Sperrung Riedbahn: Anpassungen im Zug- und Busverkehr (15. oder 16.7.-14.12.24)
04. Juli 2024

Vom 16. Juli 2024 bis 14. Dezember ist die Riedbahn zwischen Frankfurt und Mannheim über Biblis gesperrt.

Der Nahverkehr wird dort vollständig durch Busse ersetzt.

Der Fern- und Güterverkehr wird über andere Strecken umgeleitet, unter anderem auch über die Strecke Mainz - Oppenheim - Worms - Mannheim.

Hier stehen daher nur noch geringere Kapazitäten zur Verfügung.

Das folgende Fahrplanangebot auf der Schiene ist in diesem Zeitraum vorgesehen:

S6 Wiesbaden - Mainz - Oppenheim - Worms - Mannheim: Die Züge verkehren stündlich statt üblicherweise halbstündlich. Die Züge verkehren nur zwischen  ca. 5 und 19 Uhr (am Wochenende späterer Betriebsbeginn). Die Halte Mainz-Laubenheim, Alsheim und Mettenheim werden nur durch Busse bedient. Fast alle Züge fahren ab/bis Wiesbaden. Ergänzend fährt die neue Linie SE 14.

SE 14 Frankfurt - Mainz - Worms - Mannheim: Der SE 14 verkehrt stündlich zwischen Frankfurt und Mannheim und hält im  RNN-Gebiet in Mainz Hbf, Mainz Röm. Theater, Bodenheim, Nierstein, Oppenheim, Guntersblum, Osthofen und Worms Hbf. Einige  Züge halten für den Schulverkehr auch in Nackenheim. Die Züge fahren zwischen ca, 5 Uhr und 22 Uhr (am Wochenende späterer Betriebsbeginn). Die ersten und letzten Züge bedienen zwischen Mainz und Worms alle Halte. Der letzte Zug startet um 22:05 Uhr ab Mainz Hbf.

Nach 22:05 Uhr verkehren Busse des Schienenersatzverkehrs bis 0:04 Uhr (in den Wochenendnächten Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag bis 1:04 Uhr) ab Mainz Hauptbahnhof.

 

VonSE 14 und S6 gemeinsam bediente Orte verfügen im Tagesverkehr über zwei Fahrten pro Stunde und Richtung . Allerdings fahren sie nicht halbstündlich, sondern etwa im Abstand von 15/45 Minuten.

 

Der RE 4 verkehrt vom 16.7. bis 14.12. nur zwischen Speyer und Karlsruhe.

Die nur zwischen Mainz und Bingen verkehrenden Züge der Mittelrheinbahn RB 26 werden im Berufsverkehr um wenige Minuten verschoben und fahren bis Darmstadt. Ein Teil dieser Züge wird von der Hessischen Landesbahn gefahren.

 

 

Die Fahrpläne des Schienenverkehrs- und der Busersatzverkehre findest Du im Anschluss.

 

Aufgrund der Änderungen im Zugverkehr kommt es wegen Sicherstellung der Anschlüsse auch zu Anpassungen im Busverkehr:

Linie 642/643 (Änderungen gelten nur während der Sommerferien, danach gilt aufgrund der Wiederbefahrbarkeit der Straße Guntersblum - Eimsheim/Uelversheim ein neuer Fahrplan): Da die verschiedenen Anschlussknoten in Oppenheim/Guntersblum, Dittelsheim-Heßloch und Gau-Odernheim nicht sinnvoll bedient werden können, müssen die Linien neu aufgeteilt werden:

Die Linie 642 fährt pendelt stündlich nur zwischen Dittelsheim-Heßloch und Gau-Odernheim über Frettenheim, Dorn-Dürkheim und Hillesheim.

Die Linie 643 bedient stündlich von Oppenheim aus Uelversheim, Eimsheim, Wintersheim, Dorn-Dürkheim, Hillesheim, Dolgesheim und Weinolsheim. Aufgrund einer Baustelle in Eimsheim muss der Fahrplan der Linie 643 nochmal vollständig geändert werden. Sobald dies geschehen ist, findest Du ihn hier.

Linie 644 (Änderungen gelten nur während der Sommerferien, danach gilt aufgrund der Wiederbefahrbarkeit der Straße Guntersblum - Eimsheim/Uelversheim ein neuer Fahrplan): Die Busse werden von Wörrstadt/Hillesheim kommend alle 2 Stunden über Oppenheim hinaus nach Guntersblum Kurzer Flurweg verlängert.

Auf der Linie 646 werden im morgendlichen Berufsverkehr und im Abendverkehr die Fahrzeiten angepasst, um die Zuganschlüsse zu diesen Zeiten zu verbessern.

 

Die Änderungen im Busbereich gelten bereits ab 15.7., da an diesem Tag in Zusammenhang mit dem Ferienbeginn und der Wiedereröffnung der L 432 zwischen Hahnheim und Selzen auf vielen Linien in diesem Bereich neue Fahrpläne gelten.

 

Im Anschluss findest Du die Fahrplantabellen der Busse:

 

Newsletter-Anmeldung

zurück