Besondere Fahrkarten

RNN-JobTicket

Das JobTicket ist die einzige RNN-Fahrkarte, die Sie nicht einfach so am Schalter kaufen oder bestellen können. Voraussetzung ist nämlich, dass Ihr Arbeitgeber einen JobTicket-Vertrag mit dem RNN abgeschlossen hat und für jeden Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin einen festen Grundbetrag zahlt. Sobald das der Fall ist, können Sie das besonders günstige, nicht übertragbare JobTicket direkt über Ihre Firma bestellen. Es gilt im gesamten RNN-Verbundgebiet – auch in der Freizeit! Und abends ab 19 Uhr und am Wochenende sowie an gesetzlichen Feiertagen in Rheinland Pfalz können Sie bis zu 4 Personen mitnehmen.

Sie möchten als Unternehmen Ihren Arbeitnehmern ein JobTicket anbieten? Dann informieren wir Sie gerne unter 0 61 32/78 96 21.

RNN-SemesterTicket

Der Studierendenausweis als Fahrkarte: Das RNN-SemesterTicket gilt in allen Bussen, Straßenbahnen und Nahverkehrszügen (2. Klasse) im gesamten RNN-Gebiet inklusive des Übergangsbereichs Alzey/Worms. Als Fahrkarte gilt der jeweilige Studierendenausweis mit dem Hinweis „RNN-SemesterTicket“ als Eindruck oder Aufkleber.
Als RNN-SemesterTicket gelten die Studierendenausweise 
•    der Universität Mainz (Standort Mainz), 
•    der Hochschule Mainz (Standort Holzstraße, Standort Campus), 
•    der European Management School (EMS) in Mainz,
•    der Katholischen Hochschule in Mainz,
•    der Hochschule Geisenheim University,
•    der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden, 
•    der TH Bingen und 
•    der FH Trier mit den Standorten Birkenfeld (Umweltcampus Birkenfeld) und Idar-Oberstein.
Alle Infos zu weiteren Gültigkeitsbereichen des SemesterTickets im Bereich der einzelnen Hochschulen gibt es direkt bei der Studierendenvertretung.

Studierende im RNN, die ihren Wohnort im Gebiet des benachbarten Verkehrsverbundes VRN haben, können ein VRN- Anschluss-Semesterticket kaufen. Nähere Informationen dazu gibt es beim VRN unter www.vrn.de
 

RNN-KombiTicket

Mit einem KombiTicket des RNN können Besucher einer Veranstaltung mit der Eintrittskarte ohne zusätzliche Kosten mit den Bussen und Bahnen im gesamten RNN-Verbundgebiet zur jeweiligen Veranstaltung fahren und anschließend wieder zurück. Auf der Eintrittskarte ist dann „RNN-KombiTicket“ aufgedruckt. Es gilt somit Eintrittskarte = Fahrkarte.

Das RNN-Kombi-Ticket berechtigt innerhalb des Geltungsbereichs des gesamten RNN-Verbundtarifs (inklusive der Übergangsbereiche Mainz/Wiesbaden und Alzey/Worms) am Tag der Veranstaltung zur Hin- und Rückfahrt zum und vom Veranstaltungsort mit allen in den RNN einbezogenen Verkehrsmitteln. Sollte der Gültigkeitsbereich abweichen, ist dieses aufgedruckt.

Die Gültigkeit endet spätestens um 4:00 Uhr des auf die Veranstaltung folgenden Tages. Die Nutzung der 1. Klasse in den Zügen ist gegen Zahlung des 1. Klasse-Zuschlages für Einzelfahrkarten möglich.

Wenn Sie als Veranstalter Interesse am RNN-KombiTicket für Ihre Veranstaltungen haben, rufen Sie uns frühzeitig vor Beginn des Kartenverkaufs an unter 0 61 32-78 96-21.

Bei folgenden Veranstaltungen ist die Eintrittskarten bereits ein RNN-KombiTicket:

SPORT: Ins Stadion zu Mainz 05 mit Bahn und Bus

Ein Plus für alle Fußballfans: Zu sämtlichen Heimspielen von FSV Mainz 05 im neuen Mainzer Stadion, der Opel-Arena, gilt die Eintrittskarte – und dazu gehören auch alle Dauer- und VIP-Karten – gleichzeitig als RNN-KombiTicket. Es zählen dazu alle Spiele im Stadion mit Mainz 05, egal ob Bundes- oder Europaliga, DFB-Pokal oder sonstige Freundschaftsspiele.

Das heißt, Sie können damit am jeweiligen Spieltag mit allen in den RNN einbezogenen Verkehrsmitteln im gesamten Geltungsbereich des RNN-Tarifs (inkl. Übergangsbereichen) zum Stadion und wieder zurückfahren.

Auf den Linien der Mainzer Mobilität und der ESWE Verkehr gilt die Eintrittskarte jeweils ab 5 Stunden vor dem Spiel und bis 2 Stunden nach Spielende als Fahrkarte für die Hin- und Rückfahrt.

Zu den Spielen werden vor und nach dem Spiel Pendelbusse zwischen Mainz Hauptbahnhof (Sonderhaltestelle S) und den Bussteigen A + B an der Opel-Arena im dichten Takt nach Bedarf eingesetzt.

Informationen zu bei Bedarf weiteren Zusatzverkehren finden Sie kurz vor den Spieltagen in der Rubrik Sonderverkehre.

Infos zu Mainz 05 und den Spielterminen finden Sie unter: www.mainz05.de

KULTUR: Ins Staatstheater Mainz mit Bahn und Bus

Alle Eintrittskarten des Staatstheater Mainz sind auch ein RNN-KombiTicket. Damit ist die Anreise nach Mainz aus ganz Rheinhessen-Nahe ohne Zusatzkosten möglich. Zahlreiche Buslinien (54 - 57, 60 - 65) bringen Sie vom Mainzer Hauptbahnhof (ab Bushaltestelle I oder C) direkt zum Staatstheater zur Haltestelle Höfchen - und nach dem Theater wieder zurück.

Infos zum Programm des Staatstheater Mainz finden Sie unter: www.staatstheater-mainz.de

PARTY: Zum Oktoberfest Mainz mit Bahn und Bus

Die Platzreservierungen für das Mainzer Oktoberfest auf dem Messegelände in  Mainz-Hechtsheim sind als RNN-KombiTicket auch Fahrkarte für die An- und Abfahrt im gesamten RNN zum Messegelände in Mainz. Das Messegelände ist mit vom Mainzer Hauptbahnhof mit den Straßenbahnlinien 50, 51, der Buslinie 66, 67 und 660 bis Mühldreieck zu erreichen, von dort pendelt dann zum Oktoberfest eine Messebuslinie in dichtem Takt. Nutzer der Buslinien 66, 67 und 660 können auch direkt an der Bushaltestelle "Mainz, Messe Ost" aussteigen und von dort ca. 5-10 zu Fuß gehen.

Das Mainzer Oktoberfest findet jährlich an mehreren Wochenenden Anfang bis Mitte Oktober statt.

Informationen zum Programm und zu den Platzreservierungen zum Oktoberfest finden Sie unter: www.oktoberfest-in-mainz.de

WEIN: Zum Weinforum Rheinhessen mit Bahn und Bus

Die Eintrittskarte für das Weinforum Rheinhessen in Mainz ist auch Fahrkarte für die An- und Abreise im gesamten RNN und auch im gesamten RMV nach Mainz.

Das Weinforum findet jährlich an einem Wochenende Ende Oktober statt. Die Veranstaltungsorte wechseln.

Informationen zum Weinforum Rheinhessen finden Sie unter: www.weinforum-rheinhessen.de
 

 

RNN Anschlussfahrkarte

Für alle, die schon eine Zeitkarte des RNN oder des Nachbarverbundes RMV oder VRN haben, ab und zu mal über den Gültigkeitsbereich hinaus fahren wollen, gibt es die praktischen RNN-Anschlussfahrkarten. Damit zahlen Sie von der Gesamtstrecke im RNN nur die Anzahl der Waben, die nicht durch Ihre Zeitkarte abgedeckt sind. Auch für den Rückweg! Praktisch – oder?

 

Ein Beispiel: Sie haben eine Zeitkarte für die Verbin­dung von Bingen (Wabe 330) nach Mainz/Wiesbaden (Wabe 300), möchten am Wochenende aber mal von Bingen nach Bad Kreuznach fahren. Dann zahlen Sie statt Preisstufe 4 nur Preisstufe 3 für die Anschlussfahrkarte. Fahren Sie über Mainz nach Oppenheim (Wabe 314), zahlen Sie nur noch die beiden fehlenden Waben 313 und 314, also Preisstufe 2. Und wer zum Beispiel in Ingelheim wohnt und jeden Tag mit einem RMV-Jobticket zur Arbeit fährt, zahlt für den Teil der Strecke im RNN-Gebiet mit einer Anschlussfahrkarte statt Preisstufe 4 nur noch Preisstufe 2 für die Waben 320 und 310.

 

Die praktischen RNN-Anschlussfahrkarten bekommen Sie, wenn Sie eine der folgenden Zeitkarten als Basiskarte besitzen:

Zeitkarten des RNN
•    Wochen-, Monats- oder Jahreskarte Jedermann
•    Wochen-, Monats- oder Jahreskarte Ausbildung
•    9 Uhr-Monatskarte oder 9UhrAbo extra

Zeitkarten des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV)/ VMW oder des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN)
sofern ihr Gültigkeitsbereich direkt an den RNN angrenzt
•    Wochen-, Monats- oder Jahreskarte Jedermann
•    Wochen-, Monats- oder Jahreskarte Ausbildung
•    9 Uhr-Monats- oder Jahreskarte
•    Job- oder SemesterTicket
•    Wochen-, Monats- oder Jahreskarte Senioren
•    Maxx-Ticket/Karte ab 60
•    Rhein-Neckar-Ticket

 

Folgende Fahrkarten gelten nicht als Basiskarten zum Kauf von Anschlussfahrkarten
•    Sonder-/Sozialmonatskarten Jedermann bzw. Ausbildung
•    Schülerferienkarten/Ferienfahrkarten
•    Ausbildungszeitkarten für Wehr- und Zivildienstleistende
•    ermäßigte Zeitkarten für Pensionäre
•    ermäßigte Pendlerzeitkarten (z. B. Taunussteiner-Pendler-Karte)
•    Dienst(fahr)ausweise und Gästekarten
•    LandesTicket Hessen, SchülerTicket Hessen
•    Elektronische Zeitkarten (des RMV)

 

Als Anschlussfahrkarten bekommen Sie
RNN-Einzelfahrkarten
•    Einzelfahrkarte Erwachsene und Einzelfahrkarte Kind
•    Single- und Gruppen-Tageskarte
RNN-Zeitkarten
•    Wochen-, Monats- und Jahreskarte Jedermann
•    Wochen-, Monats- und Jahreskarten Ausbildung


Folgende RNN-Fahrkarten können nicht als Anschlussfahrkarten erworben werden
•    Einzelfahrkarte BahnCard
•    Mehrfahrtenkarten
•    9 Uhr-Monatskarten und 9UhrAbo extra

 

Wo bekomme ich die Anschlussfahrkarten?

Überall dort, wo Sie RNN-Fahrkarten kaufen können. Für Einzel- und Tages-Anschlusskarten müssen Sie die Anzahl der fehlenden Waben kennen und am Automaten eingeben bzw. dem Busfahrer angeben. Als Anschluss-Zeitkarten lösen die üblichen Zeitkarten, die als Anschlussfahrkarte zugelassen sind, für die Waben/Strecke, die Ihnen noch fehlt. An Automaten geht dieses nur am Start- oder Endpunkt der Strecke, die Ihnen noch fehlt. Ansonsten können Sie diese in den Reisezentren und Kundenbüros kaufen. Der Kauf von Zeitkarten ist immer auch im Vorverkauf möglich.


Das ganze Netz
Wenn Sie eine RNN-Zeitkarte mit einer RNN-Anschlussfahrkarte kombinieren und sich aus beiden zusammengerechnet 10 Waben ergeben, gelten beide Fahrkarten zusammen für das gesamte RNN-Verbundnetz. Dabei werden die Preisstufen 21, 31 und 41 wie Preisstufe 1, die Preisstufe 23 wie Preisstufe 2 gezählt.