Unterwegs auf neuen Wegen: Die neue Linie 75 ist gestartet
12. Dezember 2011

RHEINHESSEN. Ab Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011 fährt die neue Buslinie 75 von Ingelheim über Stadecken-Elsheim nach Mainz. Zur Eröffnung der neuen Buslinie hat RNN gemeinsam mit den beiden Verkehrsunternehmen Omnibusverkehr Rhein-Nahe (ORN) und Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) am Montag, den 12. Dezember 2011 zu Eröffnungsfahrten eingeladen.

Ein Bus der ORN startete in Ingelheim um 9.30 Uhr und ein Bus der MVG startete kurz nach 9 Uhr vom Mainzer Hauptbahnhof ab Bussteig R. Treffpunkt beider Busse ist der Busbahnhof Stadecken-Elsheim Ehrensäule. Bilder von der Eröffnungsfahrt samt anschließendem Umtrunk sind am Ende zu finden.

Die Bürgerinnen und Bürger entlang der Strecke der neuen Buslinie sind herzlich nicht nur zur Eröffnungsfahrt eingeladen, sondern können am Montag, den 12. Dezember, alle Fahrten der neuen Buslinie 75 zwischen Ingelheim und Mainz und die Fahrten der Buslinie 66 innerhalb von Nieder-Olm kostenlos testen.

 

Neue Linie 75 ersetzt teils Linie 71 und verstärkt Linie 650

Die Linie 75 wird als Gemeinschaftslinie der Verkehrsunternehmen Omnibusverkehr Rhein-Nahe (ORN) und Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) betrieben und ersetzt zwischen ZDF und Stadecken die bisher dort verkehrende gemeinsame Linie 71. Diese wird künftig auf den innerstädtischen Abschnitt in Mainz begrenzt und ab ZDF dann bis zur Haltestelle Hindemithstraße auf dem Lerchenberg geführt. Da die Fahrgäste aus Stadecken-Elsheim und Essenheim den schnellen Weg zum Hauptbahnhof gegenüber der Führung der Linie 71 über die Altstadt bevorzugen, soll die 75 auch die Buslinie 650 entlasten, bei der sich nur einzelne Zeiten leicht ändern.


Die neue Linie 75 fährt zwischen Mainz und Essenheim wie die Buslinie 650 und erschließt in Essenheim zusätzlich das Neubaugebiet „Am Römerberg“. Die 75 führt dann am Selztal-Center in Nieder-Olm vorbei, bevor es durch Stadecken-Elsheim über Schwabenheim nach Ingelheim geht (siehe auch Linienkarte dazu). In Großwinternheim ist geplant, durch eine neue Haltestelle ‚Kreisel‘ das nordwestliche Wohngebiet besser anzubinden. Mit der Linie 75 entstehen neue Direktverbindungen von Schwabenheim und Großwinternheim nach Mainz. Ingelheim erhält umsteigefreie Fahrtmöglichkeiten zum ZDF, Gutenberg-Center und zur Universität. 

 

Die 650 startet künftig vom Mainzer Hauptbahnhof zur Minute 35 und die Linie 75 zur Minute 05, so dass mit dem neuen Konzept die beide Linien zusammen zwischen Stadecken-Elsheim und Mainz täglich außer sonntags einen 30-Minuten-Takt bieten. Abends und an Sonntagen sind beide Linien zwischen Stadecken und Mainz zusammen stündlich unterwegs, die Abschnitte bis nach Ingelheim und Sprendlingen werden alle 2 Stunden befahren, wobei die Bedienung abends und sonntagsvormittags weitgehend unverändert bleibt.

 

Ingelheim – Nieder-Olm nur zu Schulzeiten direkt – sonst mit Umsteigen

Die Buslinie 640 stellt dann nur noch montags bis freitags zu den Schulzeiten morgens und mittags die direkten Verbindungen zwischen Ingelheim und Nieder-Olm her. Die entfallenden Fahrten werden durch die 75 zwischen Ingelheim und Selztal-Center ersetzt. Diese bietet zu den anderen Zeiten eine stündliche Verbindung mit Umsteigen am Selztal-Center Nieder-Olm von der neuen Linie 75 in die dorthin verlängerten Buslinie 66 – und umgekehrt – jeweils mit kurzen Umsteigezeiten. Dafür wird die Linie 66 aus Mainz-Hechtsheim kommend dann in Nieder-Olm mit jeder 2. Fahrt, also stündlich, in Nieder-Olm über Kirche bis zum Selztal-Center verlängert. Das Selztal-Center ist damit auch aus Zornheim und Essenheim direkt erreichbar. Die andere Fahrt der 66 endet wie bisher nach einer kleinen Schleife am DRK-Haus vorbei am Bahnhof. Sonntags ist die Linie 66 unverändert nur von Mühldreieck bis Zornheim unterwegs.

Von Ingelheim aus hat man am Nachmittag mit der Linie 75 in Stadecken-Elsheim Anschluss an die von Nieder-Olm nach Partenheim fahrenden Fahrten der Buslinie 657.

Einen Fahrplan mit ausgewählten Haltestellen für die Linien 650/75 und den Gesamtverkehr Ingelheim - Nieder-Olm von 640/75 mit Anschluss an 66 finden Sie unten auf dieser Seite.


Bahnstrecke Mainz – Alzey dann im Schienen-Nachtstern
Eine Neuerung im Bahnverkehr wird ab 11.12.2011 die Erweiterung des der 1-Uhr-Nachtstern auf der Schiene am Wochenende Richtung Alzey mit einer zusätzlichen Abfahrt Freitag- und Samstagnacht um 1.22 Uhr sein. Zwischen Mainz und Alzey werden zudem Abfahrtszeiten der RE 13 und RB 31 insbesondere nach 21 Uhr stärker vereinheitlicht und bei den letzten Zügen der RB 47 von und nach Kirchheimbolanden in Alzey die Anschlüsse verbessert.


Neue Preise und CleverCard

Ab Sonntag, den 11. Dezember 2011, werden im RNN die Fahrpreise im Standardsortiment um durchschnittlich 3,1% erhöht. Unverändert günstig bleibt die Zusatzkarte FRITZ mit 9 Euro im Monat oder 60 Euro im Jahr. Auch die Single-Tageskarte ist dann immer nie teurer als 2 normale Einzelfahrkarten - außer bei den abgesenkten günstigeren Stadt-Preisstufen 21 und 31 für Bingen und Ingelheim.

Im RMV/RNN-Übergangstarif wird dann die ‚Clever-Card‘ eingeführt, so dass Schüler und Azubis die zwischen Rheinhessen und dem Rhein-Main-Gebiet wie Rüsselsheim, Frankfurt oder Darmstadt unterwegs sind, nicht mehr jeden Monat Monatskarten kaufen müssen und für die Jahreskarte ‚Clever Card‘ weniger als für 9 Ausbildungs-Monatskarten zahlen.


Neue Fahrpläne und Tarifprospekte

Alle wichtigen Informationen zu den neuen Preisen und Fahrplänen sind im RNN ab Anfang Dezember im Internet unter www.rnn.info zu finden.

 

zurück