Neue Preise im RNN ab 01.01.2019
10. Januar 2019

Die Preise der Fahrkarten im Rhein-Nahe Nahverkehrverbund (RNN) werden zum 1.1.2019 um durchschnittlich 2,43 % erhöht. Auch die Preise des RMV/RNN-Übergangstarif werden angepasst.

RHEINHESSEN-NAHE. Der Preise der Fahrkarten im Rhein-Nahe Nahverkehrverbund (RNN) werden zum 1.1.2019 um durchschnittlich 2,43 % erhöht. Der RNN-Verbundtarif umfasst die Landkreise Birkenfeld, Bad Kreuznach, Mainz-Bingen, Alzey-Worms mit den Übergangsbereichen Mainz/Wiesbaden und Alzey/Worms.

Die Einzelfahrkarten in den Stadtpreisstufen steigen jeweils um 5 Cent in Ingelheim auf 1,65 Euro, in Bingen auf 1,80 Euro und in Bad Kreuznach und Idar-Oberstein auf 1,95 Euro. Die Einzelfahrkartenpreise für Kinder bleiben in Ingelheim bei 1,00 Euro und in Idar-Oberstein und Bad Kreuznach bei 1,20 Euro und steigen in Bingen um 5 Cent auf 1,10 Euro an. Die Gruppen-Tageskarte steigt in den Stadtpreisstufen und der Preisstufe 1 um 20 Cent auf 9,20 Euro und für gesamte Verbundgebiet um 80 Cent auf 30,50 Euro. Die Mehrfahrtenkarten bieten weiterhin rund 10% Rabatt und die Einzelfahrkarte BahnCard 25% Rabatt auf den Preis der Einzelfahrkarte.

Die Zusatzkarte FRITZ für Schüler und Azubis, mit denen diesem im gesamten RNN-Verbundgebiet in der Freizeit unterwegs sein können, kostet in 2019 für einen Monat 11,50 Euro (+30 Cent) und für das ganze Jahr mit 78 Euro dann 2 Euro mehr.

Die Jahreskarte ‚9UhrAbo extra‘ kostet dann monatlich für 2 Waben 31,60 Euro (+70 Cent), für 4 Waben 63,60 (+1,70 Euro) und für den gesamten RNN 82 Euro (+2,10 Euro). Eine 9Uhr-Monatskarte in der z.B. von Ingelheim, Saulheim oder Oppenheim nach Mainz/Wiesbaden gültigen Preisstufe 4 kostet künftig 97,60 (+2,40 Euro) und bietet damit gegenüber der Monatskarte Jedermann für 135 Euro (+3,30 Euro) ein Preisvorteil von 28%.

Eine Jahreskarte Jedermann kostet in der z.B. von Bad Kreuznach, Alzey oder Worms nach Mainz/Wiesbaden gültigen Preistufe 7 künftig 166,80 Euro (+4 Euro). Eine Jahreskarte Ausbildung in der Preisstufe 4 kostet mit 85,80 Euro dann 1,80 Euro mehr als bisher.

Alle ab 2019 geltenden Preise im RNN-Verbundtarif finden Sie in nachfolgender PDF-Datei und ab 13.12.2018 auch in der RNN-Fahrplanauskunft für Fahrplanauskünfte nach dem 1.1.2019.

Für Fahrten zwischen Rheinhessen und dem Landkreis Bad Kreuznach einerseits und dem Rhein-Main-Gebiet mit dem Bereich Frankfurt/Darmstadt/Main-Taunus/Rheingau anderseits finden Sie die ab 1.1.2019 gültigen Preise im RMV/RNN-Übergangstarif. Nähere Information dazu hält der RMV bereit.


Fahrpläne und Infos zum RNN-Verbundtarif unter www.rnn.info und beim RNN-Servicetelefon unter 06132 – 78 96 22.

zurück