RE 3 und RB 33: Ausfälle wegen Bombenentschärfung (14.8.)
13. August 2020

Auf Grund einer Bombenentschärfung durch die örtlichen Behörden bei Kirn wird die Nahestrecke am Freitag, den 14. August auf dem Teilabschnitt zwischen Bad Sobernheim und Idar-Oberstein komplett für den Zugverkehr zwischen 10:30 Uhr bis voraussichtlich 13 Uhr gesperrt. Deswegen kommt es bei den Zügen der Linien RE3 und RB33 in diesem Zeitraum zu Einschränkungen.

Züge aus Richtung Frankfurt/Mainz fahren nur bis Bad Sobernheim und wenden dort. Züge aus Richtung Saarbrücken bzw. Baumholder verkehren nur bis Idar-Oberstein und wenden dort. Die Fahrzeiten in den jeweiligen Abschnitten entsprechen dem Regelfahrplan.

Zwischen Bad-Sobernheim und Idar-Oberstein wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Angefahren werden die Bahnstationen Idar-Oberstein, Fischbach-Weierbach, Kirnsulzbach, Hochstetten (Nahe), Martinstein, Monzingen und Bad Sobernheim. Kirn kann aufgrund der Bombenentschärfung nicht angefahren werden. Die Abfahrtszeiten der Busse ab Bad Sobernheim sind zur Minute 50 im Stundentakt. Die Haltestellen befinden sich an den jeweiligen Bahnhöfen, nur in Kirnsulzbach fahren die Busse die Haltestelle Haus Schönborn an.

Aufgrund der Kurzfristigkeit ist der Schienenersatzverkehr nicht in den Auskunftsmedien der Deutschen Bahn abrufbar. Die Züge sind dort als Ausfall gekennzeichnet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vlexx.de

zurück