Mainzer Sommerlichter: Zug und Regionalbus verstärkt - Stadtbusse im Ring vom Rheinufer (27.7.)
19. Juli 2019

Mainzer Sommerlichter: Zug und Regionalbus verstärkt – Stadtbusse verkehren im Ring vom Rheinufer

RHEINHESSEN-NAHE. Die Mainzer Sommerlichter laden vom 26. bis 28. Juli 2019 ans Mainzer und Kasteler Rheinufer ein. Vier Musikbühnen bieten Programm u.a. mit Laith Al-Deen, Bergluft, Kyona, United 4, Oliver Mager&K-Pelle und Jammin Cool, die Freitag und Sonntag zu hören sind. Kinderprogramm, Weindorf, zwei Strände und am Samstag das Höhenfeuerwerk locken das ganze Wochenende ans Rheinufer rund um die Theodor-Heuss-Brücke.

Nach dem Feuerwerk der Mainzer Sommerlichter am Samstag, den 27. Juli fahren die Spätzüge Richtung Worms, Alzey, Bingen und Bad Kreuznach nach Mitternacht mit verstärkter Wagenanzahl und die Regionalbuslinien 650 und 660 bieten Zusatzhin- und rückfahrten. In Mainz wird durch die Sperrung der Theodor-Heuss-Brücke, der Rheinstraße zwischen Rathaus und Kaisertor und teils der Großen Bleiche der Busverkehr in der Innenstadt umgeleitet. Neun Stadtbuslinien verkehren nach 22 Uhr in der Innenstadt im Ring parallel zum Rheinufer von der Kaiserstraße kommend durch die Bauhof- und Schusterstraße bis Höfchen, um von dort dichte Verbindungen zum Hauptbahnhof zu bieten, teilt der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund mit.

Für den Hinweg zum Rheinufer fahren die Besucher vom Mainzer Hauptbahnhof bis 21.45 von der Ersatzhaltestelle 1 (in der Bahnhofstraße) mit den Buslinien 6, 54, 55, 56 und 57 bis zur Haltestelle Brückenplatz oder mit den Buslinien 60 und 61 bis zur Haltestelle Rheingoldhalle/Rathaus.

Nach dem Feuerwerk verkehren Züge nach Budenheim, Heidesheim, Ingelheim, Gau-Algesheim verkehren ab Mainz Hbf von 23.03 Uhr bis 1.08 Uhr halbstündlich.

Nach Idar-Oberstein besteht um 0.38 Uhr eine letzte Spätverbindung. Richtung Bad Kreuznach kommt man noch um 23.38, 0.38 und 1:08 Uhr und nach Alzey und Worms wird stündlich bis 1.08 Uhr gefahren. Die S8 fährt mindestens bis 1 Uhr halbstündlich, danach stündlich.

Die Buslinie 650 bietet Hinfahrten ab Stadecken-Elsheim mit den Buslinien 75 und 650 bis 19.53 (außer 18.23) ungefähr halbstündlich bzw. ab Sprendlingen stündlich. Durch Zusatzfahrten um 23.45 und 0.48 Uhr ab Mainz Hbf werden bis Stadecken-Elsheim noch 4 Fahrten mit der Buslinie 650 nach dem Feuerwerk angeboten. Die Busse der Linie 650 um 0.08 und 0.48 Uhr ab Mainz fahren bis nach Spendlingen weiter.

Auf der Buslinie 660 sorgen Zusatzfahrten um 16.38 und 18.38 Uhr ab Undenheim über Lörzweiler und Gau-Bischofsheim dafür, dass zwischen 16 und 19.30 Uhr (bis auf 17.30 Uhr) fast halbstündlich ab Undenheim Busse nach Mainz starten. Zurück fährt die Buslinie 660 zusätzlich um 23.45 Uhr bis Mommenheim und noch um 0.05, 0.48 und 1.05 Uhr bis Undenheim.

Diie Theodor-Heuss-Brücke ist von 22 bis 1 Uhr für den PKW-Verkehr und bis 23.30 für Fußgänger gesperrt, ebenso sind viele Zufahrtsstraße zum Rheinufer und zeitweise auch die Aus- und Zufahrten der Parkhäuser in Rheinufernähe gesperrt.

Während der Sperrung der Theodor-Heuss-Brücke wird der Stadtbusverkehr auf der Achse Bauhofstraße/Schusterstraße/Höfchen, die rund 400 Meter vom Rheinufer entfernt verläuft, gebündelt. Somit stehen den Besuchern vom Rheinufer an 4 Haltestellen Busverbindungen im dichten Takt zum Hauptbahnhof zur Verfügung. Denn in dieser Zeit verkehren die neun Buslinien 6, 54 bis 57, 62, 63, 68 und Verstärkerbusse im Ring von der Kaiserstraße kommend über Bauhofstraße, Höfchen und Schillerplatz zum Hauptbahnhof. Die Buslinien, die sonst über die Theodor-Heuss-Brücke fahren, werden zweigetreilt und beginnen und enden auf hessischer Seite an der Haltestelle Kastel Bahnhof – auch die Linie 6.

Infos zu den Mainzer Sommerlichtern: www.mainzer-sommerlichter.de

Info zu Fahrplänen und Fahrkarten: www.rnn.info

 

zurück