Zum Kreuznacher Jahrmarkt fahren Busse und Bahnen bis spät in die Nacht – Zusatzzüge in alle Richtungen
08. August 2006

Zum Kreuznacher Jahrmarkt vom 18. bis 22. August 2006 gibt es bei Stadt- und Regionalbussen der Verkehrsgesellschaft Bad Kreuznach VGK und ORN Omnibusverkehr Rhein-Nahe zahlreiche Spätfahren in der Stadt und im Umland von Bad Kreuznach. Auf der Schiene starten, vom ZSPNV Süd bestellte und von DB Regio durchgeführte Zusatzzüge in alle 4 Richtungen, die für eine sichere späte Heimfahrt sorgen.

 

Die Zusatzzüge fahren in den Nächten Freitag auf Samstag (18../19.8.) und Samstag auf Sonntag (19./20.8) kurz vor 1 Uhr nachts bis nach Mainz, Bingen, Idar-Oberstein und Kaiserslautern.

Die Züge bedienen alle Zwischenhalte bis zu den Endpunkten. In Mainz besteht Anschluss an den Weinfest-Zusatzzug nach Oppenheim und Worms um 2.05 Uhr und an den Nachtsternverkehr um 2.10 Uhr. In den Zusatzzügen gilt der RNN-Tarif ohne Einschränkungen.

 

Ins westliche und nördlich Umland setzt die ORN 5 Extralinien direkt ab Pfingstwiese ein. Das Fahrplankonzept sieht an allen Festtagen zwei Hinfahrten zwischen 18 und 21 Uhr vor. Die Rückfahrten starten ab 22 Uhr alle 75 bis 90 Minuten bis mindestens bis gegen Mitternacht. Freitag- und Samstagnacht kommen noch zwei weitere Abfahrten bis gegen halb drei hinzu. Die Extralinie A fährt ähnliche der Linie 244 Hargesheim, Roxheim, St. Katharinen, Braunweiler, Sommerloch, Wallhausen und Gutenberg an. Die Linie B fährt wie sonst die RegioLinie 240 über Langenlonsheim und Guldental nach Stromberg. Die Linie C fährt auf der Route der Linie 241 nach Hargesheim, Roxheim und Rüdesheim. Die Linie D fährt nach Mandel, Weinsheim, Sponheim bis Bockenau ähnlich der Linie 242. Die Linie E fährt ähnlich der Linie 251 über Hüffelsheim, Traisen, Norheim, Niederhausen, Schloßböckelheim bis Waldböckelheim.

Ins südöstliche Umland fahren die Busse der VGK auf den Linien 206 (wie Stadtbusse) und mit deutlich ausgeweitetem Fahrtenangebot auf den Linien 221, 224 und 226 direkt ab Pfingstwiese. Letzte Abfahrten der Linie 221 Richtung Sprendlingen sind hier Fr+Sa um 23 und 1 Uhr, So-Di um 0 Uhr. Die Linie 224 bis Frei-Laubersheim, Fürfeld und Neu-Bamberg fährt Fr+Sa von 0 bis 3 Uhr stündlich, So-Di um 0 Uhr. Die Linie 226 bis Wöllstein - Siefersheim startet Fr+Sa stündlich von 0:30 bis 2:30 Uhr und So-Di um 23 Uhr.

 

Im Stadtbusverkehr wird von der VGK wieder eine Pendellinie im Viertelstunden-Takt zwischen Bahnhof und Pfingstwiese eingerichtet. Auf der Linie 204 von Winzenheim wird ab 14 Uhr das reguäre halbstündliche Fahrtenangebot durch Direktfahrten zur Pfingswiese im 45 Minuten-Takt ergänzt. Nach 20 Uhr starten dann Stadtbusse der VGK auf den Linien 201, 203 bis Kuhberg, 204 und 206 direkt ab der Pfingstwiese auf den üblichen Linienwegen in alle Stadtteile mindestens im Stundentakt, auf Teilabschnitten auch öfter. Die letzten Fahrten starten in den Nächten Fr+Sa gegen 3 Uhr, an den anderen Festtagen gegen Mitternacht. Die Linie 203 bis Angnesienberg startet an allen Tagen zuletzt um 0:30 Uhr. Die Linie 202 und der Ostast der Linie 201 bilden eine Ringlinien Pfingstwiese – Alzeyer Str. – Richard-Wagner-Straße – Dürerstraße – Pfingstwiese.

 

Einen Fahrplan für die Hosentasche hat der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund im Internet unter www.rnn.info auf einer DIN A 4-Seite mit den Abfahrtszeiten der Zusatzüge und der Abend- und Spätbusse im Stadt- und Regionalbusverkehr übersichtlich zusammengestellt.

 

Eine tarifliche Besonderheit gilt auf den Zusatzbussen zur Pfingstwiese, denn hier gilt der RNN-Tarif mit folgenden Ausnahmen: Zeitkarten (Wochen-, Monats-, Jahreskarten) werden nicht zur kostenlosen Beförderung anerkannt. Alle Mitnahmeregelungen von Zeitkarten gelten nicht. Zeitkarten berechtigen zum Lösen eines Einzelfahrscheins für Hin- und Rückfahrt. Das Semesterticket gilt nicht. Tages- und Mehrfahrtenkarten gelten in vollem Umfang.

 

Innerhalb des RNN fährt man sehr günstig mit der RNN-Tageskarte zum Kreuznacher Jahrmarkt mit bis zu 5 Personen gültigen bis Betriebsschuß. Die RNN-Tageskarte kostet z.B. für Bad Kreuznach 5 Euro, ab Bingen, Ingelheim und Bad Sobernheim 9,50 Euro, ab Mainz 13,50 und ab Idar-Oberstein 15,50 Euro.

 

Mehr Infos und die vollständigen Fahrpläne gibt es auf der Internetseite des RNN unter der Rubrik Sonderverkehr und bei der RNN-Servicenummer 01801 – 766 766 (zum Ortstarif, mo-fr 9-18 Uhr, sa 9-15 Uhr).

 

Oder direkt bei den Verkehrsunternehmen VGK unter 06 71/89 80 40 und unter www.vgk-verkehr.de und ORN Bad Kreuznach unter 06 71/841 20 22 und unter www.orn-online.de.

zurück