Zusatzzüge und -busse zum Rosenmontagszug sorgen für bequeme Anreise nach Mainz
08. Februar 2007

RHEINHESSEN-NAHE. 7.2.2007. Anlässlich des Rosenmontagszuges in Mainz am 19. Februar 2007 wird auf Initiative des Zweckverbandes SPNV Rheinland-Pfalz Süd (ZSPNV Süd) das Zug- und Busangebot auf allen nach Mainz zulaufenden Schienenstrecken und regionalen Buslinien erweitert. Nachtschwärmer können dank der Spätbusse und -züge ins Mainzer Umland das Auto zu Hause lassen. An Rosenmontag entfällt zudem die 9-Uhr-Sperre bei der RNN-Tageskarte und beim Rheinland-Pfalz-Ticket.

 

Zusatzzüge zum Rosenmontagszug am 19.02.2007

Dieses Jahr startet auch aus Bad Kreuznach ein Zusatzzug zur närrischen Abfahrtszeit um 11:11 Uhr. Unterwegs hält der Zug in Gensingen-Horrweiler (11:19), Ockenheim (11:26) und erreicht um 11:55 Uhr Mainz Hbf.

Aus Bingen empfiehlt sich die Anreise zum Rosenmontagsumzug mit dem zusätzlich eingesetzten Zug ab Bingen (Rhein) Hbf und Stadt (9:58 u. 10:01 Uhr) und Bingen-Gaulsheim um 10:04 Uhr. Mainz wird um 10:30 Uhr erreicht.

Gau-Algesheim verlassen die beiden Zusatzzüge um 10:08 und 11:31 Uhr. Nächste Halte sind Ingelheim (10:12 und 11:35), Heidesheim (10:16 und 11:39), Uhlerborn 3 Min. später, Budenheim (10:23 und 11:51) und Mainz-Mombach 3 Min. später.

Aus Alzey startet um 10:51 Uhr eine zusätzliche Regionalbahn. Die weiteren Halte sind Albig 10:55, Armsheim 11:00, Wörrstadt 11:06 Uhr, Saulheim 11:15 Uhr, Nieder-Olm 11:20, Kleinwinterheim-Ober-Olm 11:24, Mainz-Marienborn 11:33 Uhr. Ankunft in Mainz ist um 11:45 Uhr.

Im Gebiet des Rhein-Nahe Nahverkehrsverbundes (RNN) verkehren folgende Zusatzzüge ab Guntersblum um 9:45, 10:25, 10:47, 11:07 und 11:12 Uhr nach Mainz. Ab Oppenheim fahren diese um 9:50, 10:32, 10:52, 11:12 und 11:17 Uhr. Zudem startet ein weiterer Zug um 11:36 Uhr ab Oppenheim. Fahrgäste ab Nierstein können 2 Minuten später fahren.

Es halten nicht alle Zusatzzüge in Nackenheim, Bodenheim und Laubenheim. Ab Nackenheim gibt es somit folgende Verbindungen: um 9:57, 10:58, 11:19, 11:24 und 11:44 Uhr und ab Bodenheim 2 Minuten später. Ab Mainz-Laubenheim geht’s um 10:03, 11:04, 11:24, 11:30 und 11:51 Uhr los. Alle Züge halten dann in Mainz Römisches Theater und Hauptbahnhof.

 

Die letzte Spätzüge an Fastnacht ins Umland

Richtung Nieder-Olm und Alzey startet täglich die letzte Regionalbahn um 0:05 Uhr ab Mainz Hbf und bedient alle Halte.

Richtung Oppenheim, Guntersblum und Worms fährt täglich um 0:22 Uhr ab Mainz Hbf und 0:26 Uhr ab Mainz Römisches Theater die letzte Regionalbahn. An Rosenmontag verkehrt um 21:58 Uhr Uhr noch eine zusätzliche Regionalbahn ab Mainz Hbf über Worms bis Mannheim.

Die letzte Regionalbahn Richtung Bingen startet täglich um 23:30 Uhr und in den Nächten Fr/Sa und Sa/So zusätzlich um 1:08 Uhr.

Die letzten Züge Richtung Bad Kreuznach fahren täglich 23:05 Uhr und in den Nächten Fr/Sa und Sa/So zusätzlich um 0:08 Uhr bis Bad Kreuznach. Bis Idar-Oberstein geht es täglich mit der RB um 23:05 Uhr. Montags bis freitags kann auch der RE um 23:00 Uhr ab Mainz Hbf genutzt werden. Dieser Zug hält im RNN jedoch nur in Bad Kreuznach, Kirn und Idar-Oberstein.

 

Buslinien aus dem Umland werden Fastnacht verstärkt

Auf der RegioLinie 650 starten an Rosenmontag die Busse ab Partenheim von 8:06 bis 9:36 Uhr alle 30 Minuten und von 9:36 bis 11:36 alle 20 Minuten über Stadecken-Elsheim nach Mainz. Die Linie 71 verkehrt an diesem Tag nicht. Zurück fährt die 650 von 15:03 bis 19:43 ab Mainz Hbf jeweils alle 20 Minuten bis Partenheim. Bis 22 Uhr wird halbstündlich bis Stadecken gefahren. Zwischen Sprendlingen und Partenheim wird nach regulärem Fahrplan im Stundentakt gefahren.

Der letzte Spätbus auf der von der ORN bedienten RegioLinie 650 fährt täglich (außer Nächte So/Mo) um 0.05 Uhr über Ober-Olm, Essenheim, Stadecken-Elsheim (0.35 Uhr), Jugenheim, Partenheim bis nach Sprendlingen (1:00 Uhr). Fastnachtsonntag fährt ein Zusatzbus um 0.05 Uhr bis Stadecken Waage. Rosenmontag gibt es auf der 650 Zusatzfahrten um 23:20 und 0.35 Uhr jeweils bis Sprendlingen.

Auf der teils im 20-30-Minuten-Abstand verkehrenden RegioLinie 660 werden Rosenmontag einzelne Fahrten zwischen 9 und 10 Uhr hin bzw. zurück zwischen 14 und 20 verstärkt.

Auf der RegioLinie 660 fahren nicht nur an Fastnacht, sondern generell Spätbusse in den Nächten Fr/Sa und Sa/So um 0:06 Uhr ab Mainz Hbf über Gau-Bischofsheim, Lörzweiler, Harxheim, Mommenheim (0:40 Uhr), Selzen, Hahnheim, Köngernheim bis Undenheim, Rathaus (0:56 Uhr). Zusätzliche Fahrten an Fastnacht werden auf der 660 am Fastnachtssonntag (18./ 19.2.) um 0:06 Uhr und am Rosenmontag um 23:12 und 0:06 Uhr jeweils bis Undenheim angeboten.

Der letzte Bus der RegioLinie 660, der über Undenheim hinaus weiter nach Gau-Odernheim, Gau-Köngerheim bis Alzey fährt, verlässt Mainz am Wochenende (Sa + So abend) um 23:06 Uhr, unter der Woche um 22:45 Uhr.

Erstmals wird auch das Busangebot an Rosenmontag auf der Buslinie 652 Sörgenloch – Nieder-Olm – Klein-Winterheim - Mainz bis Mitternacht verlängert. Für die Hinfahrt bestehen um 9:14, 10:14, 10:49 und 11:24 Uhr ab Sörgenloch gute Verbindungen, ab Nieder-Olm werden bis 12 Uhr je 2 Fahrten pro Stunde angeboten. Zurück starten die Busse von 14:05 bis 18:35 alle 30 Minuten, bis 22:35 Uhr dann stündlich und eine letzte Spätfahrt bringt Feierfreudige noch um 0:05 Uhr ab Mainz Hbf bis Sörgenloch nach Hause.

Nach Budenheim besteht am Rosenmontag mit der Buslinie 64, die ganztägig erst ab Mainz Hbf startet, von 21:10 bis 0:10 Uhr ein 30-Minuten-Takt und eine Spätabfahrt um 1:05 bis Budenheim. Täglich (außer Rosenmontag) startet immer um 0:30 Uhr der letzte 64er nach Budenheim. Nach Wackernheim startet täglich um 0:00 Uhr die Buslinie 58 ab Mainz Hbf. Zornheim ist in den Mainzer Nachtstern eingebunden.

 

Günstige Fahrkarten und Infos

Als Fahrkarte an Rosenmontag empfiehlt der RNN die RNN-Tageskarte, die für bis zu 5 Personen von z.B. Nieder-Olm, Sörgenloch oder Nackenheim 8,80 Euro, Ingelheim oder Oppenheim 9,80 Euro kostet, Bingen oder Guntersblum 10,80 Euro, Alzey oder Bad Kreuznach 13,80 Euro und für das gesamte RNN-Verbundgebiet für 17,50 Euro kostet. Als besonderes Angebot entfällt am Rosenmontag die sonst übliche 9-Uhr-Sperrfrist für die RNN-Tageskarte und für das Rheinland-Pfalz-Ticket.

Alle Informationen sind auch beim RNN-Servicetelefon 01801 - 766 766 zum Ortstarif (mo – fr 9-18 Uhr, sa 9-15 Uhr) und im Internet unter unter Aktuelles und Sonderverkehr erhältlich.

 

Stadtverkehr Mainz fährt nachts länger

Der Nachtverkehr in Mainz wird an Altweiberdonnerstag, Fastnachtsonntag und Rosenmontag bis zur Sternabfahrt 2:10 Uhr verlängert. In den Nächten Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag wird ein durchgehender Nachtverkehr mindestens im Stundentakt angeboten. Einzelheiten finden Sie auf der Internetseite www.mvg-mainz.de der MVG.

 

zurück