Nacht der offenen Kirchen in Mainz (9.9.)
08. September 2016

Am Freitag den 9. September 2016 laden die Innenstadt-Kirchen in Mainz zur Nacht der offenen Kirchen zwischen 19.30 Uhr und Mitternacht. Die evangelischen und katholischen Kirchen bieten dann im Viereck zwischen Altmünsterkirche (Nähe Münsterplatz), Christuskirche (Kaiserstraße), Lutherkirche (oberhalb vom Bahnhof Mainz Römisches Theater) und der St. Stephanskirche (Nähe Gaustraße) unterschiedliche Angebote. Von Stille, Lichtinstallationen, Texten, Gebeten, Gesang bis hin zu Musik reicht die Palette. In der Christuskirche ist Tango zu hören jeweils um 20.30, 21.30 und 22.30 Uhr, in der Kirche St. Emmeran (Nähe Römerpassage) stehen Orgel und Gitarre zwischen 20 Uhr und 23.45 Uhr auf dem Programm. In St. Ignaz (zwischen Augustinergasse und Fort-Malakoff-Passage) bieten Ulf Kleiner, Joo Kraus und Sebastian Merk ab 20.30 Uhr Jazz mit Piano Rhodes, Trompete und Perkussion, die von einer Lichtinstallation unterstützt wird. In der Lutherkirche oberhalb des Bahnhofs Mainz Römisches Theater sind Fotos und Geschichten zum Thema „Am Rande“ zu sehen. Die vorgenannten Kirchen bieten auch Getränke und eine kulinarische Stärkung (St. Ignaz nur Getränke) an.

Alle Kirchen sind vom Mainzer Hauptbahnhof und untereinander entweder zu Fuß oder mit Bus und Straßenbahn gut zu erreichen und mit einer Tageskarte nach Mainz können Sie auch flexibel hin und her fahren. Im Programmheft findet sich ein Stadtplan aus dem die Lage der verschiedenen Kirchen hervorgehen.

Das gesamte Programm findet sich in einem Programmheft und unter http://www.kirchennacht-mainz.com/programm-1/

zurück