Unterwegs zur Lichtkultur - die Luminale vom 11.4. – 16.4. 2010
08. April 2010

Die Luminale 2010 findet vom 11. bis 16. April zum fünften Mal parallel zur Messe Light+Building statt. Mehr als 150 Projekte werden die Region Frankfurt Rhein-Main in ein öffentlich zugängliches Lichtlabor verwandeln. Mit 123 Lichtprojekten liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr in Frankfurt, dort überwiegend im Stadtzentrum, in den sogenannten Wallanlagen und im Palmengarten. Mit „Leuchtturm“-Projekten ebenfalls mit von der Partie sind u.a. auch Mainz, Wiesbaden und Darmstadt.

 

Unsere willkürlich ausgewählten Programmtipps:

Lichtung und S8 als Lichtobjekt

Von Mainz und Wiesbaden aus nehmen Sie die S-Bahnlinie 8, die Sie nicht nur flott und bequem nach Frankfurt bringt, sondern selbst ein Lichtobjekt bildet. Ebenso der Mainzer und Frankfurter Hauptbahnhof. Letzter verwandelt sich in den „Bahnhof Zoo“, während Mainz als „Dschungel“ (Bild) dient.

Mehr Infos dazu: http://lichtung.fh-mainz.de/informationen/

 

Wallanlagen

Von der U- und S-Bahnstation Hauptwache durch die Schillerstraße oder ab Eschenheimer Tor (U1,2,3) am Hilton-Hotel vorbei. Ab dort über U Alte Oper, S Taunusanlage, U Willy-Brandt-Platz bis zum Main erwarten Sie die Lichtprojekt Nr. 59 bis Nr. 44. Vom Schwarm „hive“ bis zum „Denk-Licht-Mal“.

 

Mit Tram und Bus auf Rundtour

Als Lichter-Tram ist eine illuminierte historische Trambahn zur Luminale unterwegs erfahren – jeden Abend zwischen 19.00 und 22.00 h stündlich auf dem Rundkurs Messe – Hbf – Südbahnhof – Zoo – Altstadt – Hauptbahnhof – Festhalle/Messe. Zustiege sind an den Haltestellen Messe, Hauptbahnhof, Südbahnhof, Willy-Brandt-Platz und Zoo möglich. Der Fahrpreis beträgt fünf Euro pro Person.

In Frankfurt verkehrt eine kostenlose Buslinie, die auf einem Rundkurs wichtige Luminale-Projekt miteinander verbindet.

 

Infos und das Programm

Alle Programmpunkte finden sich unter http://www.luminapolis.com

 

Anreise und Fahrkarten

Mit dem Regionalexpress RE 2 oder RE 3 bis "Bahnhof Zoo" oder dem Lichtobjekt S8 bis Frankfurt Taunusanlage, Hauptwache oder ....

Günstig und flexibel sind Sie mit der Gruppen-Tageskarten oder Tageskarten (für eine Person) im RMV/RNN-Übergangstarif. Lösen Sie z.B. bis Frankfurt und nehmen von einem zum anderen Lichtobjekt die U-, S- oder Straßenbahn.

 

Zudem werden zahlreiche weitere Veranstaltungen angeboten, von der Party bis zum geführten Rundgang, von der Modenschau bis zur Schiffstour.

 

Hintergrundinfos: Thematische Schwerpunkte der 5. Luminale sind die Themen LED, Energieeffizienz und die Kombination von Licht, Klang und anderen Medien. Die Luminale lebt von dem Engagement der Aussteller und den zahlreichen Sponsoren vor Ort wie dem Energieversorger Mainova, der Stroer Außenwerbung, der IHK Frankfurt, der Deutschen Bahn AG und den beteiligten Kulturinstitutionen, die Räume zur Verfügung stellen und Amtshilfe leisten. Die Luminale stützt sich auf bürgerschaftliches Engagement, denn die finanzielle und inhaltliche Verantwortung liegt bei den Teilnehmenden.

 

zurück