Zusatzverkehr zu Bingen swingt – und JazzTrain fährt (24.-26.6.)
15. Juni 2011

RHEINHESSEN-NAHE. Zum Jazzfestival ‚Bingen swingt‘ vom 24. bis 26. Juni sorgen Zusatzzüge und –busse dafür, dass nach Mitternacht noch Züge bis Mainz, Koblenz, Worms und Busse bis Stromberg und in Bingen unterwegs sind. Samstags werden Spätverbindungen bis Alzey und an die Nahe angeboten.


In einen Jazz-Train verwandelt die Jazzband „The Jazz Statues“ (Bild oben) mit Unterstützung des RNN am Samstag, den 25. Juni 2011, die Regionalbahn RB 65 zwischen Bingen und Bad Münster am Stein. Er startet in Bingen am Hauptbahnhof um 15.45 Uhr von Gleis 203 (Regionalbahn Richtung Kaiserslautern). Zustiege sind an allen Stationen, z.B. in Bad Kreuznach um 16.15 Uhr auf dem Hinweg und 16.39 Uhr auf dem Rückweg. Um 16.25 Uhr wird dann wieder von Bad Münster an Stein nach Bingen zurück gefahren. In dieser „rollenden Bühne“ gelten alle üblichen RNN-Fahrkarten genauso wie die Bingen-Swing-Eintrittsbuttons.

 

Die vom Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Süd bestellten Zusatzzüge starten Freitag- und Samstagnacht ab Bingen um 0.25 Uhr über Gau-Algesheim, Ingelheim, Heidesheim, Budenheim bis Mainz. Dort besteht Anschluss Richtung Oppenheim bis Worms und die Mainzer Nachtlinien.

Richtung Bacharach bis Koblenz fährt um 0.36 Uhr die letzte Mittelrheinbahn. Bis Alzey über Sprendlingen startet am Samstag um 23.50 Uhr ein Spätzug, der in Gensingen-Horrweiler um 0.11 Uhr direkten Anschluss an die Nahe-Regionalbahn Richtung Bad Kreuznach hat, die bis Idar-Oberstein fährt.
Auf der Regionalbuslinie 230 Bingen – Weiler – Waldalgesheim – Stromberg werden Freitag- und Samstagnacht Zusatzfahrten um 23.15 und 0.45 Uhr ab Bingen Stadtbahnhof bis Stromberg angeboten. Die Zeiten der 230 sind dabei so auf die Züge aus Mainz abgestimmt, das Besucher der gleichzeitig stattfindenden Mainzer Johannisnacht direkt Anschluss haben, wenn Sie um 22.30 Uhr oder 0.07 Uhr mit der Mittelrheinbahn ab Mainz nach Bingen fahren.

 

Eine Übersicht der letzten Spät- und Abendabfahrten der Züge, Regional- und Stadtbusse finden Sie auch kompakt auf 2 Seiten in der PDF-Datei "Fahrplan Bingen swingt Abfahrten" ganz unten auf dieser Seiten.

 

Im Stadtverkehr Bingen wird Freitag- und Samstagabend zu Bingen swingt nach einem Sonderfahrplan gefahren. Ab Büdesheim FH fährt die Linie 604 stündlich ab 18.30 Uhr, ab Bingerbrück ist die 605 (ab 18.50 bis 0.43 Uhr) abwechselnd mit der 606 von und zur Elisenhöhe (19.50 hin bis 1.43 Uhr zurück) im Einsatz. Die 603 fährt abends von Aspisheim (19.45 Uhr) über Dromersheim stündlich direkt ins Zentrum. Zwischen Büdesheim und Gaulsheim überlagern sich die 601 und 603 zu einem 30-Minuten-Takt. Die 601 fährt ab 20 Uhr zu Bingen swingt nach einem geänderten Fahrplan: ab Sponsheim startet sie dann stündlich um 20.18 Uhr, ab Dietersheim um 20.22 Uhr, ab Ockenheim um 20.05 Uhr ins Stadtzentrum. Zurück geht es stündlich nach Dietersheim/Sponsheim bis 1:50 Uhr, nach Dromersheim/Aspisheim bis 1:20 Uhr, nach Kempten, Gaulsheim, Ockenheim teils halbstündlich bis 2.04 Uhr ab Fruchtmarkt und bis zur FH in Büdesheim bringt die 604 die Besucher stündlich bis 1.17 Uhr ab Stadtbahnhof.

 

Die Sonderfahrpläne der Stadtbuslinien 601, 603 bis 606 und der Zusatzfahrten der Regionalbuslinie 230 finden Sie unten auf dieser Seite als PDF-Dateien.

 

‚Bingen swingt‘ heißt auf acht Bühnen bieten 35 Bands rund 70 Stunden mitreißende und swingende Jazzmusik live! Von Hot Jazz über Swing, Blues, Latin, Soul bis zu Modern Jazz spannt sich der Bogen. Mit dabei sind u.a. British New Orleans Trio, Jerry Šenfluk & his Capital Swing, Krüger Rockt!, Latino Blue, European Swing Quintett, Emil Mangelsdorff Quartett, Curuba Jazzorchester, B.B. & The Blues Shacks, Sinatras Night, Soulfinger, Manfred Krug & Uschi Brüning und zum Abschluss die NDR Bigband mit dem Brasilianer João Bosco.

Mehr zum Programm:www.bingen-swingt

 

zurück