Mainzer Johannisnacht: Mehr Züge und Busse unterwegs (24.-27.6.)
21. Dezember 2018

RHEINHESSEN. Bei der Mainzer Johannisnacht tauschen dieses Jahr die Fahrgeschäfte mit Rummel als „Rheinvergnügen am Schloss“ den Platz mit dem Künstlermarkt, der nun zwischen dem Culinarium und der Theodor-Heuss-Brücke aufwartet. Das reichhaltige Programm auf den 7 Bühnen bietet die ganze Bandbreite von Schlager, Pop, Soul, Salsa, Country bis Rock und am Ballplatz auch Kabarett. Neben vielen aus den Vorjahren bekannten Künstlern werden am Sonntag starke Akzente gesetzt - ab 16 Uhr bringen Ross Antony, Ella Endlich, Feuerherz und Lou Bega auf der SWR4-Bühne am Dom, ab 19.30 Uhr Hot Stoff auf dem Bischofsplatz und auf dem Schillerplatz ab 19 Uhr die Smokie Cover Band und ab 21 Uhr die Bee Gees-Tribute-Show Night Fever (Foto) die Besucher in Schwung. 


Um den Besuchern der Mainzer Johannisnacht eine unbeschwerte Heimfahrt zu ermöglichen, setzt der Rheinland-Pfalz-Takt zwischen dem 24. und 27. Juni 2016 wieder zahlreiche Zusatzzüge und regionale Busse in Rheinhessen ein. Freitag- und Samstagnacht wird der abendliche Halbstundentakt bis Budenheim, Heidesheim, Ingelheim und Gau-Algesheim bis 2 Uhr verlängert und es wird eine Stunde länger stündlich bis Alzey, Worms, Bingen, Bad Kreuznach und länger auf den Buslinien 64, 66, 68, 650 und 660 bis Bodenheim, Zornheim, Klein-Winternheim, Undenheim und Partenheim gefahren, informiert der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund. Am Samstag starten zusätzliche Züge gegen 18/19 Uhr ab Bingen und Oppenheim sowie ein Zusatzbus ab Undenheim. Der Fahrplan von Mainz nach Oppenheim wird Samstagnacht zwischen 0 bis 2 Uhr auf Fahrten alle halbe Stunde verdichtet. Am Sonntag und Montag verkehren die genannten Buslinien wie die Bahnlinien mindestens stündlich bis Mitternacht.

Freitag- und Samstagnacht starten zur Johannisnacht die letzten Rückfahrten der Regionalbahnen und Buslinien ab Mainz Hauptbahnhof:

- Regionalbahnen nach Bingen, Klein-Winternheim bis Alzey, Dienheim bis Worms jeweils um 0.08, 1.08 und 2.08 Uhr;

- Regionalbahnen nach Gensingen und Bad Kreuznach um 23.38, 0.38 und 1.38 Uhr direkt über Ockenheim und um 1.08 Uhr über Bingen Stadt;

- Regionalbahnen nach Budenheim, Heidesheim, Ingelheim und Gau-Algesheim 23.38 bis 2.08 halbstündlich;

- Regionalbahnen nach Bodenheim bis Oppenheim Samstagnacht zusätzlich um 0.31 und 1.31 Uhr und somit von 0.08 bis 2.08 Uhr annähernd halbstündlich; Freitag stündlich bis 2.08 Uhr;

- Buslinie 650 von Essenheim bis Partenheim um 1.08 Uhr sowie bis Sprendlingen um 0.08 und 2.35 Uhr;

- Buslinie 660 Gau-Bischofsheim über Lörzweiler, Mommenheim bis Undenheim nach den 1 Uhr Fahrten zuletzt um 2.35 Uhr;

- Buslinie 230 Weiler bis Stromberg verkehrt um 0.50 Uhr ab Bingen Stadtbf mit Anschluss von der Regionalbahn um 0.08 Uhr ab Mainz bis Bingen.

 

ACHTUNG für RB 44/RE 4/RE 14 zwischen Worms und Nackenheim/Mainz: wegen einer kurzfristig notwendigen Baustelle an einer Eisenbahnbrücke in Nierstein wird es von Freitag, den 24. Juni, ab ca. 21 Uhr bis Sonntag, den 26. Juni bis ca. 13 Uhr Busersatzverkehr zwischen Bodenheim und Oppenheim geben. Die Zeiten zwischen Mainz und Bodenheim bleiben unverändert, ebenso zwischen Oppenheim und Worms (außer bei den letzten Zügen). Weitere Infos und den Ersatzfahrplan finden Sie diesen in einer separaten Meldung unter Fahrplanänderungen. (Stand 23. Juni 2016, 16:00 Uhr).

Zur Hinfahrt nach Mainz war am Samstag, den 25. Juni eine zusätzliche Regionalbahn ab Oppenheim gegen 18.31 Uhr nach Mainz geplant. Diese entfällt wegen der kurzfristigen angesetzten Streckensperrung.


Ab Bingen Hbf sorgen zwei zusätzliche Mittelrheinbahnen am Samstag um 18.24 und 19.24 Uhr dafür, dass von 18 bis 20 Uhr von allen Stationen zwischen Bingen und Mainz ein Halbstundentakt besteht. Ebenso verkehrt ein Zusatzbus auf der Linie 660 um 18.35 Uhr ab Undenheim, über Hahnheim 18.41, Selzen 18.44, Mommenheim 18.50, Harxheim 18.53, Lörzweiler 18.57, Gau-Bischofsheim 19.03 Uhr bis Mainz.


Im Stadt-Umland-Verkehr sind sind Freitag- und Samstagnacht auch die Buslinie 64 bis Budenheim halbstündlich bis 2 Uhr, die Buslinie 66 bis Zornheim mindestens halbstündlich bis 2 Uhr und dann stündlich und die Buslinie 68 bis Ober-Olm/Klein-Winterheim halbstündlich am Freitag bis 0.30 Uhr und am Samstag bis 1.30 Uhr unterwegs.


Im Stadtverkehr Mainz wird auf den Straßenbahn- und Buslinien wie im Abendverkehr das Fahrplanangebot am Freitag bis gegen 1 bzw. 2 Uhr und am Samstag bis gegen 2 bzw. 3 Uhr verstärkt.


Sonntag und Montag bestehen letzte Rückfahrtmöglichkeiten Richtung Bad Kreuznach um 23.38 Uhr, Bacharach und Koblenz um 23.51 Uhr sowie Richtung Ingelheim, Bingen, Nieder-Olm, Alzey, Oppenheim und Worms jeweils um 0.08 Uhr. Die Buslinie 650 fährt am Sonntag und Montag um 0.08 bis Sprendlingen und am Montag zusätzlich um 23.35 Uhr bis Partenheim und die Buslinie 660 fährt Sonntag und Montag stündlich bis 0.05 Uhr. Die Buslinien 64, 66 und 68 verkehren mindestens halbstündlich bis Mitternacht, ebenso wie die Linien im Stadtverkehr Mainz die bis ca. 0.30 Uhr verstärkt verkehren und danach noch um 1 Uhr im Nachtsternverkehr.


Tickets und Infos: Für die günstige An- und Abreise bietet sich die Gruppen-Tageskarte an, die aus dem direkten Umland nach Mainz ab 11,30 Euro bis maximal 27,90 Euro für ganze Netz kostet und für 2 bis 5 Personen gültig ist.


Die Fahrpläne aller Zusatzfahrten der Züge, Regional- und Stadtbusse finden Sie in der RNN-Fahrplanauskunft. Die Fahrpläne nur der Zusatzfahrten der Buslinie 650 und 660 finden Sie auch nachfolgend. Die gedruckten Linienfahrpläne der Buslinien und Straßenbahnlinien in Mainz und der Stadt-Umland-Buslinien 64, 66 und 68 unter www.mvg-mainz.de.

 

Alle Infos zum gesamten Festprogramm finden Sie unter www.mainz.de/johannisnacht .