Rotweinfest Ingelheim: Zusatzverkehre zum Fest (27.9.-5.10.)
19. September 2014

RHEINHESSEN. Über das umfangreiche Fahrplanangebot zum Ingelheimer Rotweinfest vom 27. September bis 5. Oktober 2014 informiert der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) wieder mit einem 10seitigen Festfahrplan.
Er enthält neben den späten Zusatzabfahrten direkt vom Festgelände auch ausgewählte Hin- und Rückfahrten von und nach Mainz, Bingen und Bad Kreuznach sowie die Fahrten zwischen Bahnhof und Festgelände. Erhältlich ist der Festfahrplan bei den Touristinfos, Verwaltungen, Bahnhöfen, Geschäften und unter www.rnn.info. Auf allen Fahrten gilt der RNN-Tarif, so dass sich als Fahrkarte die Nutzung der RNN-Gruppen-Tageskarte ab 8 Euro für bis zu fünf Personen anbietet.

Zu beachten ist, dass am Freitag, den 3. Oktober, der Sonntag- und Feiertagsfahrplan (!) für die Regel-Hinfahrten gültig ist. Für die Zusatz-Rückfahrten gelten die im Festfahrplan unter Freitag (!) ausgewiesenen Abfahrten.

Während des Rotweinfestes ist abends die Fest-Buslinie 1 vom Festgelände Richtung Frei-Weinheim, Sporkenheim, Gau-Algesheim immer stündlich Donnerstag bis Samstag von 22 bzw. 23 Uhr bis 2 Uhr und von Sonntag bis Mittwoch von 22 bis 0 Uhr unterwegs.

Die Fest-Buslinie 2 Richtung Nieder-Ingelheim, Wackernheim und Heidesheim fährt täglich vom Festgelände immer stündlich jeweils Sonntag bis Dienstag von 22.30 bis 0.30 Uhr, von Donnerstag bis Samstag von 23.30 Uhr bis 1.30 Uhr.

Die Ring-Buslinie 643 fährt an beiden Festsamstagen zusätzlich zur gleichen Zeit wie Montag bis Donnerstag um 19.16 Uhr ab Appenheim über Nieder-/Ober-Hilbersheim (19.21/26 Uhr), Engelstadt (19.31 Uhr) und Schwabenheim (19.37 Uhr) direkt bis zur Haltestelle Marktplatz Süd zum Rotweinfest.

NEU: Aufgrund der hohen Nachfrage am ersten Rotweinfestsamstag verkehrt am 4. Oktober ein zusätzlicher Bus um 19:35 Uhr ab SchwabenheimKindergarten über Groß-Winternheim nach Ingelheim.

Zurück startet die Linie 643 die Rundtour in Richtung Großwinternheim über Engelstadt bis Gau-Algesheim zusätzlich vom Festgelände am Samstag um 23.29, 0.29 und 1.29 Uhr, Sonntag bis Mittwoch um 21.29 und 22.29 Uhr sowie Donnerstag und Freitag ab 22.29 Uhr stündlich bis 1.29 Uhr.

An beiden Fest-Samstagen sorgen Zusatzbusse um 19.20 und 19.55 Uhr vom Ingelheimer Bahnhof zum Festgelände für gute Anschlüsse von den Zügen aus Bingen (an 19.07 Uhr) und Bad Kreuznach (an 19.16 und 19.50 Uhr) und von der Buslinie 620 aus Mainz um 19.18 Uhr, die weiter zum Festgelände fährt.

Für Besucher aus Heidesheim, Budenheim, Mainz-Mombach und Mainz, die zur Hinfahrt die Mittelrheinbahn MRB 32 oder Buslinie 620 nutzen, werden Samstagnacht wieder zwei Zusatzfahrten um 0.15 und 1.35 Uhr direkt vom Festgelände bis nach Mainz angeboten. Diese bedienen ab Heidesheim Freier Platz die üblichen Bushaltestellen der Linie 620 in Budenheim und Mombach und haben am Mainzer Hauptbahnhof Anschluss an den Nachtsternverkehr um 1.10 Uhr und 2.30 Uhr. Sonntag bis Mittwoch besteht mit der Fest-Buslinie 2 um 22.30 Uhr vom Festgelände am Bahnhof Anschluss zum letzten Zug um 23.08 Uhr nach Mainz.

Am Samstag fährt zudem die Buslinie 75 ab 22.32 Uhr ab Ingelheim Bahnhof über Marktplatz Süd weiter nach Schwabenheim, Stadecken-Elsheim, Essenheim, Ober-Olm, Universität bis Mainz Hbf.

In Richtung Bingen nutzt man Freitag- und Samstagnacht die Busse um 0.00 und 1.00 Uhr, die Anschluss zu den Spätzügen mit Stadtbusanschlus in Bingen bieten.

In Richtung Bad Kreuznach besteht täglich mit den Bussen um 23.30 Uhr und Freitag und Samstag mit dem Bus um 1.00 Uhr Anschluss zu den Spätzügen nach Bad Kreuznach.

 

zurück