Hessentag in Bensheim: Zusatzzüge bis Worms und Mainz/Wiesbaden (6. -15.6.)
05. Juni 2014

RHEINHESSEN/HESSEN. Wer nicht bis zum Rheinland-Pfalz-Tag warten will, der dieses Jahr vom 18. bis 20. Juli in Neuwied stattfindet, kann jetzt schon das Landesfest im benachbarten Hessen besuchen. Denn der 54. Hessentag findet vom 6. bis 15. Juni in Bensheim statt und die beiden Verkehrsverbünde RMV und VRN sorgen dafür, dass die Besucher klimaschonend und sicher nach Bensheim und wieder nach Hause gebracht werden. Auch aus Rheinhessen bestehen insbesondere am Pfingstwochenende dorthin gute Zugverbindungen. Denn täglich wird der Zugverkehr zwischen Bensheim und Worms bis 1 Uhr nachts verlängert und ab Darmstadt nach Mainz und Wiesbaden verkehrt der Wochenend-Spätzug während des Hessentages täglich. Pfingsten bieten zudem (Weinfest-)Zusatzzüge zwischen Worms und Mainz dort zusätzlich späte Anschlüsse zu allen Orten zwischen Bodenheim und Osthofen, informiert der RNN.

„Herrlich hessisch“ heißt es vom 6. bis 15. Juni, wenn Bensheim Gastgeber des Hessentages ist. Der Hessentag soll Menschen zusammenführen mit einem bunten Programm, das für jeden etwas bietet, ob Jung oder Alt. Konzerte mit großen und kleinen Stars, unzählige Veranstaltungen, Aktionsflächen und vieles mehr haben zum Ziel, den Hessentag zu einem zusammenführenden und integrierenden Fest werden zu lassen. Auch werden Informationen rund um die Leitthemen „Klimaneutrale und Vernetzte Stadt“ geboten.

Aus Rheinhessen kommt man gut mit Bus und Bahn über Mainz und Darmstadt oder über Worms nach Bensheim und durch Zusatzzüge auch spät noch zurück. Zwischen Bensheim und Worms wird täglich der Stundentakt verlängert und abends bis 0.17 Uhr und am Wochenende bis 1.17 Uhr ab Bensheim nach Worms gefahren. Letzte Verbindung Richtung Oppenheim bis Mainz besteht Pfingst-Freitag und -Samstag (Nächte 6./7. und 7./8. Juni) ab Bensheim um 1.12 Uhr mit Weiterfahrt ab Worms mit dem Weinfest-Zusatzzug um 2.13 Uhr über Oppenheim Richtung Mainz.

Schnell nach Mainz kommt man vom Hessentag täglich um 22.59 ab Bensheim mit Anschluss in Darmstadt um 23.37 Uhr an die RB 75 direkt nach Mainz (an 0.17 Uhr) und Wiesbaden, da dieser Zug während Hessentages zusätzlich täglich statt nur am Wochenende fährt. Täglich startet auch um 0.04 Uhr ab Bensheim eine Regionalbahn nach Frankfurt, die dort guten Anschluss an die S8 um 1.17 Uhr nach Mainz und Wiesbaden bietet.

Je nach Fahrtweg aus Rheinhessen gelten folgende Fahrkarten nach Bensheim, das im Übergangsbereich von RMV- und VRN-Tarif liegt: ab Guntersblum über Worms nach Bensheim gilt der VRN-Tarif, ab Mainz/Wiesbaden über Darmstadt nach Bensheim gilt der RMV-Tarif und aus dem restlichen RNN-Kerngebiet, also z.B. bei Start zwischen Bodenheim und Oppenheim, Budenheim und Bingen oder Nieder-Olm und Alzey sind entweder Fahrkarten zum DB-Haustarif für die Bahnstrecke bis Bensheim zu lösen oder eine Kombination von RNN- und ab Mainz (über Darmstadt/Frankfurt) dann RMV-Tageskarten bzw. von RNN- und ab Guntersblum oder Worms dann VRN-Tageskarten.

Die Fahrpläne der Zusatzzüge sind in den Fahrplansystemen von RMV, VRN und RNN enthalten.

Alle Infos zum Fest und Programm unter: www.hessentag2014.de

 

zurück