Streik bei Mainzer Mobilität für Freitag erwartet (13.4.)
21. Dezember 2018

Die Mainzer Mobilität (MVG) geht aktuell davon aus, dass die Stadtbusse und Straßenbahnen vom angekündigten Warnstreik am Freitag, 13. April 2018, betroffen sein werden. In welchem Ausmaß und über welchen Zeitraum kann derzeit nicht abgeschätzt werden. Es ist aber mit massiven Auswirkungen auf den ÖPNV an diesem Tag zu rechnen. Über den aktuellen Informationsstand informiert die Mainzer Mobilität auf ihrer Internetseite www.mainzer-mobilitaet.de unter Eilmeldung.

 

 

Nach unserem Kenntnisstand sind die Regionalbusse (dreistellige Liniennummern), die von der ORN durchgeführten Fahrten auf den Gemeinschaftslinien 66, 68 und 75 und die vom der DRM erbrachten Subunternehmerfahrten nicht betroffen.

 

Eine Zusammenstellung der verkehrenden Fahrten finden Sie ebenfalls auf der Internetseite der Mainzer Mobilität. Die Buslinie 68 wird bis auf Verstärkerfahrten morgens und mittags überwiegend von Bussen der ORN gefahren. Die Buslinie 75 ganz.

 

Weichen Sie daher auch auf die Regionalbahnen und S-Bahnen ab Mainz-Laubenheim, Mombach, Marienborn, Gonsenheim, Waggonfabrik, Mainz-Nord, Mainz-Römisches Theater, Mainz-Kastel aus. Oder auf die Regionalbusse 620, 75/650, 652 und 660 ab ZDF, Gutenberg-Center, Universität, Mühldreieck, Pariser Tor, Mombach, Bismarckplatz bzw. 68 ab Gonsenheim aus.

 

Von anderen Verkehrsunternehmen im RNN sind in keine Hinweise auf einen Warnstreik bekannt.

 

 

(Stand: 12.04.2018, 16:00 Uhr)