Mainzer Johannisnacht: Mehr Züge und Busse (19.-22.6)
21. Dezember 2018

RHEINHESSEN. Um den Besuchern der Mainzer Johannisnacht eine unbeschwerte Heimfahrt zu ermöglichen, setzt der Rheinland-Pfalz-Takt zwischen dem 19. und 22. Juni 2015 zahlreiche Zusatzzüge und regionale Zusatzbusse in Rheinhessen ein. Freitag- und Samstagnacht wird stündlich bis 1 Uhr gefahren, ergänzt um eine weitere Abfahrt nach 2 Uhr Richtung Alzey, Worms, Bingen, Undenheim und Partenheim sowie um 1.40 Uhr bis Bad Kreuznach, informiert der RNN. Neu sind Halbstundentakte täglich bis Gau-Algesheim, am Freitag und Samstagnacht auch zwischen 1 und 2 Uhr bis Bingen sowie am Samstag zwischen 18 und 20 Uhr ab Worms hin und nach Mitternacht zurück bis Oppenheim. Erstmals besteht die Möglichkeit ab Dienheim mit dem Zug zur Johannisnacht zu kommen, denn seit 14. Juni halten dort Züge.

Letzte Rückfahrten der Regionalbahnen werden Freitag- und Samstagnacht am Festwochenende ab Mainz wie folgt angeboten: über Ingelheim bis Bingen um 1.14, 1.40 und 2.14 Uhr, über Ingelheim nach Bad Kreuznach direkt um 0.32 Uhr bzw. über Bingen Stadt um 1.14 und 1.40 Uhr. Somit fährt abends nach Budenheim, Heidesheim, Ingelheim und Gau-Algesheim jede halbe Stunde eine Regionalbahn.

Letzte Züge bis Worms starten Freitagnacht um 1.05 und 2.08 Uhr und wegen Bauarbeiten am Samstag um 1.05 und 2.35 Uhr, bis Oppenheim wird am Samstag zusätzlich von 0.05 bis 1.35 Uhr halbstündlich und um 2.35 Uhr gefahren. Zur Hinfahrt nach Mainz starten die Regionalbahnen am Samstag ab Worms von 17.25 bis 19.25 Uhr alle 30 Minuten, ab Oppenheim dann 20 Minuten später. Die Züge über Nieder-Olm, Wörrstadt bis Alzey fahren Freitag- und Samstagnacht um 0.08, 1.10 und 2.25 Uhr.

Sonntag- und Montagnacht bestehen die letzte Rückfahrtmöglichkeiten mit den Regionalbahnen Richtung Ingelheim, Bingen um 0.07 Uhr, bis Bad Kreuznach um 23.32 Uhr, bis Alzey um 0.10 Uhr, bis Worms um 0.05 Uhr sowie nach Bacharach an allen Tagen um 23.51 Uhr.

Die Buslinie 650 bietet letzte Rückfahrten Freitag- und Samstagnacht um 1.15 Uhr bis Partenheim sowie um 0.13 und 2.30 Uhr bis Sprendlingen, am Sonntag und Montag um 0.13 bis Sprendlingen und am Montag zusätzlich um 23.35 Uhr bis Partenheim. Die Buslinie 660 bis Undenheim fährt Freitag- und Samstagnacht zuletzt um 1.05 und 2.30 Uhr, Sonntag und Montag stündlich bis 0.05 Uhr.

Die zusätzlichen Fahrten auf den RegioLinien 650 und 660 finden Sie im Anschluss an diese Meldung.

Auf der S8, die täglich bis 1.57 Uhr halb- und dann stündlich nach Wiesbaden fährt, sind wegen Bauarbeiten zwischen Mainz und Wiesbaden Samstagnacht um 23.57 Uhr die letzte S8 und um 0.13 Uhr die letzte RB 75 nach Wiesbaden unterwegs. Danach fahren Ersatzbusse (Haltestelle 0) von 0.37 bis 2.07 Uhr halbstündlich, dann stündlich. Die S8 Richtung Frankfurt fährt regulär.

Der Stadtverkehr Mainz bietet insbesondere Freitag- und Samstagnacht deutlich erweiterte Abendfahrpläne bis nach 2 Uhr im Stadtverkehr Mainz, bis Wiesbaden, Bischofsheim, Ginsheim, Budenheim, Hochheim und nach 3 Uhr beginnt der übliche Nachtsternverkehr. Sonntag- und Montagnacht sind Busse und Straßenbahnen in Mainz verstärkt bis 0.30 Uhr unterwegs und um 1 Uhr und teils auch 2 Uhr der Nachtsternverkehr. Alle Sonderfahrpläne im Stadtverkehr Mainz, den Buslinien nach Wiesbaden bzw. auf den Stadt-Umland-Linien 58, 64, 66, 68 und 75 finden Sie unter www.mvg-mainz.de und 06131 - 12 77 77.

Für die günstige An- und Abreise bietet sich die RNN-Gruppen-Tageskarte an, die aus dem direkten Umland nach Mainz ab 11 Euro bis maximal 27 Euro kostet und für bis zu 5 Personen gültig ist.

Sämtliche Regel- und Zusatz-Fahrpläne finden Sie auch in der Fahrplanauskunft www.rnn.info sowie in der RNN-Fahrplan-App Companion und können Sie beim RNN-Servicetelefon unter 01801 - 766 766* erfahren.

 

zurück