Neues zum Fahrplanwechsel 2011 - 1-Uhr-Zug-Nachtstern
25. November 2010

RHEINHESSEN-NAHE. 29.11.10. Für alle die gerne länger ausgehen und gerade am Wochenende spät heim wollen, können sich auf den Fahrplan 2011 freuen. Er bietet viele Verbesserungen im Spätverkehr mit Bus und Bahn. An der Nahe werden ab 12. Dezember die Spätzüge der Regionalbahn RB 33 neu geordnet und besser mit den Regionalexpress-Zügen abgestimmt. Von Mainz aus starten am Wochenende nach 1 Uhr nachts künftig nicht nur Züge nach Bingen, sondern auch bis Bad Kreuznach und Worms. Die Samstags-Spätzüge zwischen Bingen und Alzey fahren später und bieten damit bessere Anschlüsse aus Mainz und von Bingen Richtung Nahe. Und in Bingen bringen erstmals Spätbusse am Wochenende nach Mitternacht Nachtschwärmer in die großen Stadtteile - mit Zuganschluss aus Mainz und Frankfurt. Dieses ist nur eine der vielen Neuerungen für Bingen, denn dort wird am 12. Dezember 2010 ein neues Stadtbusnetz im 30-Minuten-Takt eingeführt wird. Zwischen Wiesbaden und Mainz wird eine zweite Buslinie über die Schiersteiner Brücke eingerichtet. Bei vielen Linien werden einzelne Frühfahrten noch besser zwischen Bus und Zug abgestimmt. Die neuen fünf RNN-Bereichsfahrpläne 2011 sind kostenlos ab 7. Dezember bei allen Verkehrsunternehmen, Verwaltungen und Touristinformationen und im Internet unter www.rnn.info erhältlich. Ebenso die Tarifprospekte mit den zum gleichen Termin angepassten Preisen im RNN-Verbundtarif für 2011.

 

Die Änderungen im Einzelnen:

 

Schienenverkehre

 

MRB 32 Mainz – Bingen - Koblenz

Auf der Mittelrheinbahn wird die Fahrt um 17.03 Uhr ab Mainz über Bingen bis Koblenz verlängert. Zum Start der BUGA in Koblenz werden ab 15.4.2011 die nach Köln weiterfahrenden Züge auch am neuen Bahnhof Koblenz Mitte halten, dessen Zeiten daher auch in der Fahrplantabelle aufgeführt sind. In Mainz-Mombach und Bingen-Gaulsheim halten nun alle Züge der Mittelrheinbahn, nur noch in Uhlerborn halten 2 Züge am Nachmittag nicht.

 

RB 33 Nahe-Strecke Mainz – Bad Kreuznach – Idar-Oberstein - Türkismühle

Die späten Regionalbahnen der RB 33 auf der Nahestrecke fahren ab Mainz nach Bad Kreuznach täglich um 22.05 Uhr, 23.40 Uhr und freitags und samstags auch um 1.16 Uhr, so dass man am Wochenende sogar noch nach Mitternacht von Frankfurt bis Bad Kreuznach kommen. Bad Kreuznach verlassen die in Mainz startenden Regionalbahnen nach Idar-Oberstein täglich um 21.02 Uhr (bis Türkismühle) und um 22.44 Uhr, von Freitag bis Sonntag auch noch um 0.19 Uhr. Die Regionalexpress-Züge Frankfurt – Saarbrücken, die täglich um 21.00 und montags bis freitags auch um 23.00 ab Mainz Hbf fahren, ergänzen dieses Angebot wie gehabt.

 

RB 35 Bingen - Alzey - Worms

Der Samstags-Spätzug Bingen – Alzey beginnt künftig gegen 23.50 Uhr in Bingen Hbf, so dass in Gensingen-Horrweiler in die Regionalbahn bis Idar-Oberstein umgestiegen werden kann. Wer nach Wallertheim, Gau-Bickelheim, Welgesheim und Sprendlingen will, hat mit dem Gegenzug Alzey – Bingen Samstagnacht um 0.49 Uhr ab Alzey oder um 0.12 Uhr ab Mainz mit Umstieg in Armsheim ebenfalls eine spätere Fahrtmöglichkeit als bisher.

 

RB 44 Mainz – Oppenheim - Worms

Von Mainz über Oppenheim bis Worms verstärkt auf der Bahnlinie RB 44 jedes Wochenende, also in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag, eine zusätzliche Regionalbahn um 1.22 Uhr den Verkehr. Die letzten Abfahrtszeiten werden vereinheitlicht auf die Minute 22, so dass diese um 23.22, 0.22 und am Wochenende um 1.22 Uhr ab Mainz starten.

 

SE 10 Frankfurt - Mainz-Kastel - Wiesbaden - Rüdesheim - Koblenz

Ab 12. Dezember wird zudem die Bahnstrecke Koblenz - Rüdesheim - Wiesbaden - Mainz-Kastel - Frankfurt täglich im Stundentakt und zu den Hauptzeiten alle 30 Minuten bedient. Neue moderne und schnellere Fahrzeuge des neuen Betreibers VIAS ermöglichen, dass im Rheingau immer alle Halte bedient werden, ohne dass es zu längeren Fahrzeiten kommt. Der RMV/RNN-Übergangstarif reicht auf dieser Strecke bis Lorchhausen bzw. bis Frankfurt.

 

1-Uhr-Zug-Nachtstern ab Mainz bis Bad Kreuznach, Bingen und Worms

Ab Fahrplanwechsel am 12. Dezember entsteht ein 1-Uhr-Zug-Nachtstern ab Mainz mit Regionalbahnen um 1.08 Uhr bis Bingen, um 1.16 Uhr bis Bad Kreuznach und um 1.22 Uhr bis Worms. Und in Bingen ist am Bahnhof nicht Schluss, sondern Spätbusse sorgen am Wochenende dafür, dass Nachtschwärmer aus Mainz und Frankfurt noch um 0.40 Uhr und 1.40 Uhr vom Stadtbahnhof in die Stadtteile Büdesheim, Dietersheim, Dromersheim und Sponsheim kommen.

Und aus allen Mainzer Stadtteilen bestehen mit Bussen und Straßenbahnen, die den Hauptbahnhof im Nachtstern um 1.11 Uhr erreichen, am Wochenende gute Anschlüsse Richtung Ingelheim, Bad Kreuznach und Worms.

 

Silvesternachtverkehr 2010/2011

In der Silvesternacht, in der sonst der meiste Nahverkehr ruht, wird in Mainz rund um die Uhr gefahren und es starten nach Mitternacht noch Nachtzüge gegen 1.40 Uhr und 3.10 Uhr von Mainz nach Alzey, Bingen und Worms sowie um 2.46 Uhr nach Bad Kreuznach und um 2.23 Uhr von Bingen nach Mainz. Von Mainz nach Heidesheim, Ingelheim und Gau-Algesheim bestehen damit Verbindungen um 1.43, 2.46 und 3.13 Uhr ab Mainz.

Erstmals werden auch je 2 Zusatzfahrten auf der Buslinie 650 von Mainz bis Stadecken-Elsheim und der 660 von Mainz bis Undenheim angeboten. Im Stadtverkehr Mainz und Wiesbaden wird rund um die Uhr mit kurzer Pause gegen Mitternacht gefahren nach einen Sonderfahrplan.

 

AUS Ausflugszüge

Besucher der BUGA in Koblenz können sich bereits jetzt auf zusätzliche Ausflugszüge freuen, die während der BUGA vom 17. April bis 16. Oktober 2011 an Sonn- und Feiertagen für schnelle Verbindungen von Mainz und Bingen nach Koblenz sorgen. Die Ausflugszüge starten um 8.53 und 10.16 Uhr ab Mainz und zurück um 16.59 und 18.24 Uhr vom neuen Bahnhof Koblenz Mitte. Jeweils einer der beiden Zug bietet gute Anschlüsse in Bingen Richtung Bad Kreuznach und Kaiserslautern, der andere hat gute Anschlüsse in Mainz Richtung Worms und Karlsruhe.

Die beiden Ausflugszüge Rheintal-Express und Weinstraßen-Express verkehren aufgrund einer Großbaustelle im Bereich Neustadt/W. und Kaiserslautern 2011 nicht.

 

Regionalbusverkehre

 

Bus 230 Bingen - Stromberg - Simmern

Die erste Fahrt wird von 4.45 Uhr auf 5.12 Uhr ab Stromberg verlegt. Die 230 erreicht dann Bingen Hauptbahnhof um 5.37 Uhr, so dass damit Anschluss besteht an den Regionalexpress um 5.45 Uhr nach Frankfurt und die MRB 32 um 5.48 Uhr nach Mainz und am Stadtbahnhof um 5.56 Uhr an die Regionalbahn Richtung Alzey und Worms.

 

Bus 260/262 Meisenheim - Bad Sobernheim

Insgesamt 9 Fahrten der Buslinien 260 und 262 werden künftig über Abtweiler geführt, um für Abtweiler eine ÖPNV-Bedienung zu ermöglichen.

 

Bus 323 Börfink - Birkenfeld - Baumholder

Alle Fahrten über Buhlenberg Richtung Börfink fahren dort die Haltestelle Brückener Straße statt Dorfplatz an.

 

Bus 338+339 Fahrten nach Niederbrombach Grundschule

Die Fahrten von und zur Grundschule Niederbrombach erhalten andere Fahrzeiten und Fahrtwege.

 

Bus 640 Ingelheim - Nieder-Olm

Die drei Nachmittagsfahrten um 15.56, 16.56 und 17.56 Uhr fahren in Nieder-Olm über die Westumgehung und Eckeshalle direkt bis Schulzentrum, um die Pünktlichkeit zu erhöhen. Auf dem Rückweg Richtung Ingelheim werden dann in Nieder-Olm die Haltestellen Bahnhof und Kirche bedient, die auf dem Hinweg entfallen.

 

Bus 650/71 Mainz – Stadecken - Sprendlingen

Auf der Linie 650 wird nachmittags an Schultagen eine zusätzliche Fahrt um 17.13 Uhr ab Mainz Hbf bis Stadecken angeboten. Die Fahrt der Linie 71 um 18.03 Uhr ab Mainz Hbf endet künftig bereits in Stadecken und nicht mehr in Partenheim.

 

Bus 662/663 VG Nierstein-Oppenheim

Zur besseren Anbindung der VG-Verwaltung werden nachmittags einzelne Fahrten bis zur VG-Verwaltung verlängert bzw. beginnen dort oder werden miteinander verknüpft.

 

Stadtverkehre

 

Stadtverkehr Bingen – neues Konzept im 30-Minuten-Takt

Bingen bietet seinen Einwohnern und Besuchern künftig im gesamten Stadtgebiet einen konsequenten 30-Minuten-Takt im neuen Stadtbusnetz, das zum 12. Dezember 2010 von den Stadtwerken Bingen eingeführt wird. Am Stadtbahnhof und in Büdesheim Löwen-Entertainment entstehen damit Umsteigeknoten, die sehr gute Anschlüsse bieten, so dass aus allen Stadtteilen in alle Stadtteile sehr gute und schnelle Verbindungen im 30-Minuten-Takt entstehen. Am Hauptbahnhof, der künftig mit 8 Fahrten pro Stunde durch 3 Stadtbuslinien bedient wird, werden direkt Anschlüsse zum Regionalexpress nach Frankfurt und zur Regionalbahn nach Bad Kreuznach hergestellt. Am Stadtbahnhof werden verbesserte Anschlüsse zu den Regionalbahnen Richtung Mainz und Alzey, zur RegioBuslinie 230 Richtung Stromberg und untereinander angeboten. Mehr Stadtbereiche erhalten eine Anbindung an den Stadtbus im 30-Minuten-Takt oder wie die Elisenhöhe erstmals eine Stadtbusanbindung. Die neuen Stadtbus-Fahrpläne finden sich im ab 12.12.2010 gültigen RNN-Bereichsfahrplan Bingen/Bacharach, der sämtliche Bus- und Bahnverbindung in und um Bingen enthält und kostenlos bei Verkehrsunternehmen und der Stadt Bingen erhältlich ist.

Mehr dazu und den neuen Liniennetzplan Bingen siehe separate Meldung.

 

Stadtverkehr Idar-Oberstein

Die erste Fahrt der Buslinie 303 erreicht Idar-Oberstein künftig um 6.45 Uhr, um den Zuganschluss zum Regionalexpress nach Frankfurt um 6.48 Uhr herzustellen. Samstags wird auf der Linie 303 aufgrund geringer Nachfrage der Linienweg auf der 303 verkürzt und die Schleife Algenrodt Mittelweg entfällt. Die Fahrt 6.30 Uhr ab Bahnhof Richtung Rilchenberg wird auf 6.37 Uhr verschoben, um einen Umstieg von der Regionalbahn um 6.34 Uhr zu ermöglichen.

Sonntags werden die ersten Fahrten ab Idar-Alexanderplatz der Linie 301, 302 und 303 mit Anrufsammeltaxi nur bei Bedarf gefahren.

Folgende Haltestellen der Buslinien 342 und 362 in Idar-Oberstein werden umbenannt: Weierbach Hela in Weierbach OBI und Gewerbepark TÜV in Gewerbepark Messehalle.

 

Stadtverkehr Ingelheim

Die erste Fahrt ab Sporkenheim auf der Linie 612 startet 4 Minuten früher, um den Zuganschluss an die Mittelrheinbahn um 6.37 Uhr Richtung Mainz zu erreichen.

 

Stadtverkehr Mainz

Ab 12. Dezember 2010 wird nach der Buslinie 45 eine weitere Buslinie über die Schiersteiner Brücke eingerichtet, die Mainz-Gonsenheim und Mombach mit Wiesbaden verbindet und an den Einkaufszentren der Äppelallee vorbei direkt über die Biebricher Allee, Hauptbahnhof, Rhein-Main-Halle die Wiesbadener Innenstadt (Dernsches Gelände/Wilhelmstraße) ansteuert. In Mainz-Mombach wird Fahrrad Franz und dann die neue Haltestelle Karlsstraße (auch von der 45) bedient, bevor es über Westring, Obere Kreuzstraße, Krongarten, An der Krimm bis Wildpark geht. Die MVG plante, die Buslinie in Gonsenheim bis zur Straßenbahn in der Breiten Straße zu führen, was jedoch auf Wunsch des Ortsbeirats vorerst zurückgestellt wurde, so dass die Buslinie 47 zunächst am Wildpark endet. Die Buslinie 47 fährt montags bis freitags von morgens und nachmittags alle 30 Minuten und von 9 bis 13 Uhr sowie samstags von 8 bis 18 Uhr stündlich über den Rhein. In Wiesbaden gibt es wie bisher morgens weitere Fahrten. Ab Gonsenheim-Wildpark verkürzt sich die Fahrzeit auf 21 Minuten bis zur Äppelallee. Auch von Münchfeld kommt man dann zum Beispiel mit der Buslinie 57 und Umstieg an der Krimm in die Linie 47 in 35 Minuten zur Äppelallee.

Umbenannt werden in Mainz-Hechtsheim die Haltestellen Gartencentrum Fuchs/Messe Ost in Messe Ost (66, 67 und 660) und Hagebaumarkt Beyer in Robert-Bosch-Straße. Neu in Mainz-Mombach ist die Haltestelle Karlsstraße (45, 47).

 

zurück