Hier sind mehr Puppen, Licht, Weichen, Chemie, Musik und Edelsteine drin
18. Juli 2011

Unsere Freizeittipps für Ende Juli und Anfang August.



Im Juli/August ins PuK nach Bad Kreuznach

20. April bis 25. September 2011 Workshops, Theater und Martinee zur Sonderausstellung „CORNELIA FUNKEs FIGUREN - VOM BUCH ZUR BÜHNE“ im Museum für PuppentheaterKultur Bad Kreuznach

 

Cornelia Funke ist derzeit die weltweit erfolgreichste deutsche Schriftstellerin und wurde u. a. mit dem „Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache“ ausgezeichnet.
Im Rahmen des PuK-Ferienprogramms bietet das Puk für Kinder ab 6 Jahren den Workshop „Wir bauen eine Tischbühnen-Figur“ unter Anleitung von Claudia Frey am 28. Juli und 3. August jeweils von 11 bis 15 Uhr an. Am 31. Juli um 11.15 Uhr liest und erzählt Hildegunde Latsch, die Patentante von Cornelia Funke und Autorin des Buches „Cornelia Funke - Spionin der Kinder“.
Am 7. August lädt das PuK zum Theatersonntag und zeigt um 11 und 15 Uhr das Stück „Kasper und die grüne Großmutter“.

 

ÖPNV: Vom Bahnhof Bad Kreuznach mit Buslinie 203 Richtung Agnesienberg bis Haltestelle Krummer Kranz – Fußweg und weitere Alternativen können mit Zieleingabe „KH; Hüffelsheimer Straße 5“ oder "KH, PuK" abgefragt werden

 

www.stadt-bad-kreuznach.de/puk



15. Juli bis 14. August 2011 Spektrale - Kunst und Wissenschaft als Sommerausstellung, Mainz

Warum sehen wir Farben? Können wir Farben fühlen, hören oderschmecken? Welchen Einflussübt die Sonne auf uns aus? Seit der Antike beschäftigen sich Menschen mit der Urenergie des Lichts und seinen Farben. Auch die Hochschulen und Forschungseinrichtungender MAINZER WISSENSCHAFTSALLIANZ haben sich der Licht- und Farbforschung verschrieben. In der SPEKTRALE feiern sie gemeinsam mit renommierten Künstlerinnenund Künstlern ein „Fest der Sinne“, halten sich dabei gegenseitig den Spiegel vor, bilden Tandemsoder treten zueinander ins Spannungsfeld. Die Entdeckungsreisemit Licht und Farbe hat dabei den idealen Ausstellungsort gefunden, denn die SPEKTRALE ist vom 15. Juli bis 14. August 2011 die Sommerausstellung in der Rheingoldhalle direkt am Rhein in Mainz.


ÖPNV:
Haltestelle Mainz, Rheingoldhalle, Buslinien 54 bis 58, 60, 61, 68, 70

 

www.emz2.de/30.html?tx_ttnews[tt_news]=333&v=1



2. und 6. August 2011, Straßenbahnfreunde Mainz öffnen zu den Tagen der Industriekultur Rhein-Main ihre Pforten


Wer hat schon einmal ein Stück Oberleitung angefasst? Wer oder was ist ein Weichenbengel? Wie lange halten Straßenbahnschienen? Auf welcher Rennbahn läuft der Galoppwechsler? Gibt es zum Sandeimer auch ein Schippchen? Wie funktioniert ein Fahrschalter? Warum hängt der Schlitten in der Luft, und was bedeutet das Schild mit der „1“? Nicht nur zentnerschwere Hardware ist zu bestaunen. 400 Fotos erzählen die Geschichte des ÖPNV von der Pferdebahn über Dampfbahn, Tram, Omnibus bis zum Obus. Auch ein Blick in die Zukunft ist möglich: Fotos der neuen Variobahnen und die aktuellen Pläne für die Mainzelbahn
Öffnungszeiten: Dienstag, 2. August 10 bis 13 Uhr und Samstag, 6. August 14 bis 19 Uhr


ÖPNV: Vom Mainzer Hauptbahnhof mit Bus 58 bis Haltestelle Straßenbahnamt/MVG oder mit Straßenbahn 50, 51, Bus 60-63, 620 bis Haltestelle Bismarkplatz und dann 5 Minuten zu Fuß bis zum Betriebshof der MVG

 

www.mvg-mainz.de/aktuell/aktionen/details/artikel/strassenbahnfreunde-oeffnen-zu-den-tagen-der-industriekultur-rhein-main-ihre-pforten.html

 


2. – 7. August 2011, Tage der Industriekultur Rhein-Main 2011 – Hier stimmt die Chemie!

In den letzten sechs Tagen der Schulferien in Hessen und Rheinland-Pfalz, vom 2. – 7. August 2011, dreht sich in der Region wieder alles um das Thema Industriekultur, diesmal mit dem Fokus Chemie. Zu Fuß, per Schiff, Fahrrad, und historischer Eisen- und Straßenbahn lässt sich die Region zwischen Miltenberg am Main und Bingen am Rhein, von Taunus und Wetterau bis nach Darmstadt erkunden. Insgesamt sind rund 280 Veranstaltungen an 125 Orten zustande gekommen. Neben Bingen und Mainz werden Veranstaltungen in Bischofsheim , Rüsselheim, Kelsterbach, Frankfurt, Darmstadt angeboten, die von Mainz aus gut den Regionalzügen und dem RMV/RNN-übergangstarif erreichbar sind. Unser Tipp: rechtzeitig anmelden, da einige Veranstaltungen schnell ausgebucht sind.

2011 wurde von der UNESCO zum Internationalen Jahr der Chemie ausgerufen. Anlass ist der 100. Jahrestag der Chemie-Nobelpreisverleihung an Madame Curie. Grund genug für die KulturRegion, die Chemie, eine der Leitbranchen der Region FrankfurtRheinMain, in den Mittelpunkt der diesjährigen „Tage der Industriekultur“ zu stellen, denn Chemie und insbesondere die Farbenproduktion haben eine lange und wechselhafte Tradition in FrankfurtRheinMain und in der Region konzentriert sich Forschung und Entwicklung in Hochschulen und Chemieunternehmen, da fünf der 20 größten Chemieunternehmen haben hier ihren Hauptsitz.


ÖPNV:
Zielhaltestellen sind bei den jeweiligen Veranstaltungsorten genannt.

Infos allgemein: www.krfrm.de/c/rdik/tdr2011/

Infos zu Veranstaltungen in Mainz: www.krfrm.de/c/rdik/tdr2011/index.php?tdr=20110012

 


4.-7. August 2011: Festival DaCapo Alzey: Christina Stürmer und Chantal

Im romantischen Ambiente des Alzeyer Schoßhofes präsentiert die Stadt Alzey bereits seit 15 Jahren zusammen mit Sponsoren ein hochklassiges Programm mit international bekannten Stars, Gruppen und Ensembles. Zwei Veranstaltungen sind in diesem Jahr bereits ausverkauft. Karten erhältlich sind noch für Christine Stürmer, die am Freitag, den 5. August um 20 Uhr zu Gast ist und für das Ensemble Chantal, das am Sonntag, den 7. August um 20 Uhr auf der Bühne steht.


ÖPNV: Vom Bahnhof Alzey aus 10 Minuten zu Fuß durch Bahnberg und Amtsgasse bis in die Schlossgasse. Fußweg in RNN-Fahrplanauskunft mit Ziel „Alzey, Schlossgasse 32“

 

www.dacapo-alzey.de

 


6. August 2011 RPR1-Rheinland-Pfalz-Open-Air, Mainz

 

Näheres dazu finden Sie auf unsere Extraseiten.

 

ÖPNV: Mainz Hauptbahnhof und zum Fuß zum Landtag



5.-8. August Niersteiner Winzerfest

Am 4. August lädt Nierstein zur Großen Weinprobe und vom 5. bis 8. August laden die Niersteiner Winzer zum Winzerfest nach Nierstein. Und die Regionalbahnen zwischen Mainz und Worms fahren dann Freitag- und Samstagnacht stündlich bis nach 2 Uhr.


ÖPNV: RB 44 bis Nierstein Bahnhof

 

www.nierstein.de

 

 

6. - 7. August 2011, 13. Deutscher Edelsteinschleifer- und Goldschmiedemarkt mit Straßentheater in Idar-Oberstein

Zum 13. Mal veranstaltet die Interessengemeinschaft Idar-Oberstein ihren Edelsteinschleifer- und Goldschmiedemarkt, den einzigen seiner Art in Deutschland. Im historischen Ortskern des Stadtteils Oberstein unterhalb der Felsenkirche zeigen die Handwerker in der Fußgängerzone unter freiem Himmel ihr Kunstwerk und ihr Können. Diamantschleifer, Facetten- und Flächenschleifer sowie Achatschleifer demonstrieren die unterschiedlichsten Arbeitstechniken. Goldschmiede und Designer zeigen die Herstellung von ausgefallenen Schmuckstücken. Der Markt ist am Samstag von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.


Parallel dazu bietet die Fußgängerzone Straßenkunst mit bestaunenswerten Künstlern: Ob der Zauberer Zink, die fatale Familie Klops, das wunderbare Korbtheater mit Ali Büttner, die chaotischen Crepebäcker, die famose Compagnie Mirador oder das zauberhafte Maskentheater fragile, alles lädt zum Staunen, Lachen und Träumen ein. Das Straßentheater-Programm findet am Samstag in der Zeit von 15 bis 23.30 Uhr, am Sonntag von 13 bis 19 Uhr statt.

 

ÖPNV: Bahnhof Idar-Oberstein

 

www.idar-oberstein.de/Edelsteinschleifer-und-Goldschmiedemark.3067.0.html

 

zurück