Schwarzfahren kostet ab 1. August 60 Euro
23. Juli 2015

RHEINHESSEN-NAHE. Mit einer neuen Verordnung wurde bundesweit der Rahmen für das erhöhte Beförderungsentgelt neu geregelt und der Höchstwert von bisher 40 Euro auf 60 Euro festgesezt. Davon werden die Verkehrsunternehmen im Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) ab 1. August 2015 Gebrauch machen. Ab dann kostet das Fahren im RNN ohne gültigen Fahrtausweis 60 Euro, teilt der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund mit. Das gleiche gilt auch für Fahrten im RMV/RNN-Übergangstarif, also für Fahrten über den Rhein hinweg ins Rhein-Main-Gebiet.

 

zurück