Zusatzverkehre zur Mainzer Johannisnacht und zu Bingen swingt
17. Juni 2010

RHEINHESSEN-NAHE. 17.6.10. Für die Besucher der Mainzer Johannisnacht vom 25. bis 28. Juni 2010 sind nicht nur in Mainz, sondern in Rheinhessen durch zahlreiche Zusatzzüge bis Worms, Alzey, Bingen und Bad Kreuznach und Zusatzbusse bis Undenheim und Stadecken-Elsheim und ins direkte Umland Rückfahrten bis spät in der Nacht möglich.

 

Zur Johannisnacht starten Freitag- und Samstagnacht die letzten Züge vom Mainzer Hauptbahnhof aus nach Bad Kreuznach um 1:08 Uhr (über Bingen und Langenlonsheim), nach Ingelheim und Bingen um 2:12 Uhr, nach Nieder-Olm und Alzey um 1:42 Uhr und bis Oppenheim um 0:22, 1:22 und 2:22 Uhr und bis Worms um 0:22 und 2:22 Uhr. Zur Johannisnacht verkehren die Wochenend-Spätzüge nach Bad Kreuznach um 0:16 Uhr sowie nach Ingelheim und Bingen um 1:08 Uhr zusätzlich auch Sonntag- und Montagnacht.

 

Die letzten Regionalbusse fahren auf der Linie 660 über Harxheim, Lörzweiler, Mommenheim nach Undenheim Freitag- und Samstagnacht um 1:13 Uhr und Sonntag- und Montagnacht um 0:13 Uhr. Nach Stadecken-Elsheim ist nach der letzten Fahrt der Buslinie 650 um 0:13 Uhr noch die Buslinie 71 Freitagnacht stündlich bis 1:23, Samstagnacht bis 2:23 Uhr im Einsatz. Sonntag und Montag ergänzen sich 650 und 71 bis Mitternacht. 650 und 660 bieten Sonntagabend stündliche Abfahrten.

 

Die Stadt-Umland-Buslinien fahren zur Johannisnacht öfter und länger ins Umland. Letzte Abfahrten der meist im Halbstunden-Takt fahrenden Linien sind Freitagnacht: Bus 58 bis Wackernheim 1:40 Uhr, 64 Budenheim 2:16 Uhr, 68 Klein-Winternheim 0:29 Uhr und 68 Hochheim 0:56 Uhr. Samstagnacht wird zusätzlich noch eine Fahrt eine Stunde später angeboten. Sonntag und Montag geht es immer bis Mitternacht. Die Buslinie 66 fährt an allen Tagen die ganze Nacht bis Zornheim, einzelne Fahrten nach Mitternacht werden jeweils bis Nieder-Olm verlängert.

Mehr zum tollen Bühnen- und Festprogramm der Mainzer Johannisnacht finden Sie unter: www.mainz.de/johannisnacht

 

 

Auch Besucher des Jazz-Musikfestivals Bingen swingt am gleichen Wochenende (25.-27. Juni 2010) können Freitag- und Samstag mit Zusatzzügen noch um 0:58 Uhr von Bingen aus nach Mainz und um 1:42 Uhr von Bingen nach Bad Kreuznach oder mit Zusatzbussen bis Stromberg fahren. Der Stadtbusverkehr in Bingen fährt wieder bis nach Mitternacht, teils nach 1 Uhr.

 

Mehr Infos zum Programm von Bingen swingt finden Sie unter www.bingen-swingt.de

 

 

Günstig zur Johannisnacht kommt man mit der RNN-Gruppen-Tageskarte für 11 bis 23 Euro für bis zu 5 Personen. Und zu Bingen swingt bereits ab 6,50 Euro.

 

Alle Fahrpläne zu den beiden Festen und die kompakte Übersicht "letzte Abfahrten von der Mainzer Johannisnacht ins Mainzer Umland" finden Sie direkt bei den jeweiligen Meldungen unter Sonderverkehr:

 

 

zurück