Mehr Busse und Bahnen zum Binger Winzerfest
17. August 2011

BINGEN/RHEINHESSEN-NAHE. Besucher des Binger Winzerfestes vom 2. bis 12. September 2011 können sich auf ein deutlich erweitertes Bus- und Bahn-angebot vor allem an den Wochenenden freuen. Als Eckpunkte nennt RNN-Geschäftsführer Wolfgang Hammermeister die Spätzüge am Wochenende in sämtliche Richtungen bis nach Mainz, Bad Kreuznach, Koblenz, Alzey und Idar-Oberstein und bei Stadt- und Regionalbussen die leicht merkbaren 30- und 60-Minuten-Takte. Mit einem extra aufgelegten Festfahrplan informiert der RNN über sämtlich Spät- und Zusatzverkehre zum Binger Winzerfest.

 

Aufgrund der großen Nachfrage im letzten Jahr werden zum diesjährigen Binger Winzerfest die Zusatzfahrten zwischen Stromberg, Waldalgesheim, Weiler und Bingen am Wochenende verdoppelt, im Stundentakt angeboten und auf den Mittwochabend ausgedehnt. Freitag- und Samstagabend werden die Zusatzfahrten der Buslinie 230 im Stundentakt zwischen 22.45 und 1.45 Uhr ab Bingen angeboten. Zwei dieser Zusatzfahrten bedienen auch Roth und Genheim. An den Festsamstagen verkehrt die Linie 230 zwischen 16.15 und 20.15 Uhr stündlich von Stromberg nach Bingen. Besucher des Feuerwerks in Bingen können erstmals am Fest-Mittwoch um 22.15 und 23.15 Uhr noch bis Stromberg fahren.


Zum ersten Mal bietet die ORN Omnibusverkehr Rhein-Nahe freitags und samstags zum Winzerfest je zwei Zusatzfahrten auf der Linie 231 von und nach Waldlaubersheim, Rümmelsheim, Dorsheim und Burg Layen an. Zusammen mit einer Spätfahrt über Laubenheim bis Langenlonsheim besteht nach Münster-Sarmsheim von 22.30 bis 0.30 Uhr damit ein Stundentakt. Die letzte Verbindung an beiden Festsamstagen besteht mit einem Zusatzzug um 1.00 Uhr ab Bingen Hauptbahnhof über Langenlonsheim bis Bad Kreuznach.


„Das neue Stadtbuskonzept in Bingen machte auch einen neuen Abendfahrplan zum Winzerfest notwendig. Kennzeichen sind dabei leicht merkbare Abfahrtszeiten und direkte Linienwege“, erläutert Dieter Birkholz, Geschäftsführer der Stadtwerke Bingen. Dabei sind die Linie 601 zwischen Ockenheim und Sponsheim und die Linie 603 zwischen Aspisheim und Bingen Stadtbahnhof durchgehend alle 30 Minuten unterwegs. Die 604 fährt alle 60 Minuten zwischen Stadtbahnhof und Büdesheim FH, Breite Straße und Mitte. Bingerbrück und die Elisenhöhe werden alle 60 Minuten durch die 605 bedient. Alle genannten Linien sind an den starken Festtagen Mittwoch, Freitag, Samstag und am letzten Fest-Montag bis nach 2 Uhr nachts und an den anderen Winzerfesttagen bis Mitternacht im Einsatz. Vor den Feuerwerken rät Dieter Birkholz, „nicht erst kurz vorher, sondern besser frühzeitig loszufahren und lieber beim Winzerfest noch ein Gläschen Wein vor dem Feuerwerk zu trinken.“


Infos im Festfahrplan: Der vom RNN erstellte Festfahrplan mit den gesamten Spät- und Zusatzverkehren zum Binger Winzerfest, Fahrkartentipps und Fest-Höhepunkten in kompakter Form ist auch ab 24.8. bei den Touristinfos, den Verwaltungen, den Kundenbüros und vielen örtlichen Bäckereien erhältlich und steht zum Ausdrucken bereit unter Pläne + Download > Übersicht Fahrplanmedien

 

Die Fahrpläne für die einzelnen Linien sind zu finden unter Aktuelles > Sonderverkehr

 

 

zurück