Fahrausweis dienen entweder so genannte „0-Euro-Tickets“, wie sie beispielsweise von der Deutschen Bahn im Fernverkehr ausgestellt werden, oder auch ein gültiges ukrainisches Ausweisdokument.

--------------

Free travel for Ukrainians who have fled

Ukrainians who have fled the current war in Ukraine can now travel free of charge on buses and trains throughout the RNN network! The RNN is participating with 600 other transport associations and companies in the nationwide campaign of the Association of German Transport Companies (VDV). Until further notice, refugees can use all local trains (S-Bahn, Regionalbahn, Regionalexpress, etc.) as well as all subways, streetcars, light rail and buses. Tickets valid for long-distance travel are the "0-Euro-Tickets" issued by Deutsche Bahn. For local transport a valid Ukrainian identity card serves as a ticket.


More Informations: https://www.bahn.de/info/helpukraine

zurück