Mainz: Winterfahrplan und neues Nachtverkehrskonzept (ab 3.11.)
30. Oktober 2014

Ab 3. November 2014 gilt im Stadtverkehr Mainz und Wiesbaden ein Winterfahrplan mit einem auf den wichtigen Linien 6, 50, 51 und 52 deutlich ausgeweiteten Angebot in den Hauptverkehrszeiten.

Ab diesem Termin wird auch ein neues Konzept im Mainzer Nachtsternverkehr eingeführt mit stündlichen Abfahrten, einem neuen Nacht-Linienast und angepassten Linienwegen. 

Die Straßenbahnlinie 50 fährt dabei an allen Tagen der Woche mit einem nächtlich durchgehenden Stundentakt. Die anderen Nachtlinien 6, 66, 90, 91 und 92 starten dann in den Wochenendnächten durchgehend stündlich zur vollen Stunde (Minute 00) nach Mitternacht bis morgens ab Mainz Hauptbahnhof, ebenso wie die S8 aus/nach Frankfurt, die ab 14. Dezember dann auch nachts täglich ohne Lücke stündlich ab/bis Frankfurt Hbf durchfährt.

In den Nächten Sonntag/Montag bis Donnerstag/Freitag wird der Nachtsternverkehr um 0 und 1 Uhr angeboten. In diesen Nächten werden um 2.05 und 3.05 Uhr zusätzlich zur Straßenbahn dann zwei Ringfahrten als Linie 90E über Uni, Drais, Lerchenberg, Marienborn, Südring angeboten.

Linienführung: Im neuen Nachtkonzept bedient die Buslinie 6 in Mainz auch den Südabschnitt über Uni, Südring bis Marienborn. Die Buslinie 90 fährt dann direkt über Friedrich-von-Pfeiffer-Weg und Drais (statt der 91) zum Lerchenberg und ersetzt damit auch die Nachtfahrten der Linie 69. Die Linie 91 bedient in Bischofsheim den Bahnhof und fährt weiter bis Ginsheim (statt der 92). Bei den Linien 90 und 92 wird die Bedienung von Laubenheim (neu 92) und Weisenau Fr.-Ebert-Straße (neu 90) getauscht. Alle anderen Abschnitte bleiben unverändert.

Die neuen Fahrpläne sind in der aktuellen RNN-Fahrplanauskunft enthalten.

 

Weitere Information zu den Fahrplanänderungen im Stadtverkehr Mainz finden Sie unter  www.mvg-mainz.de/aktuell/aenderungen/details/artikel/mvg-fahrplanwechsel-am-3112014.html

 

 

Nachteulen können sich auch auf mehr Spätverkehr ab 14. Dezember freuen

Ab 14. Dezember 2014 fährt die S-Bahnlinie 8 zwischen Wiesbaden - Mainz Hbf - Frankfurt - Offenbach die ganze Nacht durch und zwar von 1 bis 4 Uhr stündlich und sonst immer halbstündlich.

Die Mittelrheinbahn MRB 32 (zur Minute 03) und die Nahe-Regionalbahn RB 33 (zur Minute 32) fahren dann abends so versetzt, dass täglich bis Mitternacht und am Wochenende bis 1 Uhr Budenheim, Heidesheim, Ingelheim und Gau-Algesheim abends alle 30 Minuten mit Anschluss von der S8 aus Frankfurt bedient werden, die in Mainz zur Minute 25 und 55 ankommt.

Für die Nachteulen aus Rheinhessen fahren dann die Wochenend-Spätzüge nach Worms, Alzey, Bingen und Bad Kreuznach dann kurz nach 1 Uhr ab, so dass kurze Übergänge von der S8 aus Richtung Frankfurt und vom Stadtverkehr Mainz bestehen. Dabei werden Bingen und Bad Kreuznach mit einem Zug des neuen Eisenbahnverkehrsunternehmens vlexx bedient, der zuerst Bingen und dann Bad Kreuznach ansteuert und damit auch eine neue Spätverbindung zwischen Bingen und Bad Kreuznach schafft. Ebenso wird am Wochenende umgekehrt ein neuer Spätzug eingerichtet, der nach 23 Uhr ab Idar-Oberstein startet und über die Nahestrecke, Bad Kreuznach und Bingen bis Mainz fährt und dort um kurz vor 1 Uhr eintrifft und zahlreiche neue Spätverbindungen ermöglicht.

Auf der Ringbuslinie 643 sind ab 14. Dezember ab Ingelheim erstmals freitags und samstag Spätfahrten gegen 22.30 und 23.30 Uhr ab Ingelheim geplant, die zuerst den Ring über Appenheim, Ober-Hilbersheim und bei der zweiten Fahrt zuerst über Schwabenheim und Engelstadt fahren - jeweils mit Zuganschluss aus Mainz. Auf der Buslinie 660 ist ab 14. Dezember an Samstagen eine neue Spätfahrt nach 1 Uhr bis Undenheim vorgesehen, die Freitags+Samstags-Spätfahrt gegen Mitternacht ergänzt.

 

zurück