Gutenberg-Museum Mainz
05. Oktober 2005

Der bekannteste Mainzer ist Johannes Gutenberg, der vor rund 550 Jahren den Buchdruck mit beweglichen Metalllettern erfand. Das Gutenberg-Museum ist nicht nur eine Hommage an den Erfinder, sondern gehört heute zu den renommiertesten Spezialmuseen der Schrift- und Druckkunst. Zu den Exponaten zählen mittelalterliche Handschriften, historische Drucke, Grafiken, Druckpressen und Setzmaschinen. Zu den Schätzen gehören zwei Exemplare der berühmten 42-zeiligen Gutenberg-Bibel und die Rekonstruktion einer alten Druckerstube.

Wie das Drucken funktioniert, können die Besucher nach Voranmeldung im »Druckladen« selber ausprobieren, indem sie unter Anleitung eigene Texte in Bleisatz in unterschiedlichen Schriftgrößen und -typen setzen und sie auf verschiedenen Andruck- und Handpressen drucken.

 

Gutenberg Museum

Liebfrauenplatz 5

55116 Mainz

Tel: 061 31 / 12 26 40 u. 12 26 44

Fax: 061 31 / 12 34 88

E-Mail: gutenberg-museum@stadt.mainz.de

Internet: www.gutenberg-museum.de

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen

Di.–Sa.: 9:00 – 17:00 Uhr

So.: 11:00 – 15:00 Uhr

Führungen

Über die Touristik Centrale Mainz 

Tel: 061 31 /28 62 10

 

Bus + Bahnanreise

Mit dem Zug RE 2, 3, 4 und 13, RB 31, 32, 33, 44 und 75 sowie S 8 zum Mainzer Hauptbahnhof oder den RegioLinien 650 und 660 und den Buslinien 620 und 652. Ab Mainz Hbf alle Busse ab Haltestelle I (unterhalb eines Hochhauses) bis zur Haltestelle Höfchen, von dort 200 m Fußweg.

zurück