Neue Fahrpläne 2008 sind da – Die Änderungen zum Fahrplanwechsel ab 9.12.2007
04. Dezember 2007

RHEINHESSEN-NAHE. 5.12.2007. Wenn in der Nacht vom 8. zum 9. Dezember deutschlandweit der Fahrplan umgestellt wird, hat das auch Auswirkungen auf Busse und Züge in Rheinhessen-Nahe. Die wichtigsten Änderungen im Verbundgebiet des Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

 

Für jeden Kunden den richtigen Fahrplan

„Um sich über die aktuellen Fahrpläne ab Fahrplanwechsel am 9.12.2007 zu informieren, haben die Fahrgäste im RNN die Wahl zwischen 5 kompakten Ausgaben der RNN-Bereichsfahrpläne und einer Gesamtausgabe des RNN-Verbundfahrplanbuch Rheinhessen-Nahe mit Liniennetzkarte“, informiert RNN-Geschäftsführer Wolfgang Hammermeister. Aushangfahrpläne für einzelne Haltestellen und Linien sind auf der RNN-Internetseite zum Ausdruck verfügbar Einzelne Falt-Fahrpläne für Bahnstrecken und RegioLinien im Rheinland-Pfalz-Takt und als Kompaktfahrplan Rheinhessen-Nahe komplettieren die Auswahl.

Bei den kompakten RNN-Bereichsfahrpläne werden die Ausgaben Birkenfeld/ Idar-Oberstein, Kirn/Bad Kreuznach, Bingen/Bacharach, Ingelheim/Nieder-Olm und Alzey/Oppenheim angeboten. Den Gesamtüberblick über sämtliche Bus- und Bahnlinien in den Landkreisen Birkenfeld, Bad Kreuznach, Mainz-Bingen und Alzey-Worms sowie die Bahnlinien bis nach Mainz, Wiesbaden, Frankfurt, Koblenz und Worms bietet die RNN-Gesamtausgabe Rheinhessen-Nahe mit der beiliegenden Liniennetzkarte.

 

Neues für Pendler auf der Nahe-Strecke

Ab dem 9. Dezember halten der erste und der letzte RegionalExpress RE 3 – bisher als AirportSprinter bezeichnet – auch in Ingelheim, Bad Münster, Bad Sobernheim, Kirn und Neubrücke. Der erste RE 3 am Morgen hält zusätzlich noch in Gensingen-Horrweiler, so dass Fahrgäste von dort nun Mainz 30 Minuten schneller erreichen. Zusätzlich werden einzelne RegionalExpress-Züge zwischen Mainz und Saarbrücken im Feierabend-, Wochenend- und Ausflugsverkehr um jeweils eine Einheit verstärkt.

Gleichzeitig entfällt die RegionalBahn RB 33 um 3.41 Uhr ab Neunkirchen im Abschnitt bis Idar-Oberstein. Ab Idar-Oberstein bedient dieser Zug künftig alle Stationen bis Bad Kreuznach und Gau-Algesheim. Zudem entfallen die RB-33-Verbindungen um 5.04 Uhr von Bad Kreuznach nach Gau-Algesheim sowie um 0.05 Uhr von Idar-Oberstein nach Neunkirchen. Sie werden teils durch die neuen Früh- und Spätfahrten des RE 3 ersetzt. Zwischen Bingen und Bad Kreuznach (RB 65) entfällt der Zug um 4.46 Uhr, ab Bad Kreuznach fährt dieser wie bisher.

 

Brückenbauarbeiten führen zu Änderungen rund um Mainz

Wegen Brückenbauarbeiten im Abschnitt zwischen Mainz-Römisches Theater und Gustavsburg werden die von der Nahe kommenden RE 3 (Saarbrücken– Frankfurt) von Mainz über die Kaiserbrücke bis Bischofsheim umgeleitet. In Fahrtrichtung Frankfurt betrifft dieses alle Züge der Linie RE 3, außer die Fahrten um 5:59 und 7:59 Uhr ab Mainz Hbf. Die Fahrzeiten hinter Mainz verlängern sich dadurch um ca. 11 Minuten, an einzelnen Tagen bzw. Zügen auch 16 bis 25 Minuten. Beim umgeleiteten RE 3 um 6:59 Uhr ab Mainz Hbf entfällt der Halt am Frankfurter Flughafen. Fahrgäste dorthin können in Mainz in die S8 um 7:02 Uhr umsteigen.

In Richtung Saarbrücken wird lediglich der RE 3 um 7:24 Uhr ab Frankfurt Hbf umgeleitet, jedoch hält dieser statt in Mainz Hbf in Mainz-Mombach. Fahrgäste ab Mainz können montags bis freitags mit dem RE 2 um 7:51 ab Mainz Hbf bis Ingelheim fahren und dort in den RE 3 umsteigen. Samstags und sonntags fahren diese mit einer RB 33 um 7:30 Uhr ab Mainz Hbf.

Die RB 75 Darmstadt - Mainz Hbf - Wiesbaden wird dann nur stündlich über Mainz Hbf verkehren können. Die Verstärkerzüge in der Hauptverkehrszeit werden über Mainz-Kastel umgeleitet mit Halt dort. Fahrgäste aus Mainz erreichen den Bahnhof Mainz-Kastel mit den Buslinien 6, 9, 54 bis 57 und 68 bis zur Haltestelle Brückenkopf oder Kastel Bf.

Die Züge der S8 und der Linie RE 2 (Frankfurt – Mainz – Koblenz) sind bis auf einzelne Ausnahmen in den hessischen Sommerferien nicht betroffen.

 

Neues auf der Linken Rheinstrecke

In Hinblick auf die Landesgartenschau Bingen 2008 wird sich die Anzahl der IC-Züge, die in Bingen halten, insbesondere am Wochenende, von 9 auf 13 erhöhen. Dazu entfallen in diesen Zeitlagen die Halte der RegionalBahn 32 in Mainz-Mombach. Auch die RB 32, die bisher an Sonn- und Feiertagen um 6.08 Uhr von Bingen nach Koblenz gefahren ist, entfällt ab dem 9. Dezember.

Ab 9.12.2007 verkehrt der RE 2 Frankfurt – Mainz – Bingen – Koblenz zu einigen Zeiten auch am Wochenende. Da dieses erst nach Redaktionsschluss bekannt wurde, fehlen diese Verbindungen noch in den gedruckten Fahrplanmedien. Im Internet finden Sie jedoch bereits die aktualisierten Fahrplantabellen RE 2 bzw. RB 32.

 

Neues in Rheinhessen

Auf der Strecke Alzey – Kirchheimbolanden (RB 47), die ab dem 9.12. über Alzey hinaus mit dem RNN-Tarif genutzt werden kann, starten die Züge in Alzey künftig nach 8 Uhr jeweils 7 Minuten früher. Los geht es immer zur Minute 36, so dass sich ab Mainz die Fahrzeit nach Kirchheimbolanden von bisher 64 auf nur noch 57 Minuten verkürzt. Abends fährt künftig die letzte RB 47 um 22 Uhr ab Alzey und hat damit noch Anschluss von der RB, die um 21.06 Uhr in Mainz startet.

Zwischen Mainz - Alzey (RE 13) entfällt samstags der Zug um 7.48 Uhr ab Mainz Hbf.

Die Buslinien 662 und 663 beginnen und enden aufgrund der Baumaßnahmen an der Haltestelle Oppenheim Postplatz. Von dort aus ist der Oppenheimer Bahnhof in wenigen Fußminuten erreichbar.

Folgende Haltestellenbezeichnungen ändern sich:

- Oppenheim Minimal wird zu Oppenheim Wormser Straße

- Alzey Minimal wird zu Alzey Rewe Markt

Die Spätfahrten gegen Mitternacht an bestimmten Tagen auf den RegioLinien 650 Richtung Sprendlingen und 660 Richtung Undenheim starten ab Mainz Hbf nun gegen 0:13 Uhr, um Umsteiger von der S- und RegionalBahn und dem verlegten Mainzer Nachtstern aufzunehmen.

Im Stadtverkehr Bingen verschieben sich die Fahrzeiten der Buslinie 5 (605) generell um 4 Minuten.

 

Neues im Stadtverkehr Mainz

In Mainz starten die Nachtstern-Linien 6, 50, 90, 91, 92 ab Hauptbahnhof in Zukunft täglich um 0.10 Uhr und um 1.15 Uhr, um die Übergänge von der S-Bahn und der RB aus Worms zu verbessern. In den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag fahren die Nachtstern-Linien durchgehend auch noch um 2.30 Uhr, 4 Uhr und 5 Uhr. Die Linie 66 Zornheim – Mainz-Hechts- heim verkehrt künftig montags bis freitags bis gegen 23 Uhr durch das Hechtsheimer Gewerbegebiet. Die Buslinie 33 wird von 15 bis 18 Uhr mit allen Fahrten Richtung Wiesbaden über das Gewerbegebiet Kastel geführt.

Das Gutenberg-Center wird an Samstagen bis 20 Uhr durch die Linie 6A bedient.

 

Neues im Stadtverkehr Bad Kreuznach

In Bad Kreuznach werden die Namen der von ORN und VGK gemeinsam bedienten Haltestellen vollständig vereinheitlicht, so dass es in Zukunft im gesamten RNN-Verbundgebiet keine unterschiedlichen Namen für gleiche Haltestellen mehr gibt. Es ändern sich folgende Haltestellennamen:

- Bad Münster Umgehungsstraße (VGK) und Bad Münster Bahnhof (ORN) wird zu Bad Münster Umgehungsstraße/Bahnhof

- Ippesheim Ort (VGK) und Ippesheim Gh Stadt Bad Kreuznach (ORN) wird zu Ippesheim Mitte

- Stein-Bockenheim Mitte (VGK) und Stein-Bockenheim Gemeindehalle (ORN) wird zu Stein-Bockenheim Gemeindehalle

- Wonsheim Mitte (VGK) und Wonsheim Rathaus (ORN) wird zu Wonsheim Rathaus

- Wonsheim Steinbockenheimer Straße (VGK) und Wonsheim Kreuzung (ORN) wird zu Wonsheim Kreuzung

- Wolfsheim Mitte (VGK) und Wolfsheim Ulme (ORN) wird zu Wolfsheim Mitte

- Wolfsheim Richard Wagner Str. (VGK) und Wolfsheim Ringstraße (ORN) wird zu Wolfsheim Ringstraße

- St. Johann Neugasse (VGK) und St. Johann Neue Str. (ORN) wird zu St. Johann Neugasse

Gleichzeitig werden die Anschlüsse von den Zügen aus Mainz durch die Verschiebung einzelner Abfahrtszeiten der Buslinien 206 und 224 am Abend verbessert. Darüber hinaus wird die erste Fahrt zum Bahnhof bei einigen Buslinien um wenige Minuten verschoben, um auf die veränderten Fahrzeiten der Züge in Richtung Mainz – Frankfurt zu reagieren.

Die Linie 203 wird ganzjährig bis ins Ausflugsgebiet Spreitel verlängert.

Um Anschlüsse zu verbessern, werden die Abfahrtszeiten der Stadtbuslinien am Wochenende samstags ab 14 Uhr und sonntags vereinheitlicht. Ab Bahnhof Bad Kreuznach starten diese dann immer zur Minute 20 und 50, so dass Anschlüsse untereinander bestehen.

Folgende Buslinien treffen sich zur Minute 20:

Linie 201 nach Im Ellenfeld über Matthias-Grünewald-Straße

Linie 201 nach Bad Münster-Ebernburg

Linie 203 zum Ausflugsgebiet Spreitel

Linie 203 nach Agnesienberg/Schule

Linie 204 nach Winzenheim (fährt bereits zur Minute 18)

Folgende Buslinien treffen sich zur Minute 50:

Linie 201 nach Hohe Bell über Zauberwald

Linie 201 nach Bad Münster-Ebernburg

Linie 204 nach Wielandstraße

Linie 206 nach Ippesheim

 

Neues im Landkreis Birkenfeld und im Stadtverkehr Idar-Oberstein

Die Buslinie 304 fährt auf Teilstrecken in Göttschied künftig eine Minute früher.

Die Buslinie 303 bedient montags bis freitags mit 3 Fahrten in Richtung Idar die neu eingerichtete Haltestelle Algenrodt Saarstr./Abzw. Nohweg.

In Hettenrodt wird die Haltestelle Hettenrodt Im Dorf neu eingerichtet. Dafür entfällt die Haltestelle Hettenrodt Volksbank.

 

Im Regionalbusverkehr gibt es nur leichte Anpassungen einzelner Fahrzeiten, insbesondere bei solchen Fahrten, die stark auf die Belange der Schüler abgestimmt sind.

 

Infostellen

Die neuen RNN-Fahrpläne sind bei den Verkehrsunternehmen im RNN, wie in den DB- Reisezentren, den Kundenbüros von ORN, BRN, Stadtwerke Bingen, VGK, VIO, Touristinformation Ingelheim, im Verkehrscenter Mainz (MVG/ORN) und bei ESWE-Verkehr erhältlich. Für weitere Fragen zum Fahrplanwechsel steht das RNN-Servicetelefon für Fahrplan- und Tarifauskünfte unter 01801 - 766 766 (Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa-9-15 Uhr; 3,9 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend) sowie die RNN-Internetseite www.rnn.info zur Verfügung.

 

zurück