Nahe.Wander.Sommer Eröffnungswanderung (6.5.)
21. Dezember 2018

„Naturgenuss und Erlebnis, Bewegung an der frischen Luft, körperliche Herausforderung und seelisches Wohlbefinden - Wandern macht glücklich“. Das von Naheland-Touristik koordinierte Wanderevent „Nahe.Wander.Sommer“ lädt auch 2018 zu einer aktiven Auszeit in die Nahe.Urlaubsregion ein.

 

Folgende neun Wanderungen sind gut mit Bus und Bahn erreichbar:

 

Die offizielle Eröffnungswanderung führt in Kooperation mit dem Wandertag der Rhein-Zeitung am Sonntag, 6. Mai, 10 Uhr, auf den neuen Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg. Auf dem im September 2017 eröffneten Pilgerweg mit zehn Etappen von Idar-Oberstein bis nach Rüdesheim-Eibingen vorbei an den Wirkungsstätten Hildegard von Bingens wird bei der Eröffnungstour die vierte Etappe von Monzingen bis zur Klosterruine Disibodenberg erwandert. Entlang der rund 14 Kilometer langen Strecke und am Disibodenberger Hof, am Fuße der Klosterruine Disibodenberg, erwartet die Wanderer an diesem Tag ein buntes Rahmenprogramm. Es werden ebenfalls eine kürzere, familienfreundliche Tour ab Bad Sobernheim (Start: 13.30 Uhr, Disibodenberger Kapelle) sowie drei Führungen in der Klosterruine angeboten.

ÖPNV: RB 33 bis Monzingen und RE 3/RB 33 bis/ab Bad Sobernheim und Staudernheim

 

Gesellige Stunden in den Weinbergen versprechen im Juni das WeinWanderWochende Langenlonsheim (2./3. Juni) und das Wein-Hopping durch den Monzinger Halenberg (16. Juni).

ÖPNV: RB 65 bis Langenlonsheim bzw. RB 33 bis Monzingen

 

Nach einer kurzen Wanderpause im Hochsommer geht das Wanderevent am letzten Ferienwochenende am 5. August mit der Themenführung „Wild und Wasser“ – von der Wildenburg zum WasserWissensWerk weiter. Die Tour findet in Kooperation mit dem RNN statt, denn seit April wird die Wildenburg regelmäßig von der Buslinie 343 von und nach Idar-Oberstein angefahren. Gemeinsam mit einer zertifizierten Nationalparkführerin führt die Tour von der Wildenburg bei Kempfeld durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald bis zum WasserWissensWerk. Das im Juni 2018 neu eröffnende Besucherzentrum informiert rund um das Lebenselixier Wasser.

ÖPNV: RE 3/RB 33 bis Idar-Oberstein – Buslinie 343 um 10:20 Uhr bis Wildenburg – Buslinie 343 ab Kempfeld zurück bis Idar-Oberstein

Anmeldung beim RNN per E-Mail an info@rnn.info

 

Auf gleich mehrere Wein-Wanderevents dürfen sich Weinliebhaber im September freuen: Exzellente Weine stehen bei der Weinwanderung & Weinfest „Unter der Linde“ in Odernheim (8. September) bereit.

ÖPNV: Bus 260 ab Staudernheim oder Bad Sobernheim oder Meisenheim stündlich

 

Krönender Höhepunkt der Wein-Wandersaison ist das Wein-Wanderweg-Fest „Mittlere Nahe“ zwischen Bad Sobernheim und Martinstein am 15. September.

ÖPNV: RB 33 ab/bis Martinstein, RE 3/RB 33 ab/bis Bad Sobernheim

 

Am 23. September wird eine Wanderung über den Weinsheimer Wingerts Weg angeboten.

ÖPNV: Mit Buslinie 242 ab Kreuznach um 11:15 und 14:15 Uhr - zurück ab Weinsheim um 15.03 und 19.03 Uhr nach Bad Kreuznach zurück.

 

Die letzte Tour im September führt nach Weiler bei Bingen. Am 30. September können die Wanderer bei zwei angebotenen Touren die besonderen Eindrücke zweier Flusslandschaften, des Rheins und der Nahe, erleben. Rund um die Wurst dreht sich die Wanderung im Herbst.

ÖPNV: Weiler (bei Bingen) ist mit der Buslinie 230 ab Bingen und Stromberg im 2-Stunden-Takt gut erreichbar sowie mit drei Fahrten der Buslinie 250 (RegioRadler).

 

Ein 11 Kilometer langer Rundwanderweg, verschiedene Wurstspezialitäten und eine Verlosung sorgen am 21. Oktober für einen abwechslungsreichen Wandertag rund um Simmertal, den Sie in Martinstein gut erreichen.

ÖPNV: RB 33 ab/bis Martinstein.

 

Wie in den Vorjahren können die Wanderer des Nahe.Wander.Sommers 2018 etwas gewinnen: Wer wandert, sich die Teilnahmekarte abstempeln lässt und anschließend in die Los-Box wirft, kann eine Übernachtung im Hotel Maasberg Therme in Bad Sobernheim gewinnen.

 

Die gesamte Veranstaltungsreihe mit detaillierten Informationen zu den einzelnen Wanderevents mit Beschreibung, Karten, Höhenprofil, Anreiseinformation ist unter www.naheland.net und bei den örtlichen Tourist-Informationen der Region erhältlich.

 

zurück