Mit Zusatzzügen und -busse beschwingt zu "Bingen swingt"
25. Juni 2009

RHEINHESSEN-NAHE. 24.06.09. Anläßlich des Jazzfestivals „Bingen swingt“ fahren in den Nächten 26./27. und 27./28 Juni 2009 zusätzliche Züge von Bingen über Ingelheim nach Mainz sowie zusätzliche Busse im Stadtverkehr Bingen und nach Stromberg, Langenlonsheim, Bad Kreuznach. Die Zusatzverkehre bedienen alle üblichen Bahnhöfe oder Bushaltestellen entlang der jeweiligen Linienwege.

 

Die Zusatzzüge nach Mainz starten in beiden Nächten in Bingen Hbf um 0:30 Uhr bzw. in Bingen Stadt um 0:33 Uhr. Sie haben, nach Ankunft in Mainz Hbf um 1.01 Uhr, Anschluss an die Nachtbusse um 1:15 Uhr in alle Stadtteile sowie bis Wiesbaden und Bischofsheim. Wer noch später nach Mainz will, kann um 1:24 Uhr in Bingen Hbf in einen ICE einsteigen, in dem jedoch nur Fernverkehrsfahrkarten gelten.

 

Auf der RegioLinie 230 werden Zusatzfahrten von Bingen Stadtbahnhof nach über Weiler und Waldalgesheim nach Stromberg an beiden Tagen um 23:15 und 0:35 Uhr angeboten; Samstagnacht auch noch eine weitere Fahrt um 2:15 Uhr. Zusätzlich verkehrt die Buslinie 231 über Münster-Sarmsheim, Laubenheim bis Langenlonsheim um 0:00 und 1:20 Uhr. Die Fahrt um 1:20 Uhr geht darüberhinaus bis Bad Kreuznach.

 

Die Stadtwerke Bingen weiten das Fahrtenangebot auf den Stadtbuslinien Freitag- und Samstagnacht bis gegen 1 Uhr aus auf den Linien 1 und 3 bis Sponsheim, Aspisheim, Ockenheim, 2 bis Büdesheim und 5 bis Bingerbrück.

Richtung Spendlingen bis Alzey fährt jeden Samstag um 23:16 Uhr ein Spätzug ab Bingen Stadt. Jeden Freitag und Samstag sind nachts um 0:37 Uhr ab Bingen Hbf Spätzüge der Mittelrheinbahn bis Koblenz unterwegs.

 

Günstig ist man mit der RNN-GruppenTageskarte mit bis zu 5 Personen für 6,50 in Bingen oder z.B. ab Mainz für 14,50 Euro unterwegs.

 

Infos zum Programm des Jazzfestival unter www.bingen-swingt.de

 

Alle Fahrpläne unter Sonderverkehr.

zurück