RPR1-Rheinland-Pfalz-Open-Air-Festival: Zusatzzüge und -busse (6.8.)
19. Juli 2011

RHEINHESSEN-NAHE. RPR1 holt Ich und Ich, Milow, Juli, Alphaville und Die Atzen auf die Bühne des Rheinland-Pfalz Open-Air 2011 vor dem Landtag in Mainz. Und die jungen Besucher können sich Nachmittag auf einer Ausbildungsmeile zum Thema Berufswahl informieren. Der RNN empfiehlt die Anreise mit Zug und Bus, denn nach dem RPR1-Rheinland-Pfalz-Open-Air in Mainz sorgt der Rheinland-Pfalz-Takt für bequeme Heimfahrtmöglichkeit in alle Richtungen in Rheinland-Pfalz. Dazu werden nach den Konzerten in der Nacht vom 6. auf den 7. August 2011 nach Mitternacht ab Mainz folgende Zusatzzüge und –busse eingesetzt:


Ins rheinhessische Umland starten um 0.35 Uhr Zusatzbusse ab Mainz Hauptbahnhof auf den RegioLinien 650 über Essenheim bis Stadecken-Elsheim und 660 über u.a. Lörzweiler, Mommenheim, Köngernheim bis Undenheim.


Richtung
Worms über Bodenheim, Nierstein, Oppenheim, Guntersblum, Osthofen fahren zusätzlich zum erweiterten Stundentakt von 23.22 bis 2.22 (!) Uhr eine Regionalbahn um 0.52 Uhr über Worms weiter bis Mannheim, die alle Halte bedient, und ein Regionalexpress um 0.45 Uhr, der bis Worms nicht hält und weiter über Frankenthal, Ludwigshafen nach Neustadt/Weinstraße fährt. Zur Hinfahrt wird um 13.21 Uhr ab Worms ein zusätzliche Regionalexpress direkt bis Mainz angeboten.


Richtung Alzey
fährt zusätzlich um 0.42 Uhr eine Regionalbahn über Nieder-Olm, Saulheim, Wörrstadt, die ab Alzey weiter bis Kirchheimbolanden fährt. Die letzte reguläre Fahrt um 0.12 Uhr nach Alzey bietet in Armsheim Anschluss an den Spätzug nach Gau-Bickelheim, Wallertheim, Sprendlingen.
Nach Heidesheim, Ingelheim und Gau-Algesheim bestehen nach Mitternacht Verbindungen um 0.07, 0.38, 0.46, 1.07 und 1.16 Uhr. Zu beachten ist hier, dass die Züge Richtung Trier (0.30 Uhr) und Kaiserslautern (0.34 Uhr) bis Bingen bzw. Bad Kreuznach nicht halten.


Für Besucher von der Nahe ist zusätzlich um 0.46 eine Regionalbahn über Bad Sobernheim, Kirn bis Idar-Oberstein im Einsatz. Letzte Verbindung bis Bad Kreuznach ist der Spätzug um 1.16 Uhr. Besucher aus Bad Kreuznach und Bad Münster können auch um 0.34 Uhr den Zusatzzug Richtung Kaiserslautern nutzen. Für Besucher aus dem Alsenztal fährt um 0.34 Uhr eine zusätzliche Regionalbahn, die ohne Halt bis Bad Kreuznach fährt und dann über Bad Münster, Alsenz, Rockenhausen bis Kaiserslautern alle Stationen bedient.


Besucher vom Mittelrhein können zusätzlich um 0.30 mit einem Mittelrhein-Express fahren, der bis Koblenz nur in Bingen Stadt, Oberwesel, Boppard hält und bis Trier weiterfährt. Alle Halte bis Koblenz bedient eine Mittelrheinbahn um 0.38 Uhr ab Mainz, die über Bingen, Bacharach, Oberwesel bis Remagen weiterfährt.


In den Zusatzzügen gelten die üblichen Fahrkarten. Innerhalb des RNN bietet sich die RNN-Gruppen-Tageskarte oder für junge Leute FRITZ an. Aus dem restlichen Landesteilen empfiehlt sich das Rheinland-Pfalz-Ticket.

 

Die Fahrpläne für die An- und Abreise finden Sie in der elektronischen Fahrplanauskunft und in der nachfolgenden PDF-Datei.

 

Mehr Informationen zum Programm unter www.rpr1.de

 

zurück