Mit Bus und Bahn in die Umweltzone nach Mainz und Wiesbaden
01. Februar 2013

MAINZ-WIESBADEN. Zum Start der Umweltzone Mainz-Wiesbaden am 1. Februar empfiehlt der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund allen Pendlern, die nun nicht mehr in bzw. nach Mainz und Wiesbaden ihr Auto nutzen können, sich zu überlegen auf Busse und Bahnen umzusteigen. Die Umweltzone Mainz-Wiesbaden umfasst das gesamten Stadtgebiet von Wiesbaden sowie in Mainz das gesamten Stadtgebiet innerhalb des Autobahnringes mit Ausnahme der Autobahnen und der Gewerbegebiete in Mainz-Mombach und Amöneburg.

Zum Ausprobieren kann man quasi als Testticket das derzeit angebotene Autofasten-Ticket für 53,60 Euro beim RNN bis zum 17. Februar bestellen. Es gilt dann im Aktionszeitraum vom 25. Febuar an einen Monat lang im gesamten RNN-Verbundgebiet. Wer nur ab und zu nach Mainz oder Wiesbaden aus Rheinhessen fährt, für den ist die flexible Tageskarte für eine oder bis zu fünf Personen ein passende Alternative.

Für den Weg zur Arbeit bietet es sich an, gleich eine Jahreskarte Jedermann zu nutzen. Sie ist übertragbar und abends und am Wochenende können in den gelösten Tarifgebieten 4 weitere Personen mitgenommen werden. Man kann sie zu jedem Monatsbeginn bestellen und zu jedem Monatsende wieder kündigen. Bei Kündigung innerhalb des ersten Jahres zahlt man dabei die Differenz zur Monatskarte nach und somit nie mehr, als man sonst für Monatskarten bezahlt hätte. Bleibt man dabei, spart man mit Jahreskarten gegenüber Monatskarten rund 17% ein.

Für Informationen zu passenden Bus- und Bahnverbindungen und Fahrkarten steht das RNN-Infotelefon unter 01801 – 766 766* oder 06132 - 78 96 22 montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 15 Uhr zur Verfügung oder die Kundenbüros und Reisezentren der Verkehrsunternehmen DB Regio, ESWE Verkehr, MVG, ORN und transregio.


Informationen zu den Regelungen und räumlichen Bereichen der Umweltzone in Mainz-Wiesbaden finden Sie auf folgenden Internetsseiten der beiden Städte:

Mainz: www.mainz.de/umweltzone

Wiesbaden: www.wiesbaden.de/...

 

zurück