Neues Stadtbusnetz für Bingen (ab 15.12.)
04. Dezember 2019

Das Stadtbusnetz wird in Bingen neugestaltet und bietet künftig neben Bingen Stadt- und Hauptbahnhof auch in Bingen-Gaulsheim und Ockenheim Anschlüsse zu den Zügen gerade in und aus Richtung Mainz sowie neue Querverbinungen zwischen Stadtteilen. Die Änderungen nehmen bereits in Teilen für 2022 im gesamten Landkreis Mainz-Bingen und für die Stadt Bingen geplante Änderungen durch das neue ZRNN-Buskonzept vorweg. Den neuen Liniennetzplan für den Stadtverkehr Bingen und die neuen Fahrpläne für die Linien 601 bis 607 finden Sie ganz unten.

Die einzelnen Linien ändern sich wie folgt:

Die Buslinie 601 wird von Ockenheim täglich nach Dromersheim und Mo-Fr tagsüber weiter bis Aspisheim verlängert. Damit entstehen von Dromersheim und Aspisheim umsteigefreie Verbindungen in die Binger Innenstadt sowie zum Bahnhof Ockenheim, wo eine neue Haltestelle Bahnhof eingerichtet wird. Mo-Fr besteht dort Anschluss zwischen der Linien 601 und den Zügen der RB 33 nach und von Mainz – ansonsten in Bingen-Gaulsheim. Mo-Fr wird der Abschnitt Sponsheim bis Gaulsheim tagsüber halbstündlich und dann auch das Regionalbad alle 2 Stunden bedient. Zu den anderen Zeiten (abends und Sa + So) verkehrt die 601 stündlich im Abschnitt Dromerheim - Sponsheim. Freitag und Samstag wird jeweils noch eine Spätfahrt nach Mitternacht angeboten.

Die zentrale Umsteige-Haltestellezwischen den Buslinien601, 602, 603 und 604 in Büdesheim wird von Löwen-Entertainment zur Kreuzung Berlinstraße/ Saarlandstraße verlegt. Die 602 sorgt weiterhin für die Erschließung von Büdesheim Mo-Fr halbstündlich und Sa stündlich mit Anschluss zur 601 an der neuen Umsteige-Haltestelle Berlinstraße.

Die Linie 603 fährt von Aspisheim kommend in Büdesheim nicht mehr bis Löwenentertainment, sondern zur neuen Umsteige-Haltestelle Berlinstraße und weiter bis EKZ-Nord. Im Kirschgarten und Löwenentertainment werden dann von der 602 bedient. Die Linie 603 verkehrt Mo-Sa stündlich und hat an der neuen Umsteige-Haltestelle Berlinstraße Anschluss von und zur Binger Innenstadt Mo-Fr mit der Linie 601 (Mo-Fr) bzw. 604 (Sa).

Die Linie 604 wird künftig stündlich über ihre bekannte Route vom Stadt-bahnhof über Büdesheim zur TH in Büdesheim hinaus weiter bis Bingen-Gaulsheim Turnhalle geführt. Sie übernimmt in Kempten statt der 601 die Bedienung der neuen Haltestelle Feuerwehr als Ersatz für den Hochbaumplatz. Mit der 604 gibt es erstmals eine schnelle Verbindung zwischen den östlichen Stadtteilen und Büdesheim.

Die Linien 606 und 607 verkehren unverändert täglich stündlich zwischen Rochusberg bzw. Bingerbrücke Elisenhöhe und der Binger Innenstadt.

Die Stadtwerke Bingen vermarkten das neue Stadtbusnetz mit dem neuen Logo „bin-go“ als Teil der neuen Mobiliät für Bingen, für die es auch eine eigene Internetseite www.bin-go-mobil.de gibt.

Die Informationen zu allen Fahrplanänderungen am 15.12.2019 finden Sie im Überblick hier.

zurück